1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. DRM und Alder Lake-S: Kleines Gigabyte-Tool bietet Workaround für die eigenen Z690-Mainboards

DRM und Alder Lake-S: Kleines Gigabyte-Tool bietet Workaround für die eigenen Z690-Mainboards

Veröffentlicht am: von

gigabyte-2020Bereits einen Tag nach dem offiziellen Launch der neuen Alder-Lake-S-Prozessoren – wie dem Core i9-12900K und Core i5-12600K (Hardwareluxx-Test) oder dem Core i7-12700K (Hardwareluxx-Test) – wurde bekannt, dass es bei einigen Spieletiteln zu Problemen mit dem DRM kommen kann, sodass das Spiel am Ende nicht mehr ausgeführt werden kann. Für die eigenen Mainboards stellt Gigabyte nun ein kleines Workaround-Tool zur Verfügung.

Aufgrund von Intels Hybrid-Architektur, die sowohl Performance- als auch Effizienz-Kerne bietet, werden bei einigen Spieletiteln ein zweites System vorgegaukelt. Die vorübergehende Lösung besteht darin, die Effizienz-Kerne im BIOS zu deaktivieren, was jedoch eigentlich nicht Sinn der Sache sein sollte. Gigabyte hat nun ein kleines Tool bereitgestellt, das zunächst exklusiv mit den eigenen Z690-Mainboards funktionieren soll. Mit einem Klick soll es möglich sein, die Effizienz-Kerne zu parken, damit das jeweilige Spiel nur die Performance-Kerne erkennt und auch nur diese nutzt.

Das Tool muss nicht installiert werden und es muss auch nicht im Hintergrund laufen. Ein Klick auf Park, bzw. Unpark genügt und die E-Kerne werden "deaktiviert", bzw. "aktiviert". Einziger Haken an der Sache ist, dass die Gigabyte-Z690-Mainboards ein entsprechendes BIOS-Update benötigen, die sich momentan noch im Beta-Status befinden:

Das Stichwort ist in diesem Fall die Ergänzung des Legacy-Game-Compatibility-Modes, den die anderen Mainboard-Hersteller bereits größtenteils in ihre BIOS-Versionen mit eingepflegt haben. Nichtsdestotrotz sind die Spieleschmieden zuständig, ihre Spiele entsprechend mit einem Patch auszustatten, damit diese den Unterschied zwischen P- und E-Kernen kennen und diesen auch entsprechend umsetzen. 

Bis es soweit ist, haben die Besitzer der Alder-Lake-S-Plattform die Wahl, ob sie die E-Kerne im BIOS gleich ausschalten, oder ob sie auf einen Patch warten. Das Gigabyte-Tool lässt sich unter diesem Link herunterladen.