> > > > Meinung: Android Jelly Bean auf nur 1,5 Prozent aller Geräte

Meinung: Android Jelly Bean auf nur 1,5 Prozent aller Geräte

Veröffentlicht am: von

android allgemeinAlle Tage wieder veröffentlicht Google aktuelle Zahlen zur Android-Verteilung im Developer Bereich auf Android.com. Die aktuellsten Zahlen stammen aus einer 7-Tages-Zählung, die am 02. Oktober beendet wurde und demnach die aktuell genutzten Geräte widerspiegeln soll. Dabei gibt es einige Punkte zu beachten: Nur Geräte, die auch Zugang zum Google Play Store haben, tauchen in dieser Statistik auf. Dadurch sind bspw. alle Android-Geräte mit Version 2.1 oder früher von der Statistik ausgeschlossen. Kurz nach der Veröffentlichung tauchen viele Headlines mit dem Titel "Android Jelly Bean schon auf x % der Geräte" auf. 

android share

Marketing-Strategie "Jelly Bean"

Wirft man einen genaueren Blick auf die Zahlen, wird klar, dass Google mit der gleichen Benennung von mittlerweile drei Android-Versionen (4.1, 4.2 und 4.3) eine sehr gute Marketing-Strategie fährt. Da man bei der Aussage "Jelly Bean auf x% der Geräte" nicht auf die genaue Version schließen kann, "Jelly Bean" aber zeitgleich für die Aktuellste steht, ist die Verwirrung beim normalen perfekt. Zumal die Verteilung erst wirklich interessant wird, wenn man sich die Erstveröffentlichung von "Jelly Bean" ansieht. Der 11. Juli 2012 war der Stichtag für das Update des Samsung Galaxy Nexus auf Version 4.1 - also vor gut 14 Monaten ist die genannte Version offiziell erschienen. 

In einem Jahr schafft Google es also, gut 50% der Android-Geräte auf "Jelly Bean" upzudaten. Dass das Update-Dilemma bei Android noch immer vorhanden ist, zeigt auch ein Blick auf Apple. Seit dem 18. September 2013 ist die aktuelle Version 7 der iOS-Software zum Download erhältlich. Gut 14 Tage später ist es auf gut 2/3 der Geräte installiert. Dass die Systeme aufgrund der großen Geräte-Diversität nicht direkt vergleichbar sind, ist selbstverständlich. Dennoch zeugt es von der akuten Update-Unlust der Hersteller, die es in einem kompletten Jahr nicht hinbekommen, ihre Geräte zumindest auf Android 4.1 zu aktualisieren.

Die wahre Verteilung

Wie gut die Verbreitung einer neuen Version wirklich ist, kann man anhand alter Zahlen und der wirklich aktuellsten Version erkennen: Während Android 4.3 (Veröffentlicht am 24. Juli 2013) im September 2013 noch nicht in den Zählungen auftauchte, kann man im Oktober immerhin mit einer Verteilung von 1,5 % aufwarten . Insgesamt 2,5 Monate braucht es also, um 1,5 % der Geräte auf die aktuellste Version zu updaten - zumal bislang kaum ein Nicht-Nexus-Gerät das Update erhalten hat (siehe auch: HTC One erhält Android 4.3 in Taiwan).

Und so ist Jelly Bean zwar trotzdem auf 50% der aktuell genutzten Geräte installiert, die Verbreitung der aktuellen Version liegt tatsächlich aber viel weiter darunter. Zumal der Unterschied zwischen Android 4.1 und 4.3 nicht gerade nur marginale Änderungen mit sich bringt: Benutzer-Konten für Tablets kamen, Miracast wird unterstützt, eine neue Tastatur und Quick-Settings wurden eingeführt, es gibt nun Lockscreen-Widgets, OpenGL ES 3.0 wird unterstützt, die Benutzeroberfläche wurde weiter verbessert, Bluetooth 4.0 LE wird offiziell unterstützt und viele weitere kleine Verbesserungen haben (unter anderem auch über Android 4.2) den Weg in das System gefunden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.5

Tags

Kommentare (37)

#28
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3969
Zitat ExXoN;21257597
So ein Bullshit :rolleyes:
[email protected]
Sie soll das iPhone mal neu aufsetzten. Hat meine Freundin auch gemacht mit ihrem 4er und nun läuft es super.


Dann hast du leider keine Ahnung oder keinen Vergleich.
Das iPhone 4 lief prima mi IOS5, 6 und 7 waren eine klare Verschlechterung.

Hier liegt ein iPhone 4 und ein altes Galaxy Nexus mit 4.3.

Bei IOS5 war das iPhone deutlich schneller als das Nexus.
Lustigerweise hat das Nexus mit den neueren Versionen an Speed zugelegt und ist klar schneller als das iPhone 4 mit IOS 7.
#29
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Ich will mich ja nicht einmischen in euren "Du hast keine Ahnung"-Unterstellungen, aber was ich so im Netz gelesen hab soll ein frisch installiertes iOS7 auf nem iPhone 4 ganz ordentlich laufen. Vllt nicht ganz so rund wie iOS6 aber auch nicht "lahm und ruckelig".
#30
customavatars/avatar3070_1.gif
Registriert seit: 09.10.2002
...bei Freiburg
Admiral
Beiträge: 13654
RUckelig nicht aber lahm ! Und zwar richtig lahm. Wie blubbor87 sagt - Gnex ist inzwischen erheblich schneller.
#31
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3969
Ruckler kommen leider auch vor.
Das scheint einfach Absicht von Apple zu sein.

Neues OS und wer es voll nutzen will, braucht ein neues iPhone oder muss mit der alten Version und Sicherheitslecks leben.

Und nochmal: Die Geräte liegen hier. Bin kein Apple Hasser. Ein MacBook Pro steht hier auch. Zum Surfen brauche ich aber das Nexus 10.
#32
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Zitat palme|kex`;21224921

Die Google eigenen Produkte (Nexus) werden ja ordentlich versorgt.

"Ordentlich"
Mein GNexus läuft von Update zu Update schlechter, zum kotzen find ich das
#33
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat KingKill;21259932
RUckelig nicht aber lahm ! Und zwar richtig lahm. Wie blubbor87 sagt - Gnex ist inzwischen erheblich schneller.
ich hab zwar kein direkten vergleich aber dir ist schon klar dass, das gnex min 1 jahr jünger ist? Wenn ich das galaxy s1 mit halbwegs aktuellem custom Rom vergleiche läuft das ip doch ein gutes stück flotter.

das ip4 fühlt sich schon etwas zäh mit ios 7 an...wobei ich diesen eindruck schon bei io6 hatte.
#34
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6919
iOS7 mit irgendeiner verpfuschten CustomRom vergleichen hinkt deutlich stärker als ein iP4 mit nem GNex zu vergleichen...

@MiracleMan: Mal neu aufgesetzt oder immer nur "Dirty" drüber geupdated?
#35
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Hab letztens neu aufgesetzt, läuft immer noch um Welten schlechter als früher.
#36
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat L4M4;21260650
iOS7 mit irgendeiner verpfuschten CustomRom vergleichen hinkt deutlich stärker als ein iP4 mit nem GNex zu vergleichen...
über das originalrom muss man im vergleich wohl garnicht sprechen...das ist um welten träger und ruckeliger als ios7 aufm ip4, browservergleiche kann man sich da ebenfalls sparen und vieles andere auch.
Das Nexus s kann ich nicht vergleichen
#37
customavatars/avatar22379_1.gif
Registriert seit: 30.04.2005
Dresden
Vizeadmiral
Beiträge: 6164
Läuft genauso bescheiden mit Singlecore....
Das Teil gibts noch keine 3 Jahre und ist auch schon EOL vom Support her, lächerlich.
Hab hier das ähnliche S1 mit CM 10.2 da liegen, kannste vergessen die Diashow. Das iPhone 4 mit iOS7 läuft da um Welten flüssiger.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]