1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Wasserkühlung
  8. >
  9. Alphacool zeigt Wasserkühlung für den Einsatz in Servern

Alphacool zeigt Wasserkühlung für den Einsatz in Servern

Veröffentlicht am: von

alphacoolAlphacool hat in Zusammenarbeit mit einigen Kunden eine Reihe von Wasserkühlungssets für 1HE- bis 4HE-Serverracks entwickelt und und auf den Markt gebracht. Die Sets sollen eine einfache und kostengünstige Alternative zu den bestehenden Systemen sein.

Alle Sets könne individuell erweitert oder angepasst werden. Schnellverschlüsse ermöglichen den Austausch von Komponenten, weitere Pumpen, Radiatoren, Grafikkartenkühler und vieles mehr kann individuell und nach Absprache hinzugefügt werden.

Die Sets bestehen grundsätzlich aus einem CPU-Kühler für alle aktuellen Sockel. Unterstützt werden also LGA3647 auf Seiten der Intel-Prozessoren und SP3 auf Seiten der AMD-Prozessoren. Neben den großen Xeon- und EPYC-Prozessoren gibt es auch noch kleinere Servermodelle auf Basis des Sockel LGA1200 und AM4. Auch diese werden von den Wasserkühlungs-Sets für Serverracks unterstützt. Bis zu 490 W können pro Sockel abgeführt werden. In einem 4U-Server kann eine Abwärme von bis zu 2.400 W abgedeckt werden.

Neben dem eigentlichen Kühler gehören zur Wasserkühlung natürlich auch der Ausgleichsbehälter und die Pumpe. Je nach Set kommt die etwas kleinere DC-LT-Pumpe, in großen Kreisläufen dann aber die leistungsstarke DDC310 zum Einsatz. Letztere ist laut Hersteller bestens für einen hohen Durchfluss geeignet. Die Montagemöglichkeiten sehen es vor, dass die Kombination aus Ausgleichsbehälter und Pumpe problemlos im Serverrack untergebracht werden kann.

Dritte wichtige Komponente einer Wasserkühlung sind die Radiatoren. Alphacool bietet bei den Sets ausschließlich Kupfer-Radiatoren an. Durch die fast doppelt so hohen Wärmekapazität gegenüber Aluminium-Radiatoren haben die Kupfer-Modelle laut Hersteller enorme Leistungsvorteile. Die hohe Packdichte ist eine Herausforderung in der Unterbringung der Radiatoren. Dies fängt bei einem 1HE-Server bei einer maximalen Höhe von 40 mm an. Entsprechend klein und leistungsstark müssen die Lüfter sein, die auf diesen schmalen Radiatoren zum Einsatz kommen.

Alphacool bietet dutzende Sets für die unterschiedlichen Server-Konfigurationen an.

Je nach CPU-Kühler, Pumpe, Radiator und weiteren Komponenten sind die Preise der verschiedenen Lösungen sehr unterschiedlich. Für 1HE-Server beginnen sie bei 250 Euro.

Zuletzt schauten wir uns das Zusammenspiel aus einem Core i9-10900K mit einer Wasserkühlung von Alphacool an und erreichten damit nicht nur deutlich niedrigere Temperaturen, sondern auch einen Takt von 5,2 GHz auf allen zehn Kernen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • be quiet! Pure Loop 360mm im Test: AiO-Kühlung mit seriöser Optik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_PURE_LOOP_360MM_LOGO

    Mit der neuen Pure Loop-Serie will be quiet! AiO-Kühlungen für preisbewusste Käufer anbieten. Versprochen werden leise und leistungsstarke Modelle - und als Besonderheit die Möglichkeit, die Kühlflüssigkeit nachzufüllen. Eine Flasche mit Kühlflüssigkeit gehört sogar gleich zum... [mehr]

  • Schon nahe an der Custom-Kühlung: Die Alphacool Eiswolf 2 AiO im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALPHACOOL-EISWOLF2

    Alphacool hat seine All-in-One-Wasserkühlung für Grafikkarten um eine zweite Generation erweitert. Die Alphacool Eiswolf 2 ist eine vorbefüllte Wasserkühlung, die auf einer kompatiblen Grafikkarte montiert wird und dann sofort einsatzbereit ist. Im Vergleich zu klassischen AiO-Lösungen... [mehr]

  • Noctua NH-D15 chromax.black im Test: Top-Kühler in schick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOCTUA_NH-D15_CHROMAX

    Der NH-D15 ist nach wie vor Noctuas Flaggschiff-Kühler. Doch optisch trifft der silberfarbene Kühler mit den braunen Lüftern nicht jedermanns Geschmack. Deshalb bietet Noctua den NH-D15 chromax.black an, der sich ganz in Schwarz zeigt. Im Test geht es aber natürlich nicht nur um die Optik,... [mehr]

  • MSI MAG CoreLiquid 360R im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MAG_CORELIQUID_360R_LOGO

    MSIs bietet mit der MAG CoreLiquid 360R eine 360-mm-AiO-Kühlung an, die sowohl eine hohe Kühlleistung als auch eine besonders effektvolle Beleuchtung verspricht. Dazu gibt es Besonderheiten: Vor allem einen um 270° drehbaren LED-Aufsatz auf dem Kühler und eine Pumpe, die direkt in die... [mehr]

  • Corsair iCUE H150i RGB PRO XT im Test: Die leistungsstärkste AiO-Kühlung von...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_H150I_RGB_PRO_XT_LOGO

    Mit der iCUE H150i RGB PRO XT bringt Corsair seine nach eigenen Aussagen bisher leistungsstärkste AiO-Kühlung auf den Markt. Wir lassen es uns nicht nehmen, das große 360-mm-Modell zu testen.  Aus der gleichen Serie konnten wir schon das Geschwistermodell iCUE H115i RGB PRO XT mit... [mehr]

  • Corsair iCUE H150i Elite Capellix im Test: Die LED-Offensive

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_H150I_ELITE_CAPELLIX_LOGO

    Corsair setzt die extra-hellen Capellix-LEDs nun auch für AiO-Kühlungen ein. Und wir können direkt zum Launch der Elite Capellix-Serie klären, wie intensiv das Top-Modell iCUE H150i Elite Capellix beleuchtet ist - und ob es auch mit hoher Kühlleistung überzeugen... [mehr]