> > > > ausgepackt & angefasst: Arctic Liquid Freezer II 240 - runderneuerter Preis-Leistungs-Hit

ausgepackt & angefasst: Arctic Liquid Freezer II 240 - runderneuerter Preis-Leistungs-Hit

Veröffentlicht am: von

arctic logo

Arctic hat schon vor einigen Jahren erfolgreich den Schritt in das AiO-Segment gewagt. Die Liquid Freezer-Reihe konnte vor allem mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Die Liquid Freezer 240 haben wir 2016 deshalb auch mit einem Preis-Leistungs-Award ausgezeichnet. Auf die wachsende Konkurrenz durch günstige AiO-Kühlungen reagiert Arctic jetzt mit der neuen Liquid Freezer II-Serie. 

Dabei handelt es sich nicht nur um ein einfaches Update. Die AiO-Kühlungen wurden neu entwickelt und auch komplett neu gestaltet. Arctic spendiert ihnen eine neue Pumpe, die einen überzeugenden Kompromiss aus Kühlleistung und Lautstärke bieten soll. Weil sie über PWM geregelt wird, kann der Nutzer beides auch selbst ausbalancieren. Die Kühler-Pumpen-Einheit fällt relativ groß aus. Das liegt vor allem daran, dass Arctic einen 40-mm-Lüfter für die Kühlung der Spannungswandler integriert. AiO-Kühlungen kühlen das Areal um den CPU-Sockel typischerweise weniger als ein Luftkühler. Mit dem kleinen VRM-Lüfter will Arctic nun gegensteuern. 

Von der Kühler-Pumpen-Einheit führen 45 cm lange Schläuche zum Radiator. Unter der Ummantelung versteckt sich ein PWM-Kabel, dass von den Lüftern zur Kühler-Pumpen-Einheit führt. Dadurch können die Lüfter am Radiator, die Pumpe und der VRM-Lüfter über einen einzigen PWM-Anschluss gesteuert werden. Das sorgt für Ordnung, steht aber einer getrennten Steuerung von Pumpe und Lüftern im Weg. Prinzipiell ist es möglich, die Lüfter am Radiator mit passenden PWM-Verlängerungskabeln auch separat anzuschließen. 

Die Liquid Freezer II-Serie gibt es in gleich vier Varianten: Mit 120-, 240-, 280- und 360-mm-Radiator. Arctic deckt also die wichtigsten Radiatorgrößen direkt ab. Bei den Preisen bleibt sich Arctic treu. Auch die Liquid Freezer II-Serie wird vergleichsweise günstig angeboten. Das 240-mm-Modell kostet rund 60 Euro. Für die Liquid Freezer II 120 werden unter 50 Euro, für die Liquid Freezer II 280 rund 70 Euro und für die Liquid Freezer II 60 um die 80 Euro aufgerufen. Wir arbeiten aktuell am Test der Liquid Freezer II 240. Im Video stellen wir die günstige AiO-Kühlung bereits jetzt vor.

Spezifikationen
KühlernameArctic Liquid Freezer II 240
Kaufpreis rund 60 Euro
Homepage www.arctic.ac
Kühlertyp All-in-One Wasserkühlung
Maße Radiator (ohne Lüfter) 277 x 120 x 38  mm  (L x B x H)
Material Bodenplatte: Kupfer
Radiator: Aluminium
Schläuche textilummantelt, 45 cm lang, Außendurchmesser 12,4 mm, Innendurchmesser: 6 mm
Serienbelüftung zwei 120-mm-PWM-Lüfter, 200 - 1.800 U/min
VRM-Lüfter 40-mm-PWM-Lüfter, 1.000 – 3.000 U/min
Pumpe PWM-gesteuert, 800 – 2.000 U/min
Sockel AMD: AM4
Intel: LGA 115X, 2011-3 (Square ILM), 2066 (Square ILM)

Preise und Verfügbarkeit
Arctic Liquid Freezer II 240
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 57,65 EUR
Zeigen >>