> > > > Google stört sich an Samsungs neuer Android-Oberfläche

Google stört sich an Samsungs neuer Android-Oberfläche

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

android allgemeinSamsungs Versuch, sich mit einer eigenständigen Oberfläche vom Rest der Android-Anbieter abzuheben, sorgt bei Google für Verärgerung. Dabei soll es vor allem um das neue Magazine UX gehen, das im Rahmen der CES zusammen mit den PRO-Tablets vorgestellt wurde und das wohl auch mit künftigen Smartphones ausgeliefert wird.

Laut Re/code hat es unter anderem aufgrund des neuen Aufsatzes Gespräche zwischen beiden Unternehmen gegeben haben, an deren Ende eine Übereinkunft bezüglich der Optik und des Umfangs von Android auf Samsung-Hardware gestanden habe. Einzelheiten sind nicht bekannt, vermutet wird jedoch, dass Google sich aufgrund verschiedener Druckmittel weitestgehend durchsetzen konnte.

Aber nicht nur an der Optik, die stark an Windows Phone 8 und Flipboard erinnert, soll der Internet-Konzern sich gestört haben, auch das Anbieten Samsungs eigener Inhalte über einen eigenen App Store bis hin zu einem Musik- und Video-Dienst soll für Verstimmungen gesorgt haben. Erwartet wird nun, dass die Südkoreaner auf diese Möglichkeiten verzichten und statt dessen Googles Dienste wieder verstärkt einbinden. Dem gegenüber steht allerdings eine offizielle Aussage, laut der Samsung seinen Kunden auch in Zukunft „differenzierte und innovative Dienste und Inhalte“ anbieten will; von Veränderungen an der Optik und dem Streichen von eigenen Angeboten ist keine Rede.

Verwunderlich ist das nicht, denn fraglich ist, ob Google überhaupt den Druck ausüben kann, von dem Re/code berichtet. Zwar bietet man mit Android die mit Abstand am weitesten verbreitete Smartphone-Plattform an, einen sehr großen Anteil am Erfolg hat jedoch Samsung. Während der Elektronikkonzern jedoch zwei - wenn auch schwächere - Alternativen in Form von Windows Phone 8 und Tizen in der Hinterhand hat, bleiben Google nur derzeit weniger erfolgreiche Hardware-Partner wie Sony oder HTC. Am Ende dürfte es deshalb so kommen, wie es von Branchenbeobachtern schon lange vorhergesagt wird: Samsung rudert ein Stück weit zurück, um sich nach der Startphase verstärkt auf Tizen - oder eine andere Plattform - zu konzentrieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar54155_1.gif
Registriert seit: 23.12.2006
Schwabenland
Moderator
Beiträge: 10414
Zitat -INU-;21808335
Wer benutzt schon ein Smartphone ohne Custom [...]

Jeder Normalo...
#9
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2617
INU nicht unbedingt, nur dann wenn die Custom Anbieter auch alle Funktionen eines Gerätes integriert haben ^^.
Wüsste aber keine Custom Software die z.B. den S-Pen wie Samsung direkt vernünftig unterstützt oder auch schlicht 4k Aufnahmen machen kann ...

Ergo würde die CM nur Nachteile bringen, bzw. Funktionen entfernen die man aber bezahlt hat und auch nutzen möchte.
Schlimm ist die Oberfläche von Samsung auch nicht wirklich, die Update Politik dürfte sich vielleicht an Apple orientieren aber sonst passt das softwareseitig.
(mit Root)
#10
customavatars/avatar49099_1.gif
Registriert seit: 10.10.2006
Lünen
Leutnant zur See
Beiträge: 1200
Google kann aber bestimmen, dass die Google-Apps (Mail, Maps, Play Store, Youtube etc.) an Bedingungen geknüpft sind.
Android ansich ist OpenSource, das Android das "alle kennen" ist es dank Google nicht.

MfG :cool:
#11
customavatars/avatar31897_1.gif
Registriert seit: 22.12.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Zitat -INU-;21808335
Wer benutzt schon ein Smartphone ohne Custom, flashe schon seit längerer Zeit immer direkt CM drauf und habe keines der ganzen Probleme mit dem sich der Rest so rumärgert...

Immer alles schön flüssig, immer neuste Androidversion, keine Bloatware und nen netten Themechooser, also so wie sich jeder seine Software wünscht.


Wahrscheinlich der Großteil der Handynutzer? Wieviel Leute beschäftigen sich schon ernsthaft mit der Software ihres Handys?

Man muss aber auch sagen, dass es sich bei einigen aktuellen Handys nicht mehr SO sehr lohnt auf Custom Roms zurückzugreifen. S4 ist ein Garantierisiko dank Knox, G2 hat viele eigene Features die vielen gefallen - One ähnlich, Nexus hat von Grund auf ein schnelles Android.

Wenn mein G2 eintrifft werde ich auch erstmal ne brandingfreie Stock Rom testen bevor ich mit Customs rumspiele. Gerade LG soll ja viele Funktionen eingefügt haben die sogar brauchbar sein sollen - davon muss ich mich aber erstmal selbst überzeugen^^.
#12
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat 0711;21808113
auf einfach weise wie jede andere app? ist das neu? oder meinst du über rooten und co?

Richtig, geht nur mit Root. Ist aber auch gut so, wer weiß, was alles die Leute anstellen würden, wären Root-Rechte von Haus aus freigeschalten.
#13
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5419
Zitat Chaos Commander;21775671
Welche Druckmittel hat Google denn?
Android ist open-source, wer das wie verwendet kann Google doch kaum beeinflussen, oder? :hmm:

Das OS schon. So wie es aber auf dem Markt funktioniert, geht ohne Google nicht. Ich bezweifle, dass du auch nur eine Hand voll Kunden in Europa und den USA findest, die ein Android-Telefon kaufen wollen, dass keinen Play Store hat. Ohne Google keine Play Services, keine Apps. Genau deshalb will Samsung doch mit Google zusammenarbeiten. Ihr eigener Store ist eine Hand voll Müll. Deshalb kauft keiner deren Geräte. Wenn sie nicht mitspielen, zieht Google die Lizenz ab und Samsung steht blöd da. Ein neues OS in den Markt zu bringen, ist nahezu unmöglich, wenn man nicht bereit ist viele Milliarden zusätzlich zu investieren. Eigene App Stores sind bisher auch kläglich gescheitert (mit Amazon als Ausnahme, aber das Gelbe vom Ei ist der auch nicht).
#14
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12079
Zitat -INU-;21808335
Wer benutzt schon ein Smartphone ohne Custom, flashe schon seit längerer Zeit immer direkt CM drauf und habe keines der ganzen Probleme mit dem sich der Rest so rumärgert...

Immer alles schön flüssig, immer neuste Androidversion, keine Bloatware und nen netten Themechooser, also so wie sich jeder seine Software wünscht.


In meinem Freundeskreis alle, da ich und andere ein Produkt für mehrere hundert Euro nicht schritten wollen, da wir keine Ahnung haben


Warum auch
Daher begrüße ich pw und ios
#15
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6768
Zitat DJ1142;21811411
Richtig, geht nur mit Root. Ist aber auch gut so, wer weiß, was alles die Leute anstellen würden, wären Root-Rechte von Haus aus freigeschalten.
es geht nicht darum dass es von haus aus root hätte sondern dass man die bloatware wie bei providergeräten die providerapps und die schrott Samsung/werbe apps einfach deinstallieren kann. Daran stören sich durchaus auch "normalos"...andere Systeme machen das besser ;)

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Kyraa;21811458
Das OS schon. So wie es aber auf dem Markt funktioniert, geht ohne Google nicht. Ich bezweifle, dass du auch nur eine Hand voll Kunden in Europa und den USA findest, die ein Android-Telefon kaufen wollen, dass keinen Play Store hat. Ohne Google keine Play Services, keine Apps.
Amazon beweisst das Gegenteil und da findest du mehr wie eine Hand voll Kunden die ohne eben jenen auskommen - auch wenn dus am schluss nennst, was würde Samsung im zweifel hindern eben den Amazon store anstatt Googles zu interegrieren? Der setzt dem Hersteller deutlich weniger - keine Restriktionen.
#16
customavatars/avatar181338_1.gif
Registriert seit: 28.10.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 332
Ich denke nicht das Samsung sich von Google trennt, weil das mit den eigenen Os ist immer so ne sache wenn man es nicht vernünftig macht und viel Geld investiert kann man es auch gleich sein lassen. Das hat Samsung ja schon einmal mit Bada bewiesen das will auch kein schwein haben, aber vielleicht haben sie ja daraus gelernt.
#17
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5736
Zitat Chaos Commander;21775671
Welche Druckmittel hat Google denn?
Android ist open-source, wer das wie verwendet kann Google doch kaum beeinflussen, oder? :hmm:


Zwei gewaltige.
Android mag Open Source sein. Aber die Closed-Source-Anteile sind beträchtlich. Die Mehrzahl der Treiber sind closed-Source, ohne die geht nix. Aber das ist ein Einflussfaktor von Google.
Google nimmt über die OHA (Open Handset Alliance) Einfluss darauf, wie Android gestaltet sein darf. Wer zu weit abweicht und als Fork eingestuft wird, kann nicht mehr auf OHA-Mitglieds-Fertigungsstraßen bauen. Würde jetzt Samsung hergehen und die Geräte wie die Amazon-Kindle-Fire als Fork eingestuft werden (da kein Playstore etc.), kann Samsung nur noch auf eigenen Anlagen bauen. Die gibt es zwar, aber die Mehrzahl der Geräte dürfte dennoch über Auftragsfertiger laufen - was dann wegfällt.
Der Zweite Punkt sind die Google-Apps. Die gibt's nur im Paket "Alles oder nichts". Wer zu weit abweicht, bekommt keine Google-Apps. Ohne Google-Apps darf man sich so alles selbst zusammensuchen. Das bedeutet kurz: Eigene Suchengine, Eigene Maps, eigene Kontakteverwaltung und nicht zuletzt eigener Store. Was ist Android ohne Playstore-Integration? Na? Da ist man ganz schnell wieder oben beim "Fork" und darf das Gerät nicht mehr produzieren lassen.

Letztendlich dürfte das der Grund sein, warum Nokia Abstand von Android nehmen MUSSTE. Mit Here Maps (und einigen Apps mehr) hat Nokia eigene App-Systeme in einer guten Qualität, die dann in Konkurrenz zu denen von Google treten. Also: Entweder ein prominent plaziertes Google Maps und Here-Maps höchstens im App-Drawer oder eben keine Google-Apps. Wohin diese Regelung führt zeigt das Aufkommen des "Nokia X" was komplett Googlefrei sein dürfte. Liest man die Comments dazu, ist das ein erheblicher Nachteil am Markt.


Zitat -INU-;21808335
Wer benutzt schon ein Smartphone ohne Custom, flashe schon seit längerer Zeit immer direkt CM drauf und habe keines der ganzen Probleme mit dem sich der Rest so rumärgert...

Immer alles schön flüssig, immer neuste Androidversion, keine Bloatware und nen netten Themechooser, also so wie sich jeder seine Software wünscht.


So etwa 80% aller Leute die ich kenne? Natürlich hat CM seine Vorteile...aber es gibt auch nicht für jedes Gerät und Gerätevariante eine stabile Version. Gerade Samsung-Gerätschaften sind da so Kandidaten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10: Gratis-Update wird wohl nicht verlängert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Boris Schneider-Johne hat in der PC- und Spiele-Community einen hohen Status: Nicht nur, dass er als Redakteur für die Zeitschriften PowerPlay und PC Player zu den Urgesteinen des deutschen Spielejournalismus zählt, er übersetzte in den 1980er- und 1990er-Jahren für Lucasfilm Games bzw.... [mehr]

iOS 10: Apple renoviert Maps, Music, iMessage und mehr (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Erwartungsgemäß hat Apple auf der diesjährigen WWDC nicht nur das nächste große Update für das nun macOS genannte PC-Betriebssystem vorgestellt, auch iOS 10 wurde viel Zeit eingeräumt. Revolutionäre Neuerungen kündigte man nicht an, in weiten Teilen bringt man die Plattform und ihre... [mehr]