> > > > Cooler Master zeigt zur Gamescom die Eigenbau-Wasserkühlung MasterLiquid Maker und mehr

Cooler Master zeigt zur Gamescom die Eigenbau-Wasserkühlung MasterLiquid Maker und mehr

Veröffentlicht am: von

coolermaster Cooler Master zeigt in Köln nicht nur die bekannten Computex-Neuheiten wie Cosmos C700P, MasterCase H500P und die MasterWatt-Netzteile. Mit der MasterLiquid Maker wurde zudem eine neue Wasserkühlung vorgestellt. Diese ist nicht etwa eine weitere AiO-Lösung, sondern eine flexible Wasserkühlung für den Eigenbau.

Die MasterLiquid Maker ist bei Auslieferung eine erweiterbare Komplettwasserkühlung mit CPU-Kühler. Dabei wird die Kühlung nicht etwa vorbefüllt, sondern in Einzelteilen ausgeliefert. Das Paket beinhaltet den Prozessorkühler, den Ausgleichsbehälter mit integrierter Pumpe, einen Radiator mit Lüfter, Schläuche, Schlauchtüllen und Wasserzusatz. Momentan ist die MasterLiquid Maker zu allen aktuellen Prozessoren außer AMD Threadripper und Intel Core X kompatibel. Bis zum Verkaufsstart soll sie aber auch noch auf diese HEDT-CPUs abgestimmt werden.

Für diese Anpassungen hat Cooler Master auch noch etwas Zeit, denn die MasterLiquid Maker wird erst Ende 2017 oder Anfang 2018 in den Handel kommen.

Für die Galerie haben wir neben der neuen Wasserkühlung die erwähnten Gehäuse und Netzteile abgelichtet. Zu sehen sind außerdem Bilder von der Eingaberäte-Kombi MasterSet MS120 und ein Box-Shot von der frisch vorgestellten, günstigen Gaming-Maus MasterMouse MM520.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6253
Uh :bigok: Na dann gucken wir doch mal ob ich dieses Jahr umbaue...
#2
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Fregattenkapitän
Beiträge: 2561
ENDLICH sowas wie ich es suche.. Na mal gucken wie der Preis ist, sonst muss ich echt in Einzelteilen kaufen.
EKWB sollte man aber Preislich schon schlagen

Und ich hoffe Coolermaster baut in Zukunft mehr solche Dinge, gerne auch nen schicken passenden GPU Only Kühler dazu. Dieser RGB Wahn geht mir gehörig aufm Senkel
#3
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 4238
Alles zwar hübsch verpackt , aber dann kann man doch gleich bei Hersteller bestellen die einen guten Ruf haben mit ausgereiften Produkten.
#4
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Fregattenkapitän
Beiträge: 2561
Zitat Godfather88;25773491
Alles zwar hübsch verpackt , aber dann kann man doch gleich bei Hersteller bestellen die einen guten Ruf haben mit ausgereiften Produkten.


Coolermaster macht vieles richtig und grade die Marktdurchdringung mit Wakü, hätte ich mir so nie träumen lassen.
Deswegen was man auf denn Fotos sieht, sieht gut aus. Ich hoffe aber auch noch Aufn Anfitec 3, denn es wird ja wohl keinen Nachfolger mehr geben (leider)
#5
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2386
Zitat Godfather88;25773491
Alles zwar hübsch verpackt , aber dann kann man doch gleich bei Hersteller bestellen die einen guten Ruf haben mit ausgereiften Produkten.


CoolerMaster ist doch hier nur ne Marke. Afiak bekommen die ihre Hardware von Asetek und pappen nur ihr Logo drauf.
#6
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3137
Baut Asetek auch Custom Wakü Parts? Bislang waren die mir nur als AiO bzw. Pumpenlieferant bekannt...
#7
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 8030
So lange man Wasserkühlung selbst zusammenbauen muss, bleibt es für die meisten Anwender weitgehend extrem uninteressant, da mit hohem Aufwand verbunden.

Wenn Wasserkühlung, muss es eine AiO Lösung mit extrem leiser Pumpe sein, welche sich flexibel erweitern lässt und per Stecksystem ermöglicht wird, wo zu 100% unmöglich etwas auslaufen und die Flüssigkeit niemals ersetzt werden muss. Dann und auch nur dann, wird man sowas ernsthaft in Erwägung ziehen können.

Ich besaß damals mal eine Highend Wakü mit Mora 3, 18 140er Lü[email protected] und 2 D5 Pumpen, welche auf Stufe 1 oder 2 liefen, was so gut wie unhörbar ist, alles auf High Flow abgestimmt mit ausschließlich geraden Strecken mit glaube über 50 Winkel und GPU, CPU, Aquaero, Ram, Mainboard alles unter Wasser und Gehäuselüfter (Spawa)@300-400rpm. Geniale Erfahrung und irre Kühlleistung. Aber das erstmal aufzubauen ist unheimliche Fuchtelarbeit, das Säubern die reinste Zumutung, Transport vom PC und Mora auch mit Schnellkupplung ein Alptraum bei dem Gewicht und Hardwareumbau, sollte Hardware doch mal defekt sein, eine absolute Katastrophe.

Wer sich das selber zumutet hat zuviel Zeit&Energie :) Nie wieder Wakü, außer man kann alles einfach zusammenstecken und den Kram genau so schnell wie Luftkühler installieren. In dem Fall wäre ich durchaus bereit den 3-4x Preis einer guten Luftkühlung zu bezahlen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]