1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Intel stellt den NUC mit 10 nm Cannon Lake ein

Intel stellt den NUC mit 10 nm Cannon Lake ein

Veröffentlicht am: von

intel-nucNoch sind die Prozessoren aus der 10-nm-Fertigung noch nicht einmal über die komplette Produktpalette eingeführt, da beerdigt Intel die ersten Produkte auch schon wieder. Die NUCs mit Cannon-Lake-Prozessor, der ersten in 10 nm gefertigten CPUs, werden eingestellt. Per Product Change Notification (PDF) informiert Intel über die letzten Möglichkeiten der Bestellung für den NUC8I3CYSM und NUC8I3CYSN Ende Dezember diesen Jahres. Anfang 2020 erfolgen die letzten Auslieferungen.

Die Cannon-Lake-Serie kann als glücklos bezeichnet werden. Die Prozessoren waren der Testballon für die Fertigung in 10 nm bei Intel. Doch offenbar ging dabei so einiges schief, denn nicht nur waren die Prozessoren nur in den eigenen NUCs zum Einsatz gekommen – als OEM-Partner verbaute sie nur Lenovo exklusiv im Ideapad 330-15ICN. Dies alleine schon zeigt wie gering die Stückzahlen gewesen sein müssen.

Die größten Probleme hatte man offenbar mit einer nicht funktionierenden, integrierten Grafikeinheit. Kein Cannon-Lake-Prozessor wurde mit aktivierte Gen10-Graphics ausgeliefert. Die 10. Generation der integrierten Grafikeinheit würde Intel sicherlich am liebsten komplett aus den Geschichtsbüchern streichen. Bis zur aktuellen Coffee-Lake- und Comet-Lake-Generation verwendet Intel die Gen9.5-Graphics, erst die Ice-Lake-Prozessoren kommen mit einer Gen11-Grafikeinheit. Zudem sah das Cannon-Lake-Design bei Intel immer nur Dual-Core-Prozessoren vor. Selbst von diesen wenig komplexen Chips konnte Intel offenbar keine zufriedenstellende Ausbeute fertigen.

Nicht nur in der Fertigung sollte Cannon Lake die nächsten Schritt machen, auch hinsichtlich der Erweiterungen der Skylake-Architektur. So unterstützte Cannon Lake als erstes Consumer-Produkt die AVX512-Befehlserweiterungen. Abgesehen von einigen HPC-Anwendungen werden diese bis heute aber nur im Datacenter-Bereich großflächig verwendet. Für Cannon Lake spielen sie damit praktisch keine Rolle.

Als Ablöse von Cannon Lake steht Ice Lake-U bereit. Entsprechende NUCs dürften nicht mehr lange auf sich warten lassen. Zum Weihnachtsgeschäft will Intel zusammen mit seinen Partnern mehrere Dutzend Notebooks mit Ice-Lake-Prozessor im Angebot haben.