> > > > AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G in der Redaktion eingetroffen

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G in der Redaktion eingetroffen

Veröffentlicht am: von

amd ryzen 5 2400g

Was genau AMDs neue APU leisten, darf erst in einigen Tagen verraten werden. Allerdings können Prozessoren und Testsystem ab sofort gezeigt werden. Vieles, was Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G betrifft, hat AMD aber bereits selbst verraten. Entsprechend dürften interessierte Beobachter gut einschätzen können, was die Prozessoren zu leisten im Stande sind.

Dass die beiden neuen APUs in erster Linie für typische Arbeits-PCs gedacht sind, zeigt das Konzept. Denn anders als die bereits verfügbaren Ryzen-Prozessoren der Summit-Ridge-Familie verfügen die Raven-Ridge-APUs über eine integrierte Grafikeinheit. Entsprechend können sie Systeme sehr kompakt ausfallen, der Platz für eine Grafikkarte nicht benötigt wird. Ob die Leistung am Ende für mehr als Office und Co. ausreicht, wird aber erst der Test zeigen. Der Blick auf die technischen Daten sowie den Test des Ryzen 5 2500U im Acer Swift 3 dürften als Anhaltspunkte ausreichen.

Beide APUs verfügen laut AMD über vier CPU-Kerne, einen jeweils 2 und 4 MB großen L2- und L3-Cache sowie eine TDP von 65 W. Hyper-Threading bietet lediglich der Ryzen 5 2400G, im Ryzen 3 2200G fehlt dieses Feature. Die Taktraten werden mit 3,5 bis 3,7 GHz für den Ryzen 3 2200G angegeben, für den Ryzen 5 2400G nennt AMD 3,6 bis 3,9 GHz. Unterschiede gibt es auch hinsichtlich der integrierten GPU. Zwar stammt die in beiden Fällen aus der Vega-Famile, im Ryzen 5 2400G bietet sie jedoch elf Compute Units (Vega 11), während es im Ryzen 3 2200G nur acht (Vega 8) sind.

Übersicht AMD-Raven-Ridge-APUs
ModellKerne/
Threads
Basis-/
Boost-Takt
L2L3GPU
Ryzen 5 2400G4/83,6/3,9 GHz2 MB4 MBVega 11
Ryzen 3 2200G4/43,5/3,7 GHz2 MB4 MBVega 8

Für den Test hat AMD beide APUs als Boxed-Version nebst Mainboard und Arbeitsspeicher zur Verfügung gestellt. Beim Mainbaord handelt es sich um Gigabytes GA-AB350N-Gaming WIFI im ITX-Format, der Arbeitsspeicher stammt von G.SKILL (2x 8 GB DDR4-3200). Um die Abwärme kümmert sich der jeweils beigelegte Wraith-Stealth-Kühler, der unter anderem zusammen mit dem Ryzen 5 1400 ausgeliefert wird.

Was die beiden APUs in Deutschland kosten werden, ist noch nicht bekannt. Auch Händerlistungen gibt es bislang nicht. In den USA beträgt die unverbindliche Preisempfehlung 99 US-Dollar für den Ryzen 3 2200G sowie 169 US-Dollar für den Ryzen 5 2400G.

Social Links

Kommentare (121)

#112
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 5892
Nein Sorry hab das mit dem 2400g verwechselt, die Nachfrage wird das Angebot eher zunächst nicht übersteigen denke ich, so werden Preise etwas sinken nach Release also 90 - 95 EUR meine Prognose für den 2200g. ;)
#113
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Kapitänleutnant
Beiträge: 1872
Gut, unter 100€ hätte ich auch gekauft, darüber finde ich "zuviel"

Werd meinen 7700k plus Board und Ram verkaufen und dann direkt ein 2200G Bundle kaufen.
#114
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 5892
Zitat VorauseilenderGehorsam;26152843
Gut, unter 100€ hätte ich auch gekauft, darüber finde ich "zuviel"

Werd meinen 7700k plus Board und Ram verkaufen und dann direkt ein 2200G Bundle kaufen.


Warum den RAM auch verkaufen, da hoffe ich auf den Test, ob sich sehr schneller Ram 3200+ lohnen tut. ;)
#115
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Kapitänleutnant
Beiträge: 1872
Hab die Hoffnung, dass schnellerer RAM sich eben lohnt und jetzt nur 2666er drin.

Aber nun wieder BTT^^
#116
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3578
Bringen wird schnellerer RAM sicher was, aber bei den aktuellen RAM Preisen..

Versuch doch lieber seinen zu übertakten.
#117
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 5892
Kommt der Test doch nicht heute?
#118
Registriert seit: 08.03.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 971
Klar kommt der, um 15 Uhr. Wie immer. (siehe Ryzen 5, Ryzen 3)

9AM EST
#119
Registriert seit: 09.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5928
Alles wie erwartet...
#120
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 9612
Thread zum Test: AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft
#121
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 6035
Alles wie erwartet, also gut :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]