1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Anwendungen
  8. >
  9. Cortana: Microsoft will Sprachassistentin auf Android und iOS nicht weiterentwickeln

Cortana: Microsoft will Sprachassistentin auf Android und iOS nicht weiterentwickeln

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Microsoft hat angekündigt seine eigene Sprachassistentin Cortana nicht länger für die mobilen Plattformen Android und iOS entwickeln zu wollen. Das Unternehmen kündigte den Entwicklungsstop bereits im Sommer des vergangenen Jahres an - zum 31. März 2021 stellte Microsoft schließlich die Arbeiten an Cortana für Android und iOS komplett ein.

In einem Support-Dokument weist das Unternehmen zudem darauf hin, dass von Nutzern erstellte Inhalte - wie etwa Erinnerungen und Listen - nicht mehr in den mobilen Version des Sprachassistenten funktionieren, jedoch weiterhin in Windows abrufbar sind. Darüber hinaus haben Nutzer nun die Möglichkeit, auf Windows erstellte Erinnerungen, Listen und Aufgaben mit der Microsoft eigenen To-Do-App zu synchronisieren, um diese auch auf dem Smartphone anzuzeigen.

Dennoch möchte der Konzern die Entwicklung von Cortana nicht komplett einstellen. Neben der weiteren Präsenz im Windows-Betriebssystem, setzt das Unternehmen seinen Assistenten künftig in Microsoft 365 ein. Damit sollen sich beliebte Programme, wie  Outlook, Word und Excel bequem per Sprachsteuerung bedienen lassen. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • NZXT CAM Controller und Software ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_NZXT_CAM

    Der Computer wird in der heutigen Zeit immer mehr zu einem Designobjekt, welches durch eine auffällige Beleuchtung oder durch interessante Hardware in einem noch auffälligeren Gehäuse in Szene gesetzt wird. Vorbei sind die Zeiten von Kaltlichtkathoden oder einfarbigen Beleuchtungen. Wie gut dies... [mehr]

  • Marbles RTX: NVIDIA zeigt beeindruckende RTX-Demo

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MARBLES-RTX

    Zusammen mit der Ampere-Mikroarchitektur präsentierte NVIDIA auf der GPU Technology Conference eine beeindruckende Grafikdemo, welche die Möglichkeiten der Technik unter Beweis stellen soll. Allerdings bezieht man sich dabei eher auf die aktuelle Turing-Architektur als auf Ampere, denn... [mehr]

  • Premiere Pro mit NVENC: Videos rendern in 20 % der Zeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ADOBE_LOGO_100

    Mit der Version 14.2 für Premiere Pro und den Media Encoder hat Adobe eine neue Hardwarebeschleunigung hinzugefügt. Im Export werden H.264 und H.265 (HEVC) über die verbaute GPU beschleunigt. Grundsätzlich unterstützt wird dies auf allen Plattformen und diversen GPU-Modellen von AMD... [mehr]

  • So wird die Benutzeroberfläche der Corona-Warn-App aussehen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-WARN-APP

    Offenbar haben SAP und die Deutsche Telekom eine weitere Hürde zur Fertigstellung der Corona-Warn-App genommen. Auf dem GitHub Repository wurden nun die ersten Screenhots der Benutzeroberfläche gezeigt und auch das Backend wurde als Quellcode veröffentlicht. Derzeit planen die Entwickler,... [mehr]

  • Für AMD Ryzen: ZenTimings zeigt DRAM-Timings und Takt-Domains an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZENTIMINGS

    Das Zusammenspiel aus Ryzen-Prozessor und DRAM-Einstellungen hat weiterhin eine große Bedeutung, denn mit den richtigen Einstellungen kann die Leistung der Prozessoren von AMD deutlich nach oben geschraubt werden. Dazu muss man die richtigen Einstellungen kennen. Programme wie der DRAM... [mehr]

  • AMD zeigt schicke Renderings des Mercedes-AMG F1 W11 EQ Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_LOGO

    AMD ist einer der Sponsoren des Weltmeister-Teams Mercedes-AMG Petronas in der Formel 1. Die technische Unterstützung im Bereich des Sponsorings bezieht sich auf Ressourcen für Supercomputing-, Simulations-, PC- und Data-Center-Hardware. Aber nicht nur aus technischer Sicht ist eine potentiell... [mehr]