1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Wasserkühlung
  8. >
  9. Cooler Master MasterLiquid ML360 Sub-Zero: Mit Intel Cryo Cooling Technology zum OC-Erfolg?

Cooler Master MasterLiquid ML360 Sub-Zero: Mit Intel Cryo Cooling Technology zum OC-Erfolg?

Veröffentlicht am: von

coolermasterPeltier-Kühlung erlebt ein unerwartetes Comeback - nach EK stellt jetzt auch Cooler Master eine ambitionierte Kühllösung vor. Während EK mit dem EK-QuantumX Delta TEC auf einen Wasserkühler mit integriertem Peltier-Element setzt, nutzt Cooler Master die Technik bei der MasterLiquid ML360 Sub-Zero allerdings für eine AiO-Kühlung.

Beide Produkte haben trotzdem mehr Gemeinsamkeiten, als man vermuten dürfte. Denn sowohl der EK-Kühler als auch die Cooler Master-AiO-Kühlung nutzen Intels Cryo Cooling-Technologie. Sie soll Temperaturen unterhalb der Umgebungstemperatur erreichen - und damit höhere Taktfrequenzen bei geringerer Spannung ermöglichen. Intel nutzt dabei eine Kombination aus Hardware, Software und Firmware. Auf Hardware-Seite wird eine Thermoelectric Unit (TEC) - also ein Peltier-Element - eingesetzt. Das sitzt direkt oberhalb der Bodenplatte des Kühlers und misst 52 x 52 mm. Temperatur-, Taupunkt- und Feuchtigkeitssensoren im Kühler liefern die nötigen Daten für die Steuerung des Peltier-Elements. Unterhalb des Kühlers soll eine Dichtung Kondensation vorbeugen. 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Obwohl über dem Kühler eine gar nicht mal kleine Abdeckung sitzt, ist die von Cooler Master entwickelte Pumpe ein separates Element. Cooler Master empfiehlt, sie an der Front und den 360-mm-Radiator unter dem Deckel zu montieren. Die 120-mm-Lüfter sind genau wie die Pumpen-Blende vormontiert. Diese unbeleuchteten SF120R-Lüfter arbeiten mit 650-1.900 U/min. Den Radiator fertigt Cooler Master aus Aluminium. 

Bei der Sockel-Kompatibilität ist man stark eingeschränkt. Die MasterLiquid ML360 Sub-Zero ist ausschließlich für Intel LGA 1200 vorgesehen (wobei LGA 115x von den Montagelöchern her eigentlich identisch ist). Und es wird auch längst nicht jedes LGA-1200-Mainboard empfohlen, sondern eine Liste von Boards bereitgestellt, welche die "KOZ+ & OC"-Anforderungen erfüllen. 

Mit der MasterLiquid ML360 Sub-Zero sollen durch die niedrigen Temperaturen in erster Linie hohe Frequenzen erreicht werden. Für maximale Verlustleistung wurde die AiO-Kühlung mit Peltier-Element hingegen nicht ausgelegt. Der Hersteller gibt direkt an, dass der CPU-Temperaturunterschied zwischen der MasterLiquid ML360 Sub-Zero und einer konventionellen AiO-Kühlung mit zunehmender CPU-Verlustleistung schrumpft. Während bei unter 100 W Verlustleistung 20-30 K Differenz möglich sein sollen, schrumpft die Differenz oberhalb von 180 W auf unter 5 K. Bei über 230 W sieht Cooler Master dann einen Gleichstand zwischen MasterLiquid ML360 Sub-Zero und normalen AiO-Kühlungen.

Der Preisvergleich verrät, dass die MasterLiquid ML360 Sub-Zero deutlich teurer als eine konventionelle AiO-Kühlung mit 360-mm-Radiator wird. Angegeben wird ein Preis von 349,99 Euro

Preise und Verfügbarkeit
Cooler Master MasterLiquid ML360 Sub-Zero
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar