> > > > Windows Phone und Nokia - Ein Resumé

Windows Phone und Nokia - Ein Resumé

Veröffentlicht am: von

Windows Phone 8 LogoMicrosoft Lumia – Mit dem Kauf der „Devices & Services“ Sparte von Nokia ist Microsoft ein Coup gelungen. Im Jahr 2010 erst wurde ein hochrangiger Manager von Microsoft, der Kanadier Stephen Elop, CEO beim angeschlagenen finnischen Unternehmen. Mit Elop forcierte Nokia die Entwicklung ihrer Lumia-Smartphones mit vorerst Windows Phone 7 Betriebssystem. Schon zu diesem Zeitpunkt spekulierten einige Analysten und Websites, dass Microsoft in näherer Zukunft Nokia eventuell aufkaufen würde. Doch der Absatz der Windows Phone Smartphones war relativ schlecht und auch mit den Flaggschiffen Lumia 800 und später Lumia 900 änderte sich das nicht. Zu der Zeit waren noch einige andere Mitstreiter unter den Windows Phone Produzenten: LG, Samsung, HTC, Toshiba, Acer und Dell. Jedoch konnte Microsoft nichts der damals schon sich anbahnenden Übermacht aus dem Hause Google anrichten und so blieben die Marktanteile sehr gering.

banner 465

Dies lag unter anderem daran, dass das mobile Betriebssystem noch sehr unfertig schien. So fehlten Features wie Copy&Paste, die bei Android sowie mittlerweile iOS Standard waren. Auch wurde bemängelt, dass Microsoft einen ähnlichen Weg wie Apple ging und sich nur signierte Software aus dem Windows Phone Marketplace auf den Geräten installieren ließ.

Germany-Smartphone-Market-Share-Kantar 600x389

Im Sommer 2012 präsentierte Microsoft dann die Weiterentwicklung Windows Phone 8 vor, die man schon beinahe als Neuentwicklung bezeichnen konnte. Unter den Neuerungen waren vor allem der Schwenk vom Windows CE-Kernel auf den Windows NT 6.2 Kernel, der auch in Windows 8 und Windows RT werkelt. Durch diesen Schritt konnten jedoch alle bisher produzierten Windows Phone 7.5 Smartphones kein Update bekommen. Als Ausgleich bekamen die Windows Phone 7.5 Smartphones im Januar 2013 ein Update auf die Version 7.8, welches zumindest die neuen Live-Tile Größen auf die Smartphones brachte. Zu den weiteren Neuerungen von Windows Phone 8 zählten die Unterstützung von Dual-Cores, eine etwas offener gestaltete API sowie ein neues SDK. Im Oktober 2012 war es dann endlich soweit und die ersten Smartphones mit Windows Phone 8 wurden vorgestellt: Das Nokia Lumia 820 sowie 920 und das Samsung ATIV S. Im Laufe der Zeit stiegen die Marktanteile von Windows Phone mit einem großen Wachstum an und so wurde aus der Nummer 4 die Nummer 3 unter den mobilen Betriebssystemen. Aktuell hält Microsoft mit Windows Phone 8 einen Marktanteil von 8,8 Prozent (Europa: 8,2 Prozent) Auch konnte Microsoft bzw. Nokia weitere kleinere Erfolge verbuchen. Beispielsweise stiegen einige Unternehmen bereits intern auf Windows Phone 8 Geräte um (Telefónica, MIELE und andere) und auch Mobilfunkprovider versuchen das Betriebssystem weiter zu pushen (russische Provider & o2). 

Nokia Lumia 925 Mockup mit Microsoft Schriftzug:

Microsoft Lumia Mockup 600x520

Nun schreitet Microsoft mit dem heutigen Tag auf dem Pfad, den Google schon zwei Jahre vorher beschritten hat. Aus dem Betriebssystem-Produzenten wird ein Hardwareanbieter. Jedoch dürfte es Microsoft, anders als beispielsweise Google, nicht (nur) um die Patente gegangen sein, sondern auch um das Hardwaregeschäft. Dies passt vor allen Dingen zu dem von Steve Ballmer eingeschlagenen Kurs „One Microsoft.“ Was sich jetzt noch zeigen muss ist, wie die anderen noch verbliebenen Windows Phone Hersteller (HTC, Samsung, Huawei) auf den Kauf reagieren werden. Es wurde ja bereits spekuliert, dass sich HTC aus dem Windows Phone Geschäft zurückziehen möchte und auch Samsung hat bis jetzt noch nicht sehr viel Engagement gezeigt. Microsoft hat noch einen sehr langen Weg vor sich, um überhaupt mal in die Nähe des Konkurrenten Google zu kommen bzw. ihm gar gefährlich zu werden. Bis dahin wird Android wohl auch auf kurz oder lang das Desktop-Monopol Microsofts angreifen, denn es werden mit den immer leistungsfähigeren ARM-Prozessoren immer größere Displaygrößen von Android abgedeckt. Auch sind die Menschen mittlerweile so sehr an Android gewöhnt, dass ein harter Konkurrenzkampf stattfinden wird bzw. gerade im Gange ist.

Was bleibt denn nun von Nokia übrig? Nun, kurz und knapp: Nicht sehr viel. Bei Nokia verbleiben die NSN-Sparte (Nokia-Siemens-Networks) sowie das HERE-Netzwerk.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar82129_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 817
Hmm, wie schaut es denn aus? Der Name Nokia wird nicht mehr auf den Handys drauf sein, sondern Microsoft? Oder so wie oben im Bild Microsoft/Nokia, so als Übergang, bis dann irgendwann nur noch Micrososft steht? Wenn gleich am Anfang nur noch Microsoft drauf steht, wirds ein Flop! Da hatte Nokia den "besseren" Namen. Die Leute würden sich eher ein Handy von Nokia holen als Microsoft! :-)
#2
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 496
Da hat er schon recht was er sagt! Ich finde es nur schade , denke gerne an mein erstes Handy Nokia 1610 zurück oder der erste Nachfolger den ich dann bekam : Nokia 5110
mit Snake das eigentlich nur auf das Handy gekommen ist weil noch so viel Speicherplatz frei das sie einfach 3 Spiele draufgepackt haben, und siehe da auf einmal war die Handyspieleära geboren. Und nun ist alles vorbei M;( RIP Nokia!
#3
Registriert seit: 05.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3080
Ich verstehe immernoch nicht, warum Windows 8 auf den Smartphones und Tablets/Notebooks so schlecht ankommt.
In meinen Augen ist das System eine Bombe und die Geräte sind völlig in Ordnung. Recht günstig, alles aus einem Guss und nicht so ein Flickenteppich wie Android.
Dann auf Smartphone und Notebook die identischen Konzepte, das ist schon klasse.

Wenn ich nicht seit 4 Jahren Apple vernagelt wäre (es ist mir einfach zu anstrengend, nochmal die Plattform zu wechseln) auf dem Desktop wie mobil, würde ich ohne mit der Wimper zu zucken den Androiden in die Bucht stellen und auf Win8 switchen.
#4
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1736
Manche Leute haben lieber top Specs, Widget, alle Freiheiten...
Die greifen zu Android.

Mir gefällt WP optisch genauso wenig, wie win8.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]