> > > > Windows 10: Vollversionen starten bei 119 US-Dollar

Windows 10: Vollversionen starten bei 119 US-Dollar

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoNachdem Microsoft über Wochen hinweg Fragen zum Starttermin und Preis von Windows 10 unbeantwortet ließ, hat man nun binnen weniger Stunden alle wichtigen Informationen preisgegeben. Nachdem man zunächst den 29. Juli als Tag der Veröffentlichung verriet, hat man gegenüber CNet nun auch Angaben zum Preis getätigt.

Wird eine Vollversion benötigt, da entweder die bisherige Windows 7/8-Lizenz weiterhin benötigt wird oder das System nicht Upgrade-berechtigt ist, werden mindestens 119 US-Dollar fällig. Für diese Summe erhalten Käufer Windows 10 Home. Soll es hingegen das umfangreicher ausgestattete Windows 10 Pro werden, müssen 199 US-Dollar eingeplant werden. Entscheidet man sich zunächst für die Home-Variante und eine spätere Aufstockung auf Pro, müssen insgesamt 218 US-Dollar gezahlt werden – 119 für Windows 10 Home sowie 99 für die Umwandlung.

Damit wird Windows 10 genauso teuer werden wie die Vorgänger, für die Microsoft seinerzeit die gleichen Preise aufgerufen hatte. Vermutungen, die neue Version würde weitaus günstiger ausfallen, sind damit spätestens jetzt widerlegt. Allerdings bleibt nach wie vor abzuwarten, ob nicht nur Nutzer von Windows 7 und Windows 8 innerhalb des ersten Jahres kostenlos wechseln können. Denn die Gerüchte, auch für Windows XP-Lizenzen werde es eine besondere Aktion geben, halten sich hartnäckig.

Bereits gestern kursierte ein Angebot des Online-Händlers Newegg. Dieser akzeptiert Vorbestellungen für die OEM-Fassungen und verlangt knapp 110 US-Dollar für Windows 10 Home sowie etwa 150 US-Dollar für Windows 10 Pro – beide Preise werden nach wie vor aufgerufen und könnten auch stimmen. Denn auch in der Vergangenheit waren die auch als System Builder-Versionen bezeichneten Ausgaben günstiger zu haben, unter anderem aufgrund eines verringerten Kundendienstanspruches sowie der veränderten Verpackung.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 05.07.2009
nähe Freiburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
ich suche immernoch vergebens nach den Unterschieden von der win 10 "Home" und "Pro" Version ...
#2
Registriert seit: 13.03.2015

Kapitänleutnant
Beiträge: 1632
Die Unterschiede liegen hauptsächlich im Netzwerkbereich. Mit der Pro-Version kannst du einer Domäne beitreten, mit der Homeversion nicht.
Wenn du nicht gerade vorhast, einen PC für LAN-Partys aufzubauen, dann dürfte es keine Rolle spielen.
Der zweite Unterschied war in der Vergangenheit, dass es für die Pro- und Enterprise-Versionen länger "extended Support" gab als für die Home-Versionen.
Hier stellt sich die Frage ob das noch relevant sein wird wenn es doch kein neues Windows mehr geben soll, sondern nur noch Updates. Das könnte in beide Richtungen gehen: Entweder spielt es KEINE Rolle mehr weil Windows nicht mehr abgekündigt wird, weil es nur noch Updates gibt. ODER es könnte bedeuten, wenn Microsoft mal ein "grosses" Update macht, dann bekommen die Pro-Versionen die das Update nicht mitmachen (weil z.B. Kostenpflichtig) noch länger support als die Home-Version.
#3
Registriert seit: 05.07.2009
nähe Freiburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
danke für deine ausführliche antwort
#4
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1935
Zitat Soron;23541173
Die Unterschiede liegen hauptsächlich im Netzwerkbereich. Mit der Pro-Version kannst du einer Domäne beitreten, mit der Homeversion nicht.
Wenn du nicht gerade vorhast, einen PC für LAN-Partys aufzubauen, dann dürfte es keine Rolle spielen.


Seit wann braucht man für LAN-Parties eine Domäne?
#5
Registriert seit: 24.10.2002
Wels
Bootsmann
Beiträge: 706
Remote-Desktop fehlt auch in der Home. Also es kann sich zwar eine Pro auf das Home verbinden aber nicht umgekehrt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

Windows 10 Fall Creators Update verbreitet sich schneller als frühere...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat am 17. Oktober 2017 das Windows 10 Fall Creators Update veröffentlicht. Es handelt sich um das zweite große Windows-Update in diesem Jahr. Im Frühjahr erschien bereits das Creators Update. Bisher verbreitet sich die jüngst veröffentlichte Aktualisierung deutlich schneller... [mehr]