> > > > Intel Ice Lake: Neue Gen11 iGPU bei 48 Execution Units aufgetaucht

Intel Ice Lake: Neue Gen11 iGPU bei 48 Execution Units aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

intel-cpuIntel scheint bereits die ersten Vorbereitungen für den Launch seiner kommenden CPU-Generation Ice Lake zu treffen. Zumindest ist jetzt in der Datenbank von SiSoft SANDRA ein entsprechender Eintrag aufgetaucht, der einen Ice-Lake-Prozessor der U-Serie nennt. Damit lässt sich das Modell der mobilen Sparte zuordnen und wird vermutlich in Ultrabook-Geräten zum Einsatz kommen. 

Komplett neu ist die aufgeführte integrierte Grafikeinheit: Diese wird als Gen11 bezeichnet und stellt damit die nächste Generation von Intel dar. Zudem verrät der Eintrag, dass die iGPU über 48 Execution Units (EUs) und somit über 384 ALUs verfügen wird. Im Vergleich zur aktuell eingesetzten Grafikeinheit Intel UHD Graohics 620 scheint der Chipriese damit die Anzahl an Execution Units deutlich nach oben zu schrauben. Bei der UHD 620 kommen nämlich lediglich 24 EUs respektive 192 ALUs zum Einsatz, wobei es auch hier entsprechende Ableger als Iris gibt.

Außerdem verrät der Eintrag, dass die Gen11-Grafik sich insgesamt 6 GB Arbeitsspeicher auf dem System schnappen darf. Weiterhin wird von einem Basistakt von 600 MHz berichtet, womit Intel auch hier an der Performance-Schraube dreht. Die UHD 620 erreicht mit einem Basistakt von 300 MHz gerademal die Hälfte. Unbekannt bleibt jedoch der Turbo-Takt der integrierten Grafikeinheit. Vermutlich hat Intel die endgültigen Spezifikationen noch nicht festgelegt.  

Ice Lake soll von Intel im verbesserten 10-nm-Prozess hergestellt werden. Die ersten 10-nm-CPUs werden zwar schon mit Cannon Lake erscheinen, jedoch werden hier nur wenige Modelle erwartet. Marketingtechnisch spricht der Hersteller deshalb bei Ice Lake vom 10-nm+-Prozess.