> > > > Cascade-Lake-Workstation: Intel Xeon W-3275 zeigt sich

Cascade-Lake-Workstation: Intel Xeon W-3275 zeigt sich

Veröffentlicht am: von

intel-xeon-wOffenbar arbeitet Intel an neuen Workstation-Prozessoren. Einträge in einem chinesischen Forum sowie ein Geekbench-Eintrag sind eindeutige Hinweise darauf. Der Xeon W-3275 ist der Nachfolger des Xeon W-3175X, den wir bereits im Test hatten. Doch Intel scheint eine Änderung in der Workstation-Produktlinie vorzunehmen, denn bisher waren die Xeon-W-Prozessoren auf den Sockel LGA2066 und LGA3647 aufgeteilt. Der Xeon W-3175X verwendet den Sockel LGA3647, alle Xeon-W-21xx-Modelle den Sockel LGA2066.

Die nun aufgetauchten Xeon-W-Prozessoren verwenden alle das W-32xx-Namensschema. Ungenannte bleiben etwaige W-22xx-Prozessoren. Wir gehen an diesem Punkt davon aus, dass Intel hier also für alle Xeon-W-32xx-Prozessoren den Sockel LGA3647 verwendet. Analog zu den Xeon-W-Modellen gibt es Xeon-Scalable-Modelle mit der entsprechenden Kernanzahl.

  • Xeon W-3223 CPU @3.50 GHz 8C 160W
  • Xeon W-3225 CPU @3.70 GHz 8C 160W
  • Xeon W-3235 CPU @3.30 GHz 12C 180W
  • Xeon W-3245 CPU @3.20 GHz 16C 205W
  • Xeon W-3265 CPU @2.70 GHz 24C 205W
  • Xeon W-3275 CPU @2.50 GHz 28C 205W
Gegenüberstellung der Xeon-Prozessoren
Modell Kerne Basis-Takt TDP
Xeon W-3223 8 3,5 GHz 160 W
Xeon W-3225 8 3,7 GHz 160 W
Xeon W-3235 12 3,3 GHz 180 W
Xeon W-3245 16 3,2 GHz 205 W
Xeon W-3265 24 2,7 GHz 205 W
Xeon W-3275 28 2,5 GHz 205 W

Der Xeon W-3223 bis zum Xeon W-3275 basieren wohl allesamt auf der aktuellen Cascade-Lake-Architektur, die bei den Xeon-Scalable-Prozessoren der 2. Generation zum Einsatz kommt. Noch nicht wirklich einordnen können wir die Taktraten, denn der Basistakt des Xeon W-3175X liegt bei 3,1 GHz, der des Xeon W-3275 wird mit 2,5 GHz benannt. An dieser Stelle anzumerken ist, dass dem Xeon W-3275 offenbar das X im Namen fehlt, was beim W-3175X für den offenen Multiplikator steht.

Ein neuer Geekbench-Eintrag bestätigt die Existenz des Xeon W-3275 und nennt neben dem Basistakt von 2,5 GHz einen Boost-Takt von 4,6 GHz. Zum Vergleich: Der Xeon W-3175X kommt auf einen maximalen Boost von 4,3 GHz auf ein und zwei Kernen. Wir sehen hier also die geringen Taktsteigerungen, die wie auch bei den Xeon-Scalable-Prozessoren der 2. Generation beobachten konnten.

Der Xeon W-3265 soll 24 Kerne bieten, taktet dafür aber etwas höher. Dieser Trend setzt sich auch beim Xeon W-3245 fort. Die Thermal Design Power ist bei den stärksten Modellen mit 205 W identisch. Einen Sprung macht der Xeon W-3235 nicht nur hinsichtlich der Kerne auf derer 12, sondern auch bei der TDP von 180 W. Offenbar plant Intel mit dem Xeon W-3225 und Xeon W-3223 gleich zwei Modelle mit jeweils acht Kernen, allerdings kleinen Unterschieden beim Takt. Die TDP liegt hier bei 160 W.

Neue HEDT-Prozessoren ebenfalls auf Cascade-Lake-Basis

Bereits seit einigen Monaten halten sich die Gerüchte, dass Intel zur Computex neue Desktop-Prozessoren vorstellen wird. Hier muss man allerdings zwischen den Comet-Lake-Prozessoren als Coffee-Lake-Refresh-Refresh mit bis zu zehn Kernen und dem High-End-Desktop auf Basis des Sockel LGA2066 unterscheiden, die auf Cascade Lake-X basieren sollen. Unsere News zu diesem Thema gibt einen Überblick über die verschiedenen Plattformen und zu erwartenden Neuerungen.