> > > > Alphacool mit neuem Full-Cover-GPU-Cooler sowie extremer AiO

Alphacool mit neuem Full-Cover-GPU-Cooler sowie extremer AiO

Veröffentlicht am: von

alphacoolAlphacool stellt auf der CES zwei Neuheiten vor, die wir uns etwas genauer angeschaut haben. Als erstes wäre da ein neuer Full-Cover-Wasserkühler für Grafikkarten zu nennen. Dieser wurde im Bereich der Vernickelung verbessert, aber auch die feinen Kühlkanäle über der GPU wurden noch einmal verfeinert, damit das durchströmende Wasser die Abwärme besser aufnehmen kann.

Zudem hat Alphacool das Anschluss-Terminal überarbeitet, um den Gegendruck hier etwas zu verringern. Damit soll eine höhere Durchflussmenge erreicht werden und zudem werden auch schwächere Pumpe in der Lage versetzt, ein ausreichendes Volumen durch den Kühler zu drücken. Gezeigt wurde unter anderem die Variante Vega GPX-A Iceblock M01 für die Radeon RX Vega 56 und 64 in der Referenzversion.

Der Kühlblock bzw. die darin befindliche Kühlflüssigkeit und das Sichtfenster werden zudem mit RGB-LEDs beleuchtet. Es wird aber auch Acetal-Varianten geben, die auf ein Sichtfenster und die RGB-Beleuchtung verzichten und dafür etwas günstiger sind.

Derzeit kann Alphacool noch keinen Erscheinungstermin oder einen Preis nennen.

Eisbaer Extreme vereint Radiator, Ausgleichsbehälter und Pumpe

Ebenfalls vorgestellt wird eine neue AiO-Wasserkühlung. Die Eisbaer Extreme besteht aus einem CPU-Wasserkühler, auf dem keine Pumpe montiert ist. Dadurch konnte Alpacool das Design des Kühlers anders als üblich gestalten. Auch hier kommen wieder viele RGB-LEDs zum Einsatz, die aber nicht jedem gefallen werden. Der Radiater, Pumpe und Ausgleichsbehälter sind in einem separaten Gehäuse untergebracht. Der 240er Radiator ist mit zwei Lüftern bestückt.

Das ausgestellte Sample ist noch ein früher Prototyp. Die Abmessungen werden sich von der finalen Version aber nicht mehr großartig unterscheiden. Auffällig ist vor allem die Dicke des Radiators, der wie gesagt auch die Pumpe und den Ausgleichsbehälter beinhaltet. Es wird also nicht in jedem Gehäuse einfach werden, den notwenigen Platz dafür zu finden.

Die Eisbaer Extreme AiO-Kühlung soll irgendwann 2018 zu einem bisher unbekannten Preis auf den Markt kommen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.5

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar280396_1.gif
Registriert seit: 08.01.2018

Matrose
Beiträge: 1
Ok es ist vielleicht nicht das schönste Teil was je herausgebracht wurde, aber die technischen Verbesserungen hören sich gut an. Und Fortschritt ist worauf es ankommt.
#13
customavatars/avatar218238_1.gif
Registriert seit: 10.03.2015

Bootsmann
Beiträge: 741
Zitat
... Auffällig ist vor allem die Dicke des Radiators, der wie gesagt auch die Pumpe und den Ausgleichsbehälter beinhaltet. ...


D5, VPP755, DC-LT oder eine DDC?
#14
Registriert seit: 23.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1081
Hoffentlich arbeiten sie auch an der Zuverlässigkeit und befüllen die Dinger auch mal vernünftig.
#15
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2422
Zitat Aiphaton;26080601
D5, VPP755, DC-LT oder eine DDC?


Laut CB eine D5, wir können nur hoffen dass es die VPP655 ist und nicht verdeckte Resterampe mit der Müllpumpe betrieben wird. Andererseits will sich ALC die RMA Raten vermutlich auch nicht antun, vor allem weil sie da nicht so schön wie bei der einzelnen Pumpe den Kunden als den Schuldigen hinstellen können.
#16
customavatars/avatar96959_1.gif
Registriert seit: 16.08.2008
Austria
Flottillenadmiral
Beiträge: 5766
Am 12.01.18 um 10:10 schrieb Eduard Peters
>
>> Hallo Sven,
>>
>> der neue Eisblock GPX wird vorerst nur für 1080Ti und Vega Karten
>> kommen.
#17
customavatars/avatar241435_1.gif
Registriert seit: 30.01.2016

Bootsmann
Beiträge: 691
Sollen sich die Leute Watercool-Blöcke und nicht Alphacool kaufen :D
#18
customavatars/avatar96959_1.gif
Registriert seit: 16.08.2008
Austria
Flottillenadmiral
Beiträge: 5766
wenn mir watercool nen kühler gebaut hätte für die 1070ti hätte ich auch watercool gekauft
#19
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7247
Da habt ihr offenbar zwei AiO fotografiert. Extreme und LT. Zur letzteres ist leider nichts zu lesen

Die Extreme soll laut anderen Berichten 230-250€ kosten und scheint Silent Wings dabei zu haben
#20
Registriert seit: 11.01.2017

Stabsgefreiter
Beiträge: 341
die LT erinnert mich an die BeQuiet SilentLoop irgendwie vom Pumpengehäuse her.
#21
Registriert seit: 03.07.2015
Chemnitz
Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Zitat busiderbaer;26080205
Das stimmt zwar, erinnert mich an den Heatkiller IV gepaart mit einer billigen Handy-Silikonhülle ... :hmm:


Das beschreibt es so ziemlich genau. Vor allem der Anschlussterminal macht optisch jeden halbwegs guten Ansatz kaputt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]