> > > > Khronos Group veröffentlicht Spezifikationen für Vulkan 1.1

Khronos Group veröffentlicht Spezifikationen für Vulkan 1.1

Veröffentlicht am: von

khronos-groupErst kürzlich veröffentlichte die Khronos Group eine MoltenVK getaufte API, welche es ermöglicht, Anwendungen mit Vulkan-API unter macOS laufen zu lassen. Nun sind die finalen Spezifikationen zu Vulkan 1.1 veröffentlicht worden. Damit können AMD, ARM, Imagination, Intel, NVIDIA und Qualcomm damit beginnen, ihre Treiber entsprechend auf Vulkan 1.1 anzupassen.

Vulkan 1.1 beinhaltet einige Änderungen bzw. Verbesserungen, die teilweise bereits durch Erweiterungen in Vulkan 1.0 enthalten waren, nun aber Teil des Standards sind. Ansonsten setzt Vulkan den Cross-Plattform-Ansatz weiter fort, soll Anwendungen unter Windows , Android, Linux, iOS und macOS lauffähig machen, ohne das Entwickler entsprechende Anpassungen vornehmen müssen. Dabei wird Vulkan nativ durch Engines und Entwicklerkits wie Unreal, Unity, Source 2 von Valve, id Tech, CroTeam’s Serious Engine, CryEngine und Xenko unterstützt.

Protected Content und Subgroup Operations sind die wichtigsten Neuerungen für Entwickler und deren Ressourcenverteilung. Hinzu kommen Funktionen wie Multiview, eine Methode um mit einem Rendering-Durchlauf gleich mehrere Viewports gleichzeitig zu berechnen. Auch Multi-GPU-Systeme wie AMDs CrossFire und NVIDIAs SLI werden weiterhin unterstützt und sollen einfacher durch die Anwendung angebunden werden können.

Mit Vulkan 1.1 bietet die Grafik-API erweiterte Compute-Funktionen für 16-Bit-Berechnungen. HLSL-Shader (High Level Shading Language) arbeiten für Vulkan- und DirectX nun identisch. Alle weiteren Änderungen finden sich in der umfangreichen Aufstellung der Khronos Group.

"AMD is very excited about the release of the Vulkan 1.1 specifications. This new iteration of the industry standard builds on its strong foundations and expands its reach by making the API more accessible to developers. New Vulkan 1.1 features such as subgroup access in compute shaders enable console-like optimizations that will empower developers to exert more control on the GPU than ever before," sagt Andrej Zdravkovic, Corporate Vice President of Software bei AMD. "Vulkan also enriches its connectivity with other APIs by supporting interop operations, and finally enables first-class support for multi-GPU and VR systems. AMD believes that this major upgrade to the API will delight the existing Vulkan community and continue to broaden the user base."

Vulkan dürfte sich im Gegensatz zu Mantle als echte Alternative bei den Grafik-APIs behaupten können. Auch wenn die Anzahl der Spiele mit Vulkan-API noch nicht sonderlich hoch ist, so könnte sich die Cross-Plattform-Fähigkeit als größter Vorteil herausstellen, der zukünftig mehr und mehr zum Tragen kommt. Als prominentesten Beispiel setzte Wolfenstein 2: The New Colossus sogar ausschließlich auf Vulkan.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2293
Hoffentlich wird sich das weiter verbreiten. Die Abhängigkeit von DirectX ist schlicht zum Kotzen.
#2
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1013
Zitat HWL News Bot;26198759
Erst kürzlich veröffentlichte die Khronos Group eine MoltenVK getaufte API, welche es ermöglicht, Anwendungen mit Vulkan-API unter macOS laufen zu lassen. Damit können AMD, ARM, Imagination, Intel, NVIDIA und Qualcomm damit beginnen, ihre Treiber entsprechend auf Vulkan 1.1 anzupassen.


Ich nehme Mal an, der Rückbezug im zweiten Satz bezieht sich auf die Überschrift, denn so ergibt der Absatz keinen Sinn.
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30389
Vollkommen richtig, da fehlt ein Satz ;)
#4
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 6335
Bestimmt werden jetzt mehr Entwickler auf Vulkan setzen, schauen wir mal was wir auf der GDC sehen, wohin die Reise geht.
Jetzt scheint Vulkan auf dem Level angekommen zu sein wo es wirklich nutzbar ist für die Entwickler. :)
#5
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
das sollte vor allem in kontrast zu directx stezen und damit durch konkurrenz für uns als kunden vorteile bieten.

android setzt ja afaik auch auf vulkan..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Spotify.me lässt sich nun das eigene Musikverhalten analysieren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Für manche Menschen ist der eigene Musikgeschmack etwas ganz Privates und gehört zur Intimsphäre. Andere Menschen lieben es hingegen, in die Welt hinaus zu posaunen, was sie gerade hören, wie viel sie hören und was sie eventuell länger schon nicht mehr gehört haben. Für solche Menschen... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]