1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Apple ARM-Mac: Hybriddesign und Fertigung in 5 nm

Apple ARM-Mac: Hybriddesign und Fertigung in 5 nm

Veröffentlicht am: von

16zoll-macbook-proBereits mehrfach wurde darüber berichtet, dass Apple in absehbarer Zeit zumindest einen Teil seiner Mac-Produkte auf eigene Prozessoren umstellt, die auf eine ARM-Design basieren. Von Bloomberg stammen nun konkretere Details zum technischen Umfang der Umstellung.

Das Projekt soll unter dem Codenamen "Kalamata" laufen. In einer ersten Umsetzung ist die Rede von einem 12-Kern-Prozessor. Dieser soll acht Hochleistungskerne und vier auf Effizienz getrimmte Kerne beinhalten. Diesen Ansatz verfolgen aktuell alle Smartphone-SoCs und auch Apple selbst verwendet beim A13 Bionic zwei Hochleistungskernen, die als "Lightning" bezeichnet werden und mit bis zu 2,66 GHz arbeiten und vier energieeffizienten Kernen, als Thunder bezeichnet, die auf nur 1,73 GHz kommen, aber auch wesentlich sparsamer hinsichtlich der Leistungsaufnahme sind.

Die Fertigung soll, wie bei den A-SoCs, bei TSMC erfolgen. In Anbetracht der vermuteten Einführung in 2021 ist die Fertigung in 5 nm nicht weiter verwunderlich. TSMC beginnt bereits in diesem Jahr mit der Massenproduktion in 5 nm und der A13-Bionic Nachfolger A14 wird unbestätigten Meldungen zufolge bereits in 5 nm bei TSMC gefertigt.

In Anbetracht der Leistung eines A13 Bionic mit sechs Kernen ist ein 12-Kern-Prozessor hinsichtlich der Leistung durchaus eine denkbare Alternative zu den Intel-Prozessoren. Vor allem im MacBook Air wäre er als Ersatz am wahrscheinlichsten. Vor 15 Jahren wechselte Apple von IBMs PowerPC auf Intel. Seit inzwischen 2-3 Jahren und der immer besseren Leistung der eigenen SoCs wird über einen erneuten Umstieg spekuliert.

Sollte Apple für 2021 tatsächlich die Einführung von Macs mit ARM-Prozessor planen, wäre die WWDC Anfang Juni sicherlich eine gute Plattform dies offiziell zu machen. macOS ist theoretisch jetzt schon in der Lage angepasste iOS- und iPadOS-Apps auszuführen bzw. es gibt eine gemeinsame Codebasis. macOS selbst kann nach aktuellen Stand noch nicht auf ARM-Systemen ausgeführt werden. Dies wäre dann sicherlich der erste Schritt in der Umstellung.