> > > > WLAN-Unterstützung und neue Oberfläche für Android Wear im Gespräch

WLAN-Unterstützung und neue Oberfläche für Android Wear im Gespräch

Veröffentlicht am: von

android wearMit dem Start der Apple Watch dürfte der Druck auf Google zunehmen. Zwar kommt Android Wear bereits seit geraumer Zeit in diversen Smartwatches zum Einsatz, überzeugt hat die Plattform bislang aber nicht. So gilt die Oberfläche als wenig benutzerfreundlich und das Betriebssystem als ineffizient und funktionsarm - Gründe, aus denen Samsung, LG und ASUS sich nach Alternativen umgeschaut haben oder umschauen wollen.

Doch schon Ende Mai könnte Google das nächste große Update vorstellen, nachdem man vor einigen Wochen bereits den Sprung auf Android Wear 5.0 geschafft und damit die ersten Schwächen beseitigt hat. Als eine der wichtigsten Neuerungen, die in etwa zwölf Wochen vermutlich gezeigt wird, gehört die Unterstützung von iOS. Möglicherweise wird Android Wear aber nicht nur um diesen wichtigen Punkt erweitert, sondern auch mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche, einer Gestenerkennung sowie der Nutzung von drahtlosen Netzwerken versehen.

Erstere soll in erster Linie das Auswählen und Starten von Applikationen erleichtern, gleiches gilt für das Suchen von Kontakten - die Erkennung von Armbewegungen soll darüber hinaus Erleichterung bei der Bedienung schaffen.

Die laut The Verge wichtigste Neuerung soll aber die WLAN-Unterstützung werden. Einer ungenannten Quelle zufolge wird Google diese Software-seitig freischalten, was auch bereits erhältliche Smartwatches Auswirkungen haben soll. Denn der US-Seite zufolge verfügen die meisten Modelle bereits die für die WLAN-Nutzung erforderliche Technik, einzig der dazugehörige Programm-Code soll fehlen. Um welche Uhren es sich dabei handelt, wird nicht genannt - die Moto 360 soll aber eine von ihnen sein. Nach dem Update sollen die Geräte dann auch unabhängig von einer Verbindung zum Smartphone agieren können, solange ein WLAN in Reichweite ist. Ob es bezüglich des dann verfügbaren Funktionsumfangs Einschränkungen geben wird, ist nicht bekannt, auch zur Koexistenz von WLAN- und Bluetooth-Verbindungen gibt es keine Aussagen. Klar dürfte aber sein, dass die Akkulaufzeiten unter der Smartwatch-Nutzung in Drahtlosnetzwerken leiden werden.

Einen Kommentar seitens Google gibt es wie üblich nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Windows 10 soll bald einen speziellen Gaming-Modus erhalten. Damit will Microsoft das Betriebssystem offenbar noch stärker in den Herzen der Spieler verankern. Wie genau der Game-Modus arbeiten soll, ist noch etwas vage. Offenbar sollen nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen bevorzugt... [mehr]

Leak: 32 TB an Windows-10-Sourcecode veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Für Unternehmen wie Microsoft ist der Sourcecode der eigenen Software das wichtigste Gut – Grundstein des wichtigsten Produktes und damit essentieller Bestandteil der Entwicklung, den man keinesfalls in den Händen der Konkurrenz sehen möchte. Doch offenbar ist nun genau das passiert, denn... [mehr]