> > > > Intel kündigt mobile 9th Gen Intel Core CPUs für das 2. Quartal an

Intel kündigt mobile 9th Gen Intel Core CPUs für das 2. Quartal an

Veröffentlicht am: von

intelIntel nutzt die Game Developer Conference für ein paar Ankündigungen. Dies geschieht wohl auch im Zuge der Grafikkarten-Ambitionen in näherer Zukunft – wir sprechen hier vom Jahre 2020. Offenbar will man sich die Gelegenheit nicht nehmen lassen, auch eine Hardware-Vorankündigung zu machen. So will man die mobilen "9th Gen Intel Core"-Prozessoren im zweiten Quartal auf den Markt bringen.

Dabei handelt es sich um die H-Series der aktuellen Coffee-Lake-Generation. Konkrete technische Details nennt Intel nicht.

"This portfolio of high-performance mobile processors will power the ultimate laptops for gamers and creators. It has the premium performance gamers need to play and compete with seamless AAA gameplay while also recording and streaming without compromise. With Intel Wi-Fi 6 AX200 (Gig+) delivering the latest Wi-Fi technology for fast, low-latency wire-free gaming and Intel OptaneTM memory enabling large capacity and amazing system performance and responsiveness in even thinner systems, Intel is providing a comprehensive mobile gaming platform. More details to come when we launch in Q2."

Doch es gab bereits einige Gerüchte zu diesen Prozessoren. Das Spitzenmodell Core i9-9980HK wird laut ersten Informationen mit acht Kernen und 16 Threads ausgestattet sein. Die Taktfrequenz soll bei bis zu 5 GHz liegen, allerdings nur bei ausreichender Kühlung. Die TDP soll bei 45 Watt liegen. Außerdem sei ein Core i9-9880H geplant. Hier soll lediglich der freie Multiplikator wegfallen und der Turbo-Boost mit 4,9 GHz etwas geringer ausfallen.

ModellKerne/ThreadsBasis-TaktBoost-TaktTDP
Core i9-9980HK 8/16 - 5,0 GHz45 W
Core i9-9880H 8/16 - 4,9 GHz45 W
Core i7-9850H 8/8 - 4,6 GHz45 W
Core i7-9750H 8/8 - 4,5 GHz45 W
Core i5-9400H 4/8 - 4,3 GHz-
Core i5-9300H 4/8 - 4,1 GHz-

Neben den neuen Top-Modellen soll Intel auch den Core i7-9850H und Core i7-9750H planen. Diese beiden Modelle sind ebenfalls mit acht Kernen angedacht, allerdings muss auf das Hyperthreading verzichtet werden. Damit stehen also nur acht Threads zur Verfügung. Zudem soll die Taktfrequenz mit 4,6 GHz und 4,5 GHz gegenüber dem Core i9-9980HK etwas geringer ausfallen. Die TDP bleibt hingegen mit 45 Watt unverändert.

Nach unteren hin soll das Portfolio mit dem Core i5-9400H und Core i5-9300H abgerundet werden. Die beiden Quad-Cores sollen acht Threads spendiert bekommen und bieten einen Turbo-Boost von 4,3 bzw. 4,1 GHz. Der Basis-Takt sowie viele weitere technische Details sind bei allen genannten Prozessoren hingegen noch unbekannt.

Neues Intel Graphics Command Center

Intel gibt außerdem den Early Access für das neue Graphics Command Center bekannt. Eine Vorschau darauf gab Intel bereits vor fast zwei Wochen. Das neue Graphics Command Center bietet eine überarbeitete Benutzeroberfläche und soll einen weitreichenden Funktionsumfang bieten. Wer möchte kann sich das neue Graphics Command Center über den Microsoft Store besorgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Korvettenkapitän
Beiträge: 2097
Zitat Holzmann;26866331
Naja für Multicore-Anwendungen wird der i9 schon deutlich zulegen gegenüber dem i5.


Wieso sollte er das tun, wenn beide CPUs im TDP Limit haengen?
#13
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 11005
Naja 8Kerne im TDP Limit sind immer noch produktiver* als 4 im TDP Limit, oder bin ich jetzt total neben der Spur? :fresse:

*bei multicore Anwendungen
#14
Registriert seit: 23.01.2012

Matrose
Beiträge: 22
Ich hab aktuell den i9-8950hk im Firmenlaptop.
Da auch noch ne Quadro verbaut ist, ich aber meist ohnehin nur am Programmieren bin oder VMs nutze ohne die Quadro zu nutzen, kann sich die Kühlung schön um den CPU kümmern.
45W TPD heißt ja nicht, dass er nur 45W verbrauchen kann. Wenn ich mit Coretemp schau, dann stehen da auch oft über 100W Verbrauch von der CPU und das nicht nur kurze Zeit.
#15
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10940
Zitat Holzmann;26866361
Naja 8Kerne im TDP Limit sind immer noch produktiver* als 4 im TDP Limit, oder bin ich jetzt total neben der Spur? :fresse:

*bei multicore Anwendungen


Da die Rechenleistung meist nicht linear mit der Abwärme fällt: Jop, hast recht.
8 niedriger getaktete Kerne sind meist, gute Skalierung der software vorausgesetzt, schneller als 4 höher getaktete bei identischer TDP.

Das klappt natürlich nur bis zu einem gewissen Punkt, da es irgendwann nicht mehr lohnt die TDP weiter abzusenken, da die meisten Cpus was UV angeht irgendwann nicht mehr gut skalieren.
#16
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34402
Zitat p4n0;26866233
Er hat aber recht. Mit 45W TDP kommt man bei sovielen Kernen nicht weit.


Sehe ich anders - er geht von Volllast aus - aber das wird in keiner Weise beworben.
Kein Plan was man sich an einem Turbo Boost stört, der einfach nur dafür da ist kurze Lastspitzen möglichst schnell abzufedern. Das schafft dieser zumindest bei 1-2C definitiv. Damit passen die drei genannten Spezifikationskriterien der wohl zusammen. Der Kompromiss ist sogar ziemlich ideal.

Du kannst nämlich davon ausgehen, dass bei Volllast der Takt recht niedrig ausfallen wird. Niedriger Takt bei vergleichsweise vielen Kernen bedeutet idR hohe Effizienz, weil für niedrigen Takt nur sehr niedrige Spannungen benötigt werden. Das komplette Gegenteil der Verbrauchsexplosion obenraus, wenn man maximalen Takt auf allen Cores auf Biegen und Brechen will.
Die 8C Modelle werden MT ziemlich wahrscheinlich also effizienter als 6C oder 4C Modelle sein - was bei fixem Verbrauchslimit von ~45W mehr absolute MT Leistung bedeutet. Dank dem hohen Boost hast du unter Teilllast Szenarien auch keinen Nachteil ggü. anderen Modellen. Was will man mehr? Ich weis, steht nicht AMD drauf... Das wirds wohl sein.

Zitat Tzk;26866248
Ich versteh das Problem auch nicht. Rein technisch ist das doch in Ordnung. Das einzige Problem ist, das bei 5ghz und 45W die Erwartungshaltung des Nutzers nicht zur Realität passt. Die Erwartungshalt ist, das der Turbo (unabhängig von der TDP) dauerhaft gehalten werden kann. Das ist im Notebook natürlich nicht der Fall... Heisst da müssen die Hersteller klarer kommunizieren. Rein technisch sind sowohl 45W TDP als auch 5ghz Turbo korrekt. Man sollte sich halt von den Turbotakten nicht blenden lassen...


Wieso sollte bei einem 45W Prozessor 1-2C Load nicht mit 5Ghz abgedeckt werden können?
Mein 2700U Ryzen Pro macht 3,8GHz im Single Core Boost - genau so wie es auf der Packung steht. Das ist Faktor 3 beim Spielraum. Der Verbrauch wird klar steigen durch den hohen Takt - die Effizienz also sinken um das zu erreichen. Aber Faktor 3 ist schon eine große Menge Luft.

Zitat p4n0;26866315
Aber wozu wird dann ein i9 mit V8 Motor gross angekuendigt, wenn nen i5 aufgrund der TDP Cap genauso schnell/lahm ist?


8C sind selbst bei nur halben Takt zu einem 4C idR trotzdem effizienter - das heist es geht mehr Takt.

Zitat lll;26866335
@fdsonne
Wenn du dich weiterhin verarschen lassen willst ist das dein warmes Bier, aber du tust so als wüsste das die Masse... träum weiter


Der einzige der hier träumt bist wohl du...
Ich wüsste auch nicht an welcher Stelle ich mich da verarscht fühlen soll? Ich weis doch was mich erwartet - wenn das die Masse nicht begriffen hat, sorry, nicht mein Problem.
#17
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Flottillenadmiral
Beiträge: 4195
Ja ne is klar, ich träum, du verteidigst doch dieses komische gebaren und nicht ich. Schau mal in die Smartphone Richtung, dort ist es am besten zu sehen was ich und die anderen WISSEN, werben kann man viel. Du jubelst noch wenn man dich belügt, der ideale Konsument :rolleyes:
#18
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34402
Welche komischen Gebaren? Komisch, weil du nicht verstehst worum es geht? Oder komisch weil du dich nicht informiert hast?

Steht doch jedem frei sich über das Produkt zu informieren. Wenn du da keine Lust drauf hast heist das doch lange nicht, dass es A) falsch ist wie es ist und schon gleich gar nicht, dass B) der Rest der potentiellen Kunden das ebenso händelt.

5GHz Boost werden beworben - und jede Wette, das Teil macht 5GHz Boost. Wer da zu viel reininterpretiert ist mMn schlicht selbst schuld. Während all die Anderen, die mit dem hohen Takt unter Teillastszenarien was anzufangen wissen, einfach nur einen Mehrwert haben. Keine Ahnung was du da ernsthaft für Probleme dran siehst. Boostclock Abstufungen zwischen verschiedener Belastung ist ja nicht gerade neu.

Was du jetzt mit Smartphones willst ist mir auch wieder ein Rätzel. Bleib doch bitte einfach beim Thema. Ist das wirklich so schwer?
#19
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1447
Der 5 Ghz ist ein 45 Watt HK, bei der CPU kannst du das Powerlimit einstellen was die Kühlung hergibt.
Es kommt halt nur drauf an was für eine Kühlung im Notebook verbaut ist. Mein Notebook darf auch alein für die CPU bis zu 200 Watt verbrauchen.
Ohne AVX geht da aber auch locker 5,1 Ghz mit AVX bin ich bei etwa 4,4 bis 4,6 Ghz. Also zu sagen das geht überhaupt nicht ist falsch.

Wer sich so eine CPU im Ultra Book kauft ist selber schuld.
#20
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10940
Zitat fdsonne;26866568

Wieso sollte bei einem 45W Prozessor 1-2C Load nicht mit 5Ghz abgedeckt werden können?


Ich meinte damit die Erwartungshaltung der Nutzer, das 5ghz bei 45W auch unter Vollast gehalten wären. Hätte ich dazu schreiben sollen... Dein Kommentar dazu spiegelt meine Meinung exakt wieder ;)
#21
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34402
Zitat Tzk;26867271
Ich meinte damit die Erwartungshaltung der Nutzer, das 5ghz bei 45W auch unter Vollast gehalten wären.


Gibst du mir ab sofort monatlich paar tausend Euro so einfach nebenbei, wenn ich äußere dass das meine Erwartungshaltung ist? Ist doch völliger humbuck von einem Allcore Turbo unter Volllast auszugehen, wenn das dort nicht steht. Wer das tut hat schlicht und ergreifend Pech - zumal auch nie der Allcore Boost eines Prozessors gemeint/benannt wurde, wenn nur explizit von einem einzigen Turbo-Takt gesprochen wurde.
Jeder Prozessor ist meines Wissens nach immer mit dem max. Turbo beworben wurden - und nur im Kleingedruckten, manchmal auch gar nicht hat man zu lesen bekommen, was der Allcore Boost sein soll. Jetzt soll das auf einmal anders sein? Warum? Damit das Argument aufgeht und man wieder was zu meckern hat wie doll einen die Hersteller verarschen? Irgendwie habe ich das Gefühl, man WILL hier einfach verarscht werden - damit man sich dann im Nachgang hinstellen kann und behaupten kann, dass einen alle nur verarschen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]