1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Rendering soll kompletten Sockel AM5 mit Befestigung zeigen

Rendering soll kompletten Sockel AM5 mit Befestigung zeigen

Veröffentlicht am: von

amd ryzen teaser 100Einmal mehr liefert ExecutableFix Renderings rund um AMDs kommenden Sockel AM5. Nachdem wir das vermeintliche Design des AM5-Package, also des PCBs als Träger samt Heatspreader nun schon gesehen haben, setzt sich die Informationslage in der Hinsicht fort, dass der von Intel bekannte Sockel mit den Federkontakten auch beim AM5 über den entsprechenden Mechanismus verfügt.

Wie akkurat die Informationen von ExecutableFix sind, lässt sich kaum abschätzen. Er scheint aber in irgendeiner Form an technische Daten bzw. Zeichnungen gelangt zu sein, auf deren Basis er dann die Renderings erstellt hat.

Zu sehen ist ein eine für Intel typische Befestigung. Der Ryzen-Prozessor würde in diesen Fall einfach in den Sockel eingelegt, dann der Rahmen geschlossen und schlussendlich der Bügel auf die andere Seite umgelegt. Hier wird er dann unter eine Befestigung gedrückt, die es ermöglicht, dass der Bügel ausreichend Anpressdruck auf den Rahmen ausübt, der wiederum den Prozessor in den Sockel drückt. Wer schon einmal einen aktuellen Intel-Prozessor eingebaut hat, wird auch mit diesem Mechanismus bei den Ryzen-Prozessoren keinerlei Schwierigkeiten haben.

AMD hielt nun über einige Jahre am AM4 fest. Aufgrund des Wechsels auf DDR5 und später auch auf PCI-Express 5.0 ist aber ein Wechsel der Sockelplattform wohl kaum noch aufzuschieben. Das Land Grid Array (LGA) verfügt über 1.718 Kontakte – erstaunlicherweise recht nahe am LGA1700 für Intels Alder-Lake-S-Prozessoren.

Die nächste Ryzen-Generation wird auf der Zen-4-Architektur basieren und trägt denCodenamen Raphael. Zwar gilt der Einsatz von DDR5 als gesichert, der PCI-Express-Standard verbleibt zunächst aber bei 4.0, der Prozessor soll aber vier zusätzliche Lanes bieten. Bisher sind es 24 (16 oder 8+8 für die PCI-Express-Slots plus vier für eine NVMe-SSD und weitere vier für die Anbindung des Chipsatzes). Mit Raphael sollen es dann 28 sein.

Was die Themal Design Power betrifft soll die maximale Leistungsaufnahme von derzeit 105 auf 120 W ansteigen. Ein Sondermodell könnte es gar auf 170 W bringen – wenn diese Informationen denn zutreffend sind.

Ob sich alle Details rund um den AM5 in dieser Form bestätigen werden, wissen wir wohl erst im kommenden Jahr. Für 2022 hat AMD die Ryzen-Prozessoren auf Basis von Zen 4 vorangekündigt.