> > > > Intel zeigt Lakefield mit 10 nm und 3D-Aufbau auf der CES

Intel zeigt Lakefield mit 10 nm und 3D-Aufbau auf der CES

Veröffentlicht am: von

intel lakefield sneak teaser 100Wer ohne große Erwartungen in die heutige Intel-Pressekonferenz im Rahmen der CES 2019 gegangen ist, der wurde schnell eines Besseren belehrt. Intel hat heute nicht nur Designs mit Ice Lake gezeigt, sondern auch einen ersten Ausblick auf Lakefield gegeben, die neue 10-nm-Plattform, die für den Einsatz in Small-Formfaktor-Lösungen kleiner als 11 Zoll gedacht ist. 

Das Herzstück von Lakefield ist dabei das „Hybrid CPU“ getaufte Konzept, das auf fünf CPU-Kernen basiert. Dabei kommt ein im 10-nm-Verfahren gerfertigter Sunny-Cove-Kern für anspruchsvolle Anwendungen zum Einsatz, während ihm vier weitere Atom-Cores zur Verfügung stehen, die sich um die weniger anspruchsvollen Aufgaben kümmern – das erinnert natürlich unweigerlich an ARMs big.Little-Konzept, stellt für Intel aber eine völlig neue Herangehensweise dar. 

Für die Grafik zeigt sich eine Gen11-LP-Lösung verantwortlich. Damit die gesamte Rechenleistung auf einem möglichst kleinen Raum untergebracht werden kann, wird die erst im Dezember auf dem Architecture Day vorgestellte Foveros-3D-Packing-Technik eingesetzt, die einen dreidimensionalen Aufbau des Chips ermöglicht. Laut Intel ist der SOC gerade einmal 12 x 12 mm groß. Das Board ist entsprechend klein, wie auf unseren Bildern zu erkennen ist, die während der Präsentation entstanden sind. 

Auf der Bühne hat Intel gleich mehrere eigene Design-Studien gezeigt. Dabei fällt auf, dass die Kalifornier den Einsatz in möglichst flexibel einsetzbaren Geräten sehen. Insbesondere Dual-Screen-Geräte scheinen eine der favorisierten Einsatzmöglichkeiten für die neue SoC-Lösung zu sein. Anders als bei Ice Lake hat Intel aber noch kein konkretes Design vorgestellt.

Interessant ist, dass Intel Lakefield bereits für das kommende Weihnachtsgeschäft angekündigt hat, erste Geräte dürften wir damit auf der IFA in Berlin sehen.

Social Links

Kommentare (13)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMDs Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Heute ist es endlich soweit: AMD bläst zum Großangriff. Die Zen-2-Architektur versetzt AMD offenbar in die Situation, endgültig mit dem Konkurrenten Intel aufzuschließen. Mit Zen, Zen+ und der AM4-Plattform hat AMD über zwei Jahre die Basis zum Erfolg geschaffen. Nun will man den... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • 400 gegen 2.000 Euro: Core i7-9700K gegen Core i9-9980XE im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CORE-I9

    Heute wagen wir einmal einen ungewöhnlichen Vergleich: Ein Intel Core i7-9700K gegen einen Core i9-9980XE. Diese beiden Modelle haben neben der Tatsache, dass sie beide von Intel stammen und auf der Skylake-Architektur basieren, wenig miteinander zu tun. Doch wir wollten uns einmal anschauen, wo... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3400G im Test: Weniger Änderungen als erwartet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3400G-TEASER

    Im letzten Jahr erwiesen sich die Raven-Ridge-APUs als gute Alternative, wenn man sich einen sparsamen und günstigen Office-Rechner zusammenbauen wollte. Die Kombination aus Zen-Prozessor und Vega-Grafiklösung erwies sich als durchaus leistungsfähig für den Alltag. Ob dies auch für die... [mehr]