1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Tiger Lake Core i7-1165G7 zeigt beeindruckende Leistung

Tiger Lake Core i7-1165G7 zeigt beeindruckende Leistung

Veröffentlicht am: von

intelMehr und mehr Ergebnisse zu den kommenden Tiger-Lake-Prozessoren tauchen auf. Diese werden vorerst als U- und Y-Modelle ausschließlich für den mobilen Markt vorbehalten sein. Wir sprechen hier vermutlich von vier CPU-Kernen auf Basis der Willow-Cove-Architektur und einer integrierten Gen12-Graphics auf Basis der Xe-LP-Architektur.

Nun ist ein weiteres 3DMark-Ergebnis aufgetaucht, welches recht beeindruckende Zahlen vermittelt.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Beim getesteten Prozessor handelt es sich um einen Core i7-1165G7, der über vier Kerne verfügt und acht Threads verarbeiten kann. Der Basis-Takt soll bei 2,8 GHz liegen, im Boost erreicht der Prozessor bis zu 4,4 GHz. Der Vorgänger Core i7-1065G7 kommt ebenfalls auf vier Kerne und acht Threads, der Basis-Takt liegt aber bei nur 1,3 GHz und per Boost liegen maximal 3,9 GHz an. Wir sehen hier also eine signifikante Erhöhung des Taktes.

Im 3DMark 11 erreichte der Core i7-1165G7 ein Ergebnis von 11.897 Punkten für den Physics-Test, was nur geringfügig langsamer als ein Ryzen 7 4800U ist. Dieser aber bietet acht Kerne und 16 Threads bei einem Basis-Takt von 1,8 GHz und kommt per Boost auf 4,2 GHz. Es ist also eigentlich zunächst einmal nicht davon auszugehen, dass diese beiden Modelle sich auf einem Leistungsniveau bewegen. Offenbar hat hat es Intel geschafft mit der Willow-Core-Architektur noch einmal ein deutliches Leistungsplus zu erreichen. Die hohen Taktraten des Core i7-1165G7 dürften auf der verbesserten Fertigung in 10 nm beruhen.

Ebenfalls positiv zu bewerten ist die Leistung der integrierten GPU. Diese erreicht 6.912 Punkte und ist damit sogar um etwas mehr als 10 % schneller als Vega 8 GPU des Ryzen 7 4800U. Wir reden hier von der aktuell schnellsten GPU der Renoir-Generation von AMD. Wie bei allen Mobilprozessoren spielt der Faktor Kühlung und Power Limits eine entscheiden Rolle. Beide Werte kennen wir für das neueste Intel-Modell noch nicht.

Sowohl im Bereich der CPU- wie auch der GPU-Leistung zeigt sich der getestete Tiger-Lake-Prozessor überraschend gut aufgestellt. Intel könnte hier also durchaus eine Überraschung gelingen. Nun müssen wir zunächst aber noch weitere Tests abwarten, um das Gesamtbild besser beurteilen zu können. Im Sommer wird Intel die Tiger-Lake-Prozessoren offiziell vorstellen. Dann erwarten wir auch einen tieferen Einblick in die Willow-Cove- und Xe-LP-Architektur.