1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Wasserkühlung
  8. >
  9. Thermaltake stellt neue DIY-Wasserkühlungsprodukte vor

Thermaltake stellt neue DIY-Wasserkühlungsprodukte vor

Veröffentlicht am: von

thermaltakeThermaltake bietet schon länger nicht nur AiO-Kühlungen, sondern auch Komponenten für Eigenbau-Wasserkühlungen an. Während der aktuell laufenden Thermaltake Expo wurden nun eine Reihe neuer Komponenten präsentiert. 

Besonders auffällig ist sicher der neue CPU-Wasserkühler Pacific MX2 Ultra. Denn dieser soll laut Thermaltake nicht nur qualitativ hochwertig sein, sondern er wird vor allem auch von einem Display gekrönt. Auf 480 x 480 Pixeln zeigt es wichtige Systemdaten wie Temperatur, Frequenz und Stromverbrauch an, kann aber auch GIF-Dateien eigener Wahl anzeigen. Die Kühlerbasis besteht aus vernickeltem Kupfer. Thermaltake integriert außerdem einen Temperatursensor in den Kühler.

Der Pacific MX2 Ultra ist ein eingenständiges Produkt, Thermaltake wird es aber auch für ein Wasserkühlungskit nutzen. Dieses Pacific CLM360 Ultra-Kit beinhaltet praktisch eine komplette Eigenbau-Wasserkühlung. Neben dem Kühler gehören dazu eine Pacific-PR32-D5-Plus-Kombination aus Pumpe und Ausgleichsbehälter (und zwölf lichtstarken A-RGB-LEDs), ein 360-mm-Kupferradiator, drei Riing-Duo-12-Lüfter mit jeweils 18 adressierbaren RGB-LEDs und bis zu 1.500 U/min, acht 16-mm-OD-PETG-Tubes, eine Flasche mit T1000-Kühlflüssigkeit und weiteres Zubehör. 

Wer sich an Mainstream-Wasserkühlungen mit Hard-Tubing wagen will, der soll mit mit den TOUGH C240/360 DDC Hard Tube Liquid Cooling Kits die entsprechende Grundlage erhalten. Diese beinhalten jeweils einen unbeleuchteten W7-Plus-Kühler, eine Pacific-PR22-DDC-Pumpen-AGB-Kombi, T1000-Kühlflüssigkeit, acht 16-mm-PETG-Tubes und Zubehör. Je nach Kit gehören außerdem entweder ein Pacific-C240- oder ein Pacific-C360-Kupferradiator sowie entweder zwei oder drei TOUGHFAN-12-Lüfter zum Lieferumfang. 

Schließlich wird es noch eine neue Kühlflüssigkeitsfarbe geben. Die P1000 Ultimate Grey zeigt sich in Grau und soll damit vor allem gut zu Thermaltakes TOUGHFAN-Lüftern passen. Die Kühlflüssigkeit beinhaltet einen Korrosionsschutz. 

Angaben zu Verfügbarkeit und Preisen hat Thermaltake noch nicht gemacht.