> > > > Vor 50 Jahren brachte Intel sein erstes Produkt auf den Markt

Vor 50 Jahren brachte Intel sein erstes Produkt auf den Markt

Veröffentlicht am: von

intelIm April 1969 brachte Intel sein erstes Produkt auf den Markt. Den 3101-Chip als Static Random Access Memory. Fast ein Jahr zuvor, am 18. Juli, wurde das Unternehmen Intel gegründet und startete sofort mit der Entwicklungsarbeit. Nicht also ein Prozessor war das erste Produkt von Intel, sondern ein Speicherchip mit Schottky-Transistoren. Auf den 64 Bit SRAM (Static Random Access Memory) folgte wenig später der erste 1.024 Bit ROM (Read Only Memory).

Zwar konnte man den ersten Auftraggeber Honeywell Inc. nicht vollends überzeugen, aufgrund der Geschwindigkeit des SRAM konnte Intel sein Produkt aber an andere Unternehmen verkaufen und erreichte letztendlich durch den 3101 seinen heutigen Status. Der daraus folgende Leitsatz erscheint in Anbetracht der Probleme mit der 10-nm-Fertigung zwar ironisch, wie die Quartalszahlen zeigen, ist Intel aber eines der erfolgreichsten Technologieunternehmen der Neuzeit.

"The company was on its way — and had given notice to the rest of the industry that it would be a serious competitor, a technological innovator and manufacturer capable of achieving high enough yields to get to the market in the shortest amount of time."

Der eben erwähnte 1101 SRAM war 1969 das erste kommerzielle Produkt, welches auf einen Metal-Oxid-Halbleiterprozess mit Silizium als Transistor-Gates anstatt einfachem Metall basierte. Viele sehen den 1101 SRAM daher als Durchbruch für Intel im Hinblick auf die Fertigungstechnologie.

In den kommenden Wochen und Monaten wird Intel noch einige Jubiläen feiern. Unter anderem steht das 40-jährige Jubiläum zum berühmten x86-Prozessor 8086 an. Auf der Computex soll Intel mit dem Core i7-8086K ein Sondermodell vorstellen.