> > > > Neue Ryzen-2-Modelle: Hersteller verrät Ryzen 5 2500X und Ryzen 3 2300X

Neue Ryzen-2-Modelle: Hersteller verrät Ryzen 5 2500X und Ryzen 3 2300X

Veröffentlicht am: von

amd ryzen 7 2700x

AMD arbeitet am Ausbau der Ryzen-2-Familie. Sprach das Unternehmen bei der Vorstellung der ersten vier Modelle noch davon, dass weitere Prozessoren nicht geplant sein, hat ein Mainboard-Hersteller anders lautende Vermutungen bestätigt. Genannt werden unter anderem Ryzen 3 2300X und Ryzen 5 2500X, aber auch zwei neue sparsame Prozessoren.

Alle vier neuen Prozessoren runden die Palette nach unten hin ab, wenn auch in unterschiedlichen Bereichen. So wird der Ryzen 5 2500X (YD250XBBM4KAF) den Angaben von ASRock zufolge mit einem Basistakt von 3,6 GHz, einer TDP von 65 W sowie einem L2-Cache von 2 MB als Vierkerner mitsamt SMT unter dem bereits verfügbaren Ryzen 5 2600 seinen Platz finden. Abermals eine Stufe weiter unten dürfte der Ryzen 3 2300X (YD230XBBM4KAF) rangieren. Hier werden 3,5 GHZ, 65 W sowie 2 MB genannt. Bleibt AMD seinem Namensschema treu, handelt es sich dabei ebenfalls um einen Vierkerner, allerdings ohne SMT.

Technische Daten AMD Ryzen 2
Kerne/ThreadsBasistaktTurbotaktL2-CacheTDP
Ryzen 7 2700X8/163,7 GHz4,3 GHz4 MB105 W
Ryzen 7 27008/163,2 GHz4,1 GHz4 MB65 W
Ryzen 7 2700E8/16 (?)2,8 GHz?4 MB45 W
Ryzen 5 2600X6/123,6 GHz4,2 GHz3 MB95 W
Ryzen 5 26006/123,4 GHz3,9 GHz3 MB65 W
Ryzen 5 2600E6/12 (?)3,1 GHz?3 MB45 W
Ryzen 5 2500X4/8 (?)3,6 GHz?2 MB65 W
Ryzen 3 2300X4/4 (?)3,5 GHz?2 MB65 W

Mit einer TDP von 45 W werden Ryzen 5 2600E (YD260EBHM6IAF) und Ryzen 7 2700E (YD270EBHM88AF) deutlich sparsamer zu Werke gehen. Ersterer verfügt über einen Basistakt von 3,1 GHz sowie 6 MB L2-Cache, bei letzterem sollen es 2,8 GHz und 4 MB sein. Folglich wird es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Sechs- und Achtkerner handeln - vermutlich in beiden Fällen mit SMT-Unterstützung.

Mit welchen Turbotakten (Precision Boost 2, XFR 2) die vier neuen Prozessoren arbeiten und ob sich die L3-Cache-Größe an den bereits verfügbaren Ryzen-2-Modellen orientieren wird, geht aus den Angaben nicht hervor. An der Spitze verbleiben - zumindest vorerst - aber klar Ryzen 5 2600X und Ryzen 7 2700X (Test).

Warum AMD vom dem abweicht, was bislang offiziell verkündet wurde, ist nicht bekannt - auch eine Bestätigung der vier neuen Prozessoren steht bislang aus. So hieß es noch Anfang April, dass unterhalb des Ryzen 5 2600 die beiden Raven-Ridge-APUs Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G (Test) die Lücke des Ryzen 5 1400 und Ryzen 3 1200 schließen sollen. Ryzen 5 1500X und Ryzen 3 1300X würden hingegen fortgeführt, um kein zu großes Leistungsloch im aktuellen Produktangebot zu hinterlassen. Ein Loch, das nun aber offensichtlich doch gefüllt wird.

Die zeitliche Nähe zur Computex, die in der nächsten Woche startet, lässt daraus schließen, dass AMD die neuen Prozessoren in Taiwan offiziell machen wird.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Münsterland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1651
Da werden die Komplettsystemhändler wohl ein Wörtchen mitgeredet haben.
Anscheinend ist der Bedarf an günstigen CPUs in Systemen mit extra dedizierter Grafikeinheit doch höher.
#2
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007
Wonfurt
Kapitän zur See
Beiträge: 3373
der 2600E bitte in nen 300eu teuren Ultrabook/Netbook
#3
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Kapitänleutnant
Beiträge: 1678
So ein 2700E ist für HTPC-Gebrauch gar nicht mal so eine schlechte Idee. Darunter finde ich es eher etwas fragwürdig. Der 2200G kostet glaube ich 89 € nagelneu, wie will man das noch unterbieten? Für 10 € mehr würde ich da immer den mit iGP nehmen. Wenn der 2300 dann mehr kostet ist es doch schwachsinnig.
#4
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 19666
Naja, es gibt halt Leute die dann trotzdem 16 Lanes wollen ;)
#5
Registriert seit: 16.05.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1091
Zitat Gribasu;26338455
der 2600E bitte in nen 300eu teuren Ultrabook/Netbook

Ja klar. Man will ka nichts zahlen
#6
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007
Wonfurt
Kapitän zur See
Beiträge: 3373
ok 400euro XD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]