1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Intel nennt technische Daten von ADL-P (28 W) und ADL-U (15 W)

Intel nennt technische Daten von ADL-P (28 W) und ADL-U (15 W)

Veröffentlicht am: von

adl-uZum Zeitpunkt, an dem unsere Berichterstattung zu Intel vorbereitet wurde, präsentierte uns Intel die H-Serie der Alder-Lake-Prozessoren mit bis 45 W und die Erweiterung der Desktop-Serie um die Non-K-Modelle. Im Material etwas versteckt finden sich aber auch die ersten technischen Daten der sparsameren P- und U-Serie der Hybrid-Prozessoren. Diese nennt Intel wohl auch, da die Notebook-Hersteller auf der CES die kompakteren Notebooks mit eben diesen sparsameren Prozessoren zeigen wollen.

Viele der Funktionen, aber auch die Einschränkungen der Alder-Lake-Generation werden natürlich auch bei den sparsamen Modellen übernommen. DDR5, LPDDR5 und eben das Hybrid-Design mit den Performance- und Efficiency-Kernen seien ebenso genannt wie der Einsatz von PCI-Express 4.0 anstatt 5.0 wie beim Desktop.

Aber den Anfang soll die P-Serie machen, die mit maximal sechs Performance- und acht Efficiency-Kernen vorgesehen ist und dabei mit einer Standard-TDP von 28 W arbeiten soll:

Gegenüberstellung der Alder Lake P-Serie

Kerne L3-Cache L2-Cache Boost-Takt Basis-Takt Base Power Turbo Power EUs / Takt
Core i7-1280P 6P+8E 24 MB 14 MB 4,8 / 3,6 GHz 1,8 / 1,3 GHz 28 W 64 W 96 / 1,45 GHz
Core i7-1270P 4P+8E 18 MB 9 MB 4,8 / 3,5 GHz 2,2 / 1,6 GHz 28 W 64 W 96 / 1,4 GHz
Core i7-1260P 4P+8E 18 MB 9 MB 4,7 / 3,4 GHz 2,1 / 1,5 GHz 28 W 64 W 96 / 1,4 GHz
Core i5-1250P 4P+8E 12 MB 9 MB 4,4 / 3,3 GHz 1,7 / 1,2 GHz 28 W 64 W 80 / 1,4 GHz
Core i5-1240P 4P+8E 12 MB 9 MB 4,4 / 3,3 GHz 1,7 / 1,2 GHz 28 W 64 W 80 / 1,3 GHz
Core i3-1220P 2P+8E 12 MB 6,5 MB 4,4 / 3,3 GHz 1,5 / 1,1 GHz 28 W 64 W 64 / 1,1 GHz

Als Basis-Wert dürfen sich die Alder-Lake-Prozessoren der P-Serie 28 W genehmigen. Kurzzeitig sind aber auch bis zu 64 W möglich – sofern es die Kühlung und weitere Faktoren denn zulassen. Anzahl der Kerne und Takt skalieren vom Top-Modell Core i7-1280P bis zur Einsteigervariante Core i3-1220P. Auch die Ausbaustufe der integrierten Grafikeinheit richtet sich in etwa daran aus.

Aber Intel nennt auch die Daten der U-Serie:

Gegenüberstellung der Alder Lake U-Serie

Kerne L3-Cache L2-Cache Boost-Takt Basis-Takt Base Power Turbo Power EUs / Takt
Core i7-1265U 2P+8E 12 MB6,5 MB 4,8 / 3,6 GHz 1,8 / 1,3 GHz 15 W 55 W 96 / 1,25 GHz
Core i7-1255U 2P+8E 12 MB6,5 MB 4,7 / 3,5 GHz 1,7 / 1,2 GHz 15 W 55 W 96 / 1,25 GHz
Core i5-1245U 2P+8E 12 MB6,5 MB 4,4 / 3,3 GHz 1,6 / 1,2 GHz 15 W 55 W 80 / 1,2 GHz
Core i5-1235U 2P+8E 12 MB6,5 MB 4,4 / 3,3 GHz 1,3 / 0,9 GHz 15 W 55 W 80 / 1,2 GHz
Core i3-1215U 2P+4E 10 MB4,5 MB 4,4 / 3,3 GHz 1,2 / 0,9 GHz 15 W 55 W 64 / 1,1 GHz
Pentium 8505 1P+4E 8 MB3,5 MB 4,4 / 3,3 GHz 1,2 / 0,9 GHz 15 W 55 W 48 / 1,1 GHz
Celeron 7305 1P+4E 8 MB3,5 MB - 1,1 / 0,9 GHz 15 W 55 W 48 / 1,1 GHz

Mit einer Base Power von 15 W sind die Alder-Lake-Prozessoren der U-Serie. noch etwas sparsamer und werden in entsprechend kompakten Notebooks zum Einsatz kommen. Kurzzeitig können diese bis zu 55 W verbrauchen. In der U-Serie kommen maximal zwei Performance-Kerne und acht Efficiency-Kerne zum Einsatz. Erstgenannte erreichen einen Takt von bis zu 4,8 GHz. Der Ausbau der integrierten Grafikeinheit reicht auch hier von 96 bis 48 EUs bei einem Takt von 1,1 bis 1,25 GHz.

Gegenüberstellung der Alder Lake U-Serie

Kerne L3-Cache L2-Cache Boost-Takt Basis-Takt Base Power Turbo Power EUs / Takt
Core i7-1260U 2P+8E 12 MB6,5 MB 4,7 / 3,5 GHz 1,1 / 0,8 GHz 9 W 29 W 96 / 0,95 GHz
Core i7-1250U 2P+8E 12 MB6,5 MB 4,7 / 3,5 GHz 1,1 / 0,8 GHz 9 W 29 W 96 / 0,95 GHz
Core i5-1240U 2P+8E 12 MB6,5 MB 4,4 / 3,4 GHz 1,1 / 0,8 GHz 9 W 29 W 80 / 0,9 GHz
Core i5-1230U 2P+8E 12 MB6,5 MB 4,4 / 3,4 GHz 1,0 / 0,7 GHz 9 W 29 W 80 / 0,85 GHz
Core i3-1210U 2P+4E 10 MB4,5 MB 4,4 / 3,3 GHz 1,0 / 0,7 GHz 9 W 29 W 64 / 0,85 GHz
Pentium 8500 1P+4E 8 MB3,5 MB 4,4 / 3,3 GHz 1,0 / 0,7 GHz 9 W 29 W 48 / 0,8 GHz
Celeron 7300 1P+4E 8 MB3,5 MB - 1,0 / 0,7 GHz 9 W 29 W 48 / 0,8 GHz

Schlussendlich gibt es auch noch die U-Serie mit einer TDP von 9 W und diese Modelle können sich kurzzeitig auch bis zu 29 W genehmigen. Der Takt der Efficiency-Kerne geht auf nur noch 700 MHz zurück und selbst die Performance-Kerne können dauerhaft nur etwas mehr als 1 GHz erreichen. Diese Modelle sind für die besonders kompakten Notebooks gedacht und daher entsprechend sparsam.

Allesamt unterstützen diese Prozessoren DDR5 und LPDDR5, wobei der sparsamere LPDDR5 hier sicherlich häufiger zum Einsatz kommen wird. Die namhaften Notebook-Hersteller präsentieren erste Notebooks mit diesen Prozessoren auf der aktuell stattfindenden CES 2022.

Intel CES 2022 Pressdeck
Intel CES 2022 Pressdeck
Intel CES 2022 Pressdeck