> > > > EK kühlt ASUS ROG MAXIMUS IX APEX und ROG Strix Z270I Gaming mit Monoblocks

EK kühlt ASUS ROG MAXIMUS IX APEX und ROG Strix Z270I Gaming mit Monoblocks

Veröffentlicht am: von

ekwb

Mit dem EK-FB ASUS C6H hat EK Water Blocks in dieser Woche schon einen ersten Monoblock für ein AMD-Mainboard vorgestellt. Doch die Intel-Welt soll ebenfalls nicht leer ausgehen. Für sie gibt es mit dem EK-FB ASUS M9A Monoblock und dem EK-FB ASUS Z270I Strix RGB Monoblock sogar gleich zwei Kombi-Wasserkühler.

Die Monoblocks kühlen nicht nur den LGA1151-Prozessor, sondern auch kritische Areale auf dem Mainboard. Bei den beiden Neuvorstellungen werden konkret die Spannungswandler (MOSFETs) mitgekühlt. Der Käufer spart sich so den Kauf eines zusätzlichen Wasserkühlers für die Spannungswandler. Allerdings passt der Monoblock konzeptbedingt meist nur zu einem Mainboard und ist damit weniger flexibel als ein reiner CPU-Wasserkühler. EK-typisch sind die Monoblocks als High-Flow-Kühler ausgelegt und damit auch für den Betrieb mit leistungsschwachen bzw. heruntergeregelten Pumpen geeignet. Die Basis besteht aus vernickeltem, elektrolytisch raffiniertem Kupfer. Bei den Neuvorstellungen wird der Deckel aus Acrylglas gefertigt.

Die beiden neuen Monoblocks sind für ganz unterschiedliche Intel Z270-Mainboards von ASUS bestimmt. Der EK-FB-ASUS-M9A-Monoblock passt auf die Übertakter-Platine ROG MAXIMUS IX APEX. Er wird für 119,95 Euro angeboten und ist bereits verfügbar.

Der EK-FB-ASUS-Z270I-Strix-RGB-Monoblock ist hingegen für das Mini-ITX-Mainboard ASUS ROG Strix Z270I gedacht. Bei der Entwicklung dieses Mainboards hatte ASUS vor allem Spieler vor Augen, die ein möglichst platzsparendes System zusammenstellen möchten. EK Water Blocks macht sich die ASUS-Aura-Sync-Unterstützung zu Nutze und rüstet den Kühler mit einem RGB-LED-Streifen aus. Die Abdeckung des LED-Streifens kann leicht entfernt werden, um die Ausrichtung des Anschlusskabels anzupassen oder eine eigene LED-Lösung zu verbauen. Auch für den EK-FB-ASUS-Z270I-Strix-RGB-Monoblock setzt EK Water Blocks einen Preis von 119,95 Euro an. Dieser Monoblock wird allerdings erst ab dem 12. Mai ausgeliefert.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar208420_1.gif
Registriert seit: 13.07.2014

Leutnant zur See
Beiträge: 1089
Super. Jetzt bitte noch einen für das Z270G bringen und ich bin happy
#2
customavatars/avatar130516_1.gif
Registriert seit: 02.03.2010

Bootsmann
Beiträge: 697
liegt bei mir zu Hause ;) gibt es schon länger für z270g
#3
customavatars/avatar208420_1.gif
Registriert seit: 13.07.2014

Leutnant zur See
Beiträge: 1089
Zitat GSTARR;25511041
liegt bei mir zu Hause ;) gibt es schon länger für z270g


Tatsache. Umso besser :vrizz:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

AMDs neue High-End-Prozessorengeneration steht in den Startlöchern. Doch mit den neuen RYZEN-CPUs und den Bristol Ridge-APUs wird auch ein neuer Sockel eingeführt, Sockel AM4. Das Kühlermontagematerial für Sockel AM3 ist damit zum Großteil nicht kompatibel - es sei denn, es wird das... [mehr]