NEWS

Massive Preissenkung

Ryzen-7000-Prozessoren deutlich reduziert (2. Update)

Portrait des Authors


Ryzen-7000-Prozessoren deutlich reduziert (2. Update)
95

Werbung

Die Absatzzahlen der Ryzen-7000-Prozessoren sollen nicht besonders hoch sein, was einerseits an der aktuell schwierigen Gemengelage am Weltmarkt liegt, andererseits aber auch durch eine gute Konkurrenzsituation durch Intel begründet ist. Der Schwung der vergangenen Monate und Jahre scheint bei AMD verloren gegangen zu sein.

Dies hat nun auch Auswirkungen auf die Preise, die in den vergangenen Tagen dramatisch gefallen sind. Startete der Ryzen 9 7950X bei 849 Euro, kostet er aktuell nur noch 648 Euro. Ein Ryzen 9 7900X sollte mal 669 Euro kosten und ist ab sofort ab 538 Euro verfügbar. Der Ryzen 7 7700X mit acht Kernen hatte eine UVP von 479 Euro und findet ich nun ab 398 Euro und das vorläufig kleinste Modell dieser Serie, der Ryzen 5 7600X mit einer UVP von 359 Euro ist nun ab 297 Euro verfügbar.

Die neuen Ryzen-Prozessoren in der Übersicht
  Kerne / Threads Basis / Boost TDP Einführungs-Preisaktueller Preis
Ryzen 9 7950X 16 / 32 4,5 / 5,7 GHz 170 W 849 Euro648 Euro
Ryzen 9 7900X 12 / 24 4,7 / 5,6 GHz 170 W 669 Euro538 Euro
Ryzen 7 7700X 8 / 16 4,5 / 5,4 GHz 105 W 479 Euro398 Euro
Ryzen 5 7600X 6 / 12 4,7 / 5,3 GHz 105 W 359 Euro297 Euro

Insgesamt sind die Preise für PC-Komponenten im Begriff leicht zu fallen. Dies gilt auch für die aktuellen Raptor-Lake-Prozessoren von Intel sowie die dazugehörigen Mainboards für den Sockel AM5 und LGA1700. Dazu muss aber schon einen genaueren Blick auf die Preise werfen, während der Preisverfall bei Ryzen-7000-Prozessoren sehr markant ist.

Bei AMD kommt sicherlich noch hinzu, dass ein Ryzen 7 5800X3D weiterhin eine der schnellsten Gaming-Prozessoren ist und ab 359 Euro zu haben ist. Wer sich noch auf der AM4-Plattform befindet, der findet mit diesem Prozessoren eine günstige Aufrüst-Alternative und hat zudem auch noch einen der schnellsten Gaming-Prozessoren ohne weitere Komponenten seiner Plattform wechseln zu müssen.

1. Update: Offizielle Preissenkungen

Im Rahmen der "Pre-Black Friday Deals" hat AMD auch über seinen eigenen Shop die Preise der Prozessoren reduziert, so dass man hier von einer offiziellen Preissenkungen für den Gesamtmarkt sprechen kann. Nach den Rabattschlacht-Wochen sollen die offiziellen Preissenkungen wieder zurückgenommen werden. Wie sich die Preise danach wirklich darstellen werden, bleibt abzuwarten.

2. Update: Preise weiterhin niedrig

Auch wenn die Black-Friday-Woche beendet ist, bleiben die Preise auf niedrigem Niveau. Auf der Shop-Seite von AMD gibt es auch ein neues Design der Verpackungen zu sehen. Diese zeigen nun auffälligere Streifen in Orange.

Die Preise sehen wie folgt aus:

Die neuen Ryzen-Prozessoren in der Übersicht
  Kerne / Threads Basis / Boost TDP Einführungs-Preisaktueller Preis
Ryzen 9 7950X 16 / 32 4,5 / 5,7 GHz 170 W 849 Euro605 Euro
Ryzen 9 7900X 12 / 24 4,7 / 5,6 GHz 170 W 669 Euro514 Euro
Ryzen 7 7700X 8 / 16 4,5 / 5,4 GHz 105 W 479 Euro383 Euro
Ryzen 5 7600X 6 / 12 4,7 / 5,3 GHz 105 W 359 Euro279 Euro

Der Ryzen 9 7950X ist nun ab knapp über 600 Euro zu bekommen. Der Ryzen 9 7900X kostet 514 Euro und der Ryzen 7 7700X ist weiter deutlich unter 400 Euro gefallen. Dies gilt auch für den Ryzen 5 7600X mit der 300-Euro-Preismarke.

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (95)