> > > > Windows 10 auf USB-Stick kann vorbestellt werden

Windows 10 auf USB-Stick kann vorbestellt werden

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Die neueste Version des Microsoft-Betriebssystems wird Ende dieses Monats veröffentlicht. Interessierte hatten bereits die Möglichkeit, ein Installationsmedium samt Key vorzubestellen. Wie Neowin berichtet, kann Windows 10 ab sofort auch als USB-Version bei Amazon.com vorbestellt werden.

Preislich liegt die Home-Version von Windows 10 bei 119,99 US-Dollar und die Professional-Version bei 199,99 US-Dollar. Auf den USB-Sticks findet der Käufer jeweils die 32- und 64-bit-Ausführung vor. Allerdings liegt der Liefertermin einen Monat nach der öffentlichen Vorstellung am 29. Juli.

Auf eine Anfrage von VentureBeat hin bestätigte Microsoft zum ersten Mal, dass das Betriebssystem Windows 10 kurz nach der Veröffentlichung auch als USB-Stick erhältlich sein werde. Die Preise sollen in den USA auf dem Niveau von Windows 8.1 liegen.

Über den Grund für die spätere Auslieferung der Windows-10-USB-Sticks konnte Neowin nur Vermutungen anstellen - möglich sind beispielsweise Engpässen bei der Produktion oder dass das angegebene Datum lediglich als eine Art Platzhalter diene.

Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 können kostenlos auf Windows 10 upgraden und benötige dafür kein neues Installationsmedium. Jene Nutzer, die auf einen neuen Key angewiesen sind, sich gegen einen digitalen Download entscheiden oder Wert auf ein physisches Installationsmedium legen, können jetzt zwischen der DVD- und USB-Version wählen. Letztere kommt vor allem dann zum Zuge, wenn der PC oder das Notebook über kein DVD-Laufwerk verfügt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar188910_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013
Brandenburg
Oberbootsmann
Beiträge: 1019
Puhhhh....200€ tacken ist ne Ansage für ein OS selbst mit usb Stick

hoffe er sieht schick aus und kein 0815ner und usb 3.0 sollte er auch haben
Ich freue mich auf win10
#6
customavatars/avatar76609_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 5791
Zitat NeeDankee;23683093
Puhhhh....200€ tacken ist ne Ansage für ein OS selbst mit usb Stick

hoffe er sieht schick aus und kein 0815ner und usb 3.0 sollte er auch haben
Ich freue mich auf win10


Das wird 3€ Ware sein die gerade so groß ist wie nötig.

Apple macht so etwas schon länger. (BILD)
Die Sticks habe keine guten Lese/Schreibraten - aber wann benutzt man die auch schonmal?
#7
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31110
mit meinem 11 euro 16gb stick ausm mediamarkt war wein 10 in 1 minute installiert. usb 3.0 auf ssd. wurscht
#8
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 9464
Zitat Fallwrrk;23682571
Geht hier auch weniger um die Downloadzeit, sondern eher um Leute, wie beispielsweise ich, die kein optisches Laufwerk mehr haben. ;)

Die paar Befehle in der Eingabeaufforderung um einen USB Stick bootbar zu machen, bekommt aber wohl noch jeder hin ;)
#9
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31110
selbst das braucht man nicht mehr

stick über den explorer auf fat32 formatieren und den inhalt der iso drauf. fertig.
#10
customavatars/avatar18980_1.gif
Registriert seit: 04.02.2005
Vlbg - Österreich
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 473
Wie ist das jetzt eigentlich, wenn ich ein upgrade von einem bestehenden W7 mach bekomm ich das 10er gratis (zumindest jetzt noch). Aber wenn ich mal das System komplett neu aufsetzten will bin ich der gelackmeierte weil ich nur eine update Version und keine Vollversion habe und darf mir diese dann trotzdem kaufen?
#11
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31110
da gibts im sammelthread genauere infos
#12
Registriert seit: 25.10.2006
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 378
Zitat Scrush;23682408
endlich software auf usb.


Autodesk liefert die großen Produkte schon lange auf USB Stick aus und bei Native Instruments bekommst du gar eine externe Festplatte. Insofern ist das jetzt nichts neues.

Mal davon abgesehen, dass sich Windows vom USB Stick zig mal schneller als von DVD installiert und es auch in der Vergangenheit kein Problem war, sich einen eigenen Stick zu erstellen. Zudem ist dieser Stick wie auch die DVD nach kürzester Zeit veraltet und schon aus diesem Grund bietet es sich an immer das aktuelle Installationsmedium selbst auf einen Stick zu bannen.
#13
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7088
Richtiger Schritt, von den optischen Medien Abstand zu nehmen.
#14
customavatars/avatar189556_1.gif
Registriert seit: 08.03.2013
Kernelbasis
Leutnant zur See
Beiträge: 1094
nichts sonderlich innovatives, jedoch find ichs trotzdem gut. ich persönlich habe nicht mal mehr ein optisches laufwerk im rechner, und der verzicht auf optische medien wird in allen bereichen weiter voranschreiten.

habe immernoch "aus meiner jugend" eine riesen kiste mit hunderten rohlingen etc. hier stehen. brauchen tut sie kein mensch, zum wegwerfen sind sie auch zu schade. einfach nur ein großer haufen nutzloses plastik :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]