> > > > Intel Ice Lake: Neue Gen11 iGPU bei 48 Execution Units aufgetaucht

Intel Ice Lake: Neue Gen11 iGPU bei 48 Execution Units aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

intel-cpuIntel scheint bereits die ersten Vorbereitungen für den Launch seiner kommenden CPU-Generation Ice Lake zu treffen. Zumindest ist jetzt in der Datenbank von SiSoft SANDRA ein entsprechender Eintrag aufgetaucht, der einen Ice-Lake-Prozessor der U-Serie nennt. Damit lässt sich das Modell der mobilen Sparte zuordnen und wird vermutlich in Ultrabook-Geräten zum Einsatz kommen. 

Komplett neu ist die aufgeführte integrierte Grafikeinheit: Diese wird als Gen11 bezeichnet und stellt damit die nächste Generation von Intel dar. Zudem verrät der Eintrag, dass die iGPU über 48 Execution Units (EUs) und somit über 384 ALUs verfügen wird. Im Vergleich zur aktuell eingesetzten Grafikeinheit Intel UHD Graohics 620 scheint der Chipriese damit die Anzahl an Execution Units deutlich nach oben zu schrauben. Bei der UHD 620 kommen nämlich lediglich 24 EUs respektive 192 ALUs zum Einsatz, wobei es auch hier entsprechende Ableger als Iris gibt.

Außerdem verrät der Eintrag, dass die Gen11-Grafik sich insgesamt 6 GB Arbeitsspeicher auf dem System schnappen darf. Weiterhin wird von einem Basistakt von 600 MHz berichtet, womit Intel auch hier an der Performance-Schraube dreht. Die UHD 620 erreicht mit einem Basistakt von 300 MHz gerademal die Hälfte. Unbekannt bleibt jedoch der Turbo-Takt der integrierten Grafikeinheit. Vermutlich hat Intel die endgültigen Spezifikationen noch nicht festgelegt.  

Ice Lake soll von Intel im verbesserten 10-nm-Prozess hergestellt werden. Die ersten 10-nm-CPUs werden zwar schon mit Cannon Lake erscheinen, jedoch werden hier nur wenige Modelle erwartet. Marketingtechnisch spricht der Hersteller deshalb bei Ice Lake vom 10-nm+-Prozess. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (112)

#103
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2947
Nein. Nicht wegen der anderen Meinung. Die Kompetenz wird dir abgesprochen, da du nur behauptest, aber nicht begründen/beweisen kannst, was du behauptet hast. Ist nen riesen Unterschied.

Gesendet von meinem G8341 mit Tapatalk
#104
Registriert seit: 23.08.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 954
Zitat Bernard Sheyan;26184022
Jedem, der nicht eurer Meinung ist die Kompetenz absprechen.


Junge Junge Junge!

Du beweist es doch mit jedem Beitrag immer mehr. Erst hast du dich dermaßen davor gedrückt, überhaupt irgendwie mal einen Erklärungsversuch zu liefern. Wärst du mal dabei geblieben, denn dieser war einfach nur kläglich, hatte weder Hand noch Fuß und hat nur gezeigt, dass du nicht einmal geringstes Basiswissen aufweisen kannst. Alleine schon die Art, wie du versucht hast das ganze zu erklären. Keine Tiefe, nichts technisches, einfach nur oberflächliches Halbwissen irgendwie zusammengereimt. Alleine schon dieser Part wenn man nicht explizit ein Konto erstellt, bei dem der Zugriff eingeschränkt ist, surfst du mit allem, was nötig ist um eine solche Aktion durchzuführen ist absolutes Computerbild Niveau, wenn nicht sogar drunter

Jetzt sei doch mal ehrlich, es hat doch seinen Grund, warum du die ganze Zeit die fachliche Schiene (well, der Erklärungsversuch war jetzt auch nicht gerade sonderlich fachlich) vermieden hast und jetzt gar nicht mehr versuchst irgendwie fachlich zu argumentieren, sondern einfach nur wie ein trotziges Kind am bocken bist. Aber so kann man ja versuchen von seiner nicht vorhandenen Kompetenz abzulenken. :hust:

Aber Alter denk und schreib was du willst, ich bin raus hier. Du bist es einfach nicht wert, poor soul. Weiter hier zu schreiben, wäre nur noch reinstes tea-bagging. :D
#105
customavatars/avatar35486_1.gif
Registriert seit: 17.02.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 398
Der Dunning-Kruger-Effekt lebt :fresse:

Aber zum Thema :
Auch wenn die Performance ein paar Prozent sinkt, finde ich das nicht wirklich dramatisch. Ist eigentlich klar ob die fixes noch optimiert werden können hinsichtlich Performance?
#106
Registriert seit: 20.07.2017
Irgendwo hinter den blauen Bergen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1561
Viel ist da nicht mehr Möglich zumal die meisten fixes schon optimiert sind aber wie fdsonne schon schrieb für den normalen User sollte sich außer an an paar speziellen Benchmarkwerten nichts ändern
#107
customavatars/avatar261241_1.gif
Registriert seit: 23.10.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 245
Ich werde nicht ins Detail gehen und eine Anleitung zum Umgehen des Patches geben, nur weil es sich einige Oberschlaumeier einbilden.
#108
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2947
Fixed for you:

Zitat Bernard Sheyan;26185593
Ich werde nicht ins Detail gehen können und eine Anleitung zum Umgehen des Patches geben, weil ich es nicht kann.
#109
customavatars/avatar261241_1.gif
Registriert seit: 23.10.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 245
Jetzt wird es mit mit den Inteversifften Deppen hier jetzt langsam zu dumm. Weil ich es nicht kann? Weil ich nicht will. Vor allem dir nicht, Robbe, du eingebildeter Experte.
#110
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2947
Du hast vergessen, dabei trotzig mit dem Fuß aufzustampfen.
#111
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 4574
Zitat RoBBe07;26185663
Du hast vergessen, dabei trotzig mit dem Fuß aufzustampfen.


:bigok: der Typ peilt es einfach nicht.
#112
customavatars/avatar282643_1.gif
Registriert seit: 01.03.2018

Matrose
Beiträge: 31
Zitat fortunes;26162380

Meltdown ist zwar gepatcht- der Patch kann aber von Software, die sich anderweitig Zugang verschafft, ausgehebelt werden. Dann steht Meltdown wieder zur Verfügung. Und Spectre wird uns eh eine Weile beschäftigen, ist aber im Gegensatz zu Meltdown "lame".


Wenn ich schon Administrative Rechte besitze um Patches zu deaktivieren, wieso halte ich mich dann mit Meltdown oder Spectre auf wenn ich die Daten einfach herunterladen kann?
Mir scheint ihr setzt euch mit dem Problem kaum auseinander und labert einfach mal drauf los und werdet dann aggro.
Aber warum, beide Sicherheitslücken, egal ob es nun Meltdown oder Spectre ist, haben gar keine Relevanz für eure Gamingkisten.
Wenn möglich die Updates nicht aufspielen und mit dem kleinen Sicherheitsrisiko eben leben.

Kann auch sein das man morgen von einem Bus überfahren wird, was bringt euch dann der Fix?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]