> > > > IDF 2011: Intel zeigt Wasserkühler für alle aktuellen Sockel

IDF 2011: Intel zeigt Wasserkühler für alle aktuellen Sockel

Veröffentlicht am: von

intel3Auf dem Intel Developer Forum 2011 zeigt Intel nicht nur Details zur kommende Prozessor-Generation Ivy Bridge, sondern hat auch für die noch in diesem Quartal erscheinenden Sandy-Bridge-E-CPUs etwas im Petto. Diesen wird ein durchaus großzügiger Stromhunger nachgesagt. Nominell mit einer TDP von 130 Watt veranschlagt, sollen auch 180 Watt möglich sein, wenn man bestimmten Quellen glauben darf. Zumal Intel auf der Plattform das Overclocking auch aktiv unterstützen wird. Endgültig wird man erst beim Release Klarheit haben, doch der Verzicht auf einen Boxed-Kühler im eigentlichen Sinne gilt als wahrscheinlich.

Das Intel, statt des ohnehin verstärkten CPU-Tower-Kühlers aus der letzten Generation, auf eine Wasserkühlung mit geschlossenen Kreislauf setzen könnte, wurde bereits im April spekuliert. Zudem entwickelt Intel schon seit Jahren immer wieder an solchen Möglichkeiten, doch bisher gab es diese Art Komplettwasserkühlungen nicht von Intel selbst. Die OEM-Hersteller Asetek und Cool-IT beliefern bisher Firmen wie Corsair und Antec sowie Anbieter von Komplettsystemen dagegen schon länger mit solchen Kühlungen. Wenn auch nicht als Boxed-Kühler so scheint Intel nun zumindest als Option einen Kühler vom Schlage des Corsairs H50 oder H60 (Hardwareluxx-Test) anbieten zu wollen. Die gezeigte Verpackung nennt den Kühler "Intel Thermal Solution RTS2011LC" und verweist damit auf das hauptsächliche Ziel, den zukünftigen Sockel LGA 2011 für die SB-E-Prozessoren.

52746_1b

Laut Packung soll sich der Kühler auch für alle anderen aktuellen Intel-Sockel LGA 1155, 1156 und 1366 eignen. Der Kühler stammt offenbar von Asetek. Was er leisten wird, ist derzeit noch unbekannt. In einer früheren Folie wurde ein Corsair-H50-Kühler als Beispiel gezeigt, der auch von Asetek kommt. Allerdings sind Ähnlichkeiten auch bauartbedingt, Rückschlüsse sind deshalb nicht seriös möglich. Trotz verbesserter Kühlleistung gegenüber normalen Boxed-Kühlern, darf man aber sicherlich keine Wunderdinge erwarten. Noch ist unklar, wie und zu welchem Preis der Kühler überhaupt auf den Markt kommt. Denkbar wäre er als eine Option für Hersteller von Komplettsystemen, die ansonsten einen Boxed-Kühler vermissen oder als allgemeines Bundle mit einem gewissen Aufpreis für den normalen Handel. Intel wird drei Jahre Garantie auf die wartungsfreie Kühlung geben und bezeichnet den Kühler als robust genug um auch Stürze unbeschadet überstehen zu können.

52746_3b

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar43248_1.gif
Registriert seit: 19.07.2006
BW
Leutnant zur See
Beiträge: 1114
Denke auch nicht das die Kühlung so leise ist aber habe noch keine von denen in natura erlebt.

Ach baut einfach nen Mora dran^^
#9
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
Auf den Geräuchpegel bin ich allerdings auch gespannt.
Was mich bei diesen Komplettlösungen auch interessiert ist ja, wie lang diese korrosionsfrei laufen sollen und was da für tolle Kühlmittel drin sind ^^

Vielleicht gibt ja der H60 da Auskunft. *rumsuch*
#10
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Also ein H60-Verschnitt ist es definitiv nicht (der kommt von Cool-IT), wahrscheinlich ist es auch kein H50. Da das Gerät von Asetek kommt, bleiben ja eh nur H50 oder H70 übrig und der H70-Kühlkörper ist schon ziemlich ähnlich. Im Endeffekt vermutlich das was Asetek halt so rumliegen hat und möglichst günstig für Intel ist. ;)

Garantie gibt Intel wie gesagt drei Jahre. Solange sollte die Kiste auch problemlos laufen.
#11
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3732
Also eine 130watt CPU würde ich nur mit einer richtigen Wakü oder mind. einen H100 befeuern , wenn man dann auch übertakten will.Man siegt ja schon bei 1366 was die heizen....
#12
customavatars/avatar43248_1.gif
Registriert seit: 19.07.2006
BW
Leutnant zur See
Beiträge: 1114
Ja der H70 wird es schon sein.

Zitat
und was da für tolle Kühlmittel drin sind
Interessant wäre das schon.
Drei Jahre sind recht lang für ein Korrosionsschutzmittel im Kühler. ;)
#13
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2367
3 jahre ist nichts.. überleg mal wie oft du das kühlwasser in einem auto wechselst! wenn es net gerade ausläuft tauscht man es so gut wie nie aus.
#14
customavatars/avatar43248_1.gif
Registriert seit: 19.07.2006
BW
Leutnant zur See
Beiträge: 1114
Ja aber man sollte es auch alle zwei Jahre wechseln ;)
Geht da aber auch um die Schmierung der Wapu.

Inno Protect Pro traue ich ohne weiteres drei Jahre zu :)
#15
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4756
Ach Quack, das ist ein geschlossenes System , das geringe Temperaturen von max. 80°C erreicht, das wäre das letzte, worüber ich mir Sorgen machen würde.;)
#16
customavatars/avatar137401_1.gif
Registriert seit: 17.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 51
Sieht stark nach einer umgelableten Antec H2O 620 aus. Die kommen auch vom Hersteller Asetek und nutzen die sehr flexiblen Schläuche aus Gummi statt die doch etwas störrischen aus Plastik, die Corsair einsetzt.

Aber wenn Intel schon AIO Waküs mitliefert, dann sagt das schon einiges über die kommenden CPUs aus. Kommen die P4s etwa wieder? ;-)
#17
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6631
Asetek = Antec die Antec H20 620 und 920 haben
genau den gleichen aufbau und denselben Kühlerblock ^^. Arm
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]