> > > > AMD reduziert die Preise der Ryzen-Prozessoren um bis zu 30 Prozent

AMD reduziert die Preise der Ryzen-Prozessoren um bis zu 30 Prozent

Veröffentlicht am: von

amd ryzen teaser 100Die ersten Ryzen-Prozessoren sind seit gut neun Monaten auf dem Markt und der Nachfolger steht bereits in den Startlöchern. Auch deshalb dürfte AMD zur Ankündigung der Ryzen-Prozessoren der 2000er-Serie eine Preissenkung der bisherigen Modelle angekündigt haben. Besonders die Modelle der Ryzen-7- und Ryzen-5-Serie fallen stark im Preis. Bei den kleineren Modellen blieben sie weitestgehend stabil.

Gleiches gilt für die High-End-Modelle der Ryzen-Threadripper-Serie. Hier sollen die Nachfolger aber auch erst im Sommer 2018 erscheinen. Man kann also davon ausgehen, dass AMD hier in einigen Wochen oder Monaten auch noch einmal an der Preisschraube drehen wird.

Derzeit kennen wir nur die US-Preise, bzw. können die offiziellen Preisempfehlungen und die Senkung in US-Dollar beschreiben. Die Preise sind ohnehin nicht 1:1 in Euro zu übertragen, zumal der Handel in den vergangenen Wochen und Monaten bereits viele Änderungen an den Preisen vorgenommen hat.

Der Ryzen 7 1800X wird von 499 auf 349 US-Dollar reduziert. Der Ryzen 7 1700X wird um 90 US-Dollar günstiger. Beim Ryzen 5 1600 und 1500X sprechen wir von offiziellen 30 US-Dollar. Der neue Ryzen 5 2400G mit Vega-GPU steigt mit 169 US-Dollar ein. Der kleinere Ryzen 3 2200G bei 99 US-Dollar. Damit kennen wir nun auch die Preise für die kleinen APUs für den Desktop-Einsatz.

Bei den Ryzen-Threadripper-Prozessoren wird nur der 1900X von 549 auf 449 US-Dollar reduziert. Die Tabelle gibt hier sicherlich eine bessere Übersicht:

Preisreduzierung bei den Ryzen-Prozessoren
Modell UVP bisher UVP neu
Ryzen Threadripper 1950X 999 US-Dollar 999 US-Dollar
Ryzen Threadripper 1920X 799 US-Dollar
799 US-Dollar
Ryzen Threadripper 1900X 549 US-Dollar 449 US-Dollar
Ryzen 7 1800X 499 US-Dollar 349 US-Dollar
Ryzen 7 1700X 399 US-Dollar 309 US-Dollar
Ryzen 7 1700 329 US-Dollar 299 US-Dollar
Ryzen 5 1600X 249 US-Dollar 219 US-Dollar
Ryzen 5 1600 219 US-Dollar 189 US-Dollar
Ryzen 5 1500X 189 US-Dollar 174 US-Dollar
Ryzen 5 2400G - 169 US-Dollar
Ryzen 5 1400 169 US-Dollar 169 US-Dollar
Ryzen 3 1300X 129 US-Dollar 129 US-Dollar
Ryzen 3 2200G - 99 US-Dollar
Ryzen 3 1200 99 US-Dollar 99 US-Dollar

Es könnte sich in den kommenden Tagen und Wochen also lohnen, einen Blick in den Hardwareluxx-Preisvergleich zu werfen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (125)

#116
Registriert seit: 08.11.2015

Bootsmann
Beiträge: 708
Zitat Hoto;26088683
Wir werden sehen, aber ich schiebe das PC Upgrade nun schon seit über 2 Jahren vor mich her und das Spielchen könnte ich jetzt noch zig Jahre weiter machen, weil ständig neue CPUs kommen. Irgendwann ist auch mal Schluss. Und mit dem 8700K kann man nicht viel falsch machen.

gratulation du hast dir alles genau so hin gedreht, dass du deine wunsch-cpu kaufen kannst.
einfacher ist jedoch sich zu sagen "ich hab bock auf den neuen i7, deshalb hol ich ihn mir".

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat BF2-Gamer;26097580
Ich spiele ja nicht alles: Aber egal was ich spiele oder welche Anwendung ich verwende (bisher), der 8700K ist neben dem 1600X eine Interkontinentalrakete.

und du bist dir sicher, dass da nicht ein ganz massiver placebo effekt mit rein spielt?
so wie bestimmte getränke besser schmecken, wenn man den markennamen kennt?
#117
Registriert seit: 18.04.2009
Aincrad
Korvettenkapitän
Beiträge: 2543
Zitat n0dder;26098019
gratulation du hast dir alles genau so hin gedreht, dass du deine wunsch-cpu kaufen kannst.
einfacher ist jedoch sich zu sagen "ich hab bock auf den neuen i7, deshalb hol ich ihn mir".

Ich hatte auch Bock auf Ryzen, die Komponeten lagen schon im Einkaufswagen, aber wie gesagt, mir kam etwas dazwischen und dann war der 8700K da. ;)

Ich hab übrigens von meinem System auch mal dieser UserBenchmark durchlaufen lassen: http://www.userbenchmark.com/UserRun/6859545

Single Core Leistung 83,2%

BF2-Gamer kam bei seinem 1600X mit OC(!) auf 94,3%, also gerade mal 11,1% mehr. http://www.userbenchmark.com/UserRun/5614708

Mir ging es ja immer um den Vergleich mein alter mit OC vs neuer ohne OC und alles was neuer langsamer oder nur gleich schnell ist fällt raus. Das war eben meine selbst aufgestellt Bedingung um auszufiltern, da ich deutlich mehr Single Core Leistung wollte, 11,1% mit OC ist für mich nicht deutlich mehr, ohne OC wäre es was anderes. Und der 8700K ist ohne OC deutlich drüber.

Aber wir drehen uns auch langsam im Kreis, weil das hab ich nun schon x-mal gesagt, nur wenn halt ein neuer User dazu kommt und das nicht mehr gelesen hat, entstehen halt solche Missverständnisse, die ich aber ungern so stehen lassen möchte.
#118
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2774
Zitat Sockrattes
Rein vom Sympathiebonus her finde ich da aktuell AMD netter.

Genau das ist es was ich nicht verstehe, denn AMDs Entscheidungen sind wirtschaftlich motiviert (sie sind auch nur eine raffgierige US Firma die in Südostasien ausbeutet und die Börsianer glücklich machen muss), warum muss AMD teils über lange zeit Kampfpreise fahren, weil sie es müssen, stell dir mal vor sie würden es nicht tun, dann würde AMD niemand mehr kaufen wollen.
#119
Registriert seit: 08.01.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 773
Zitat Paddy92;26097705

Ich würde schon sagen, dass man eine echt grottige CPU erwischen muss, um nicht in die 5 GHz Region zu kommen. Wenn man sich den Coffee Lake OC Thread so ansieht, ist da glaube ich kaum eine bei, die die 5GHz nicht packt. Kann natürlich auch sein, dass die Leute die Ergenisse von schlechten CPUs aus Scham nicht posten :fresse:


Würde sagen mit Wakü gehen 2/3 5GHz, mit Lukü vllt 1/4 oder 1/5. (Prime FMA+AVX)
Linx 5GHz Lukü denke ich garnicht möglich.
#120
customavatars/avatar84368_1.gif
Registriert seit: 05.02.2008
Goldstadt
Korvettenkapitän
Beiträge: 2052
Zitat *$Ben$*;26097988
Dann war ich doch nicht der einzige. Und nachdem ich viel in anderen Foren gelesen habe betrifft das viele mit den Ryzen Prozessoren das die Ruckler ect. haben.
Mag sein das dies nicht bei jeden auftritt. Ich wollte mir deshalb auch sofort einen anderen Monitor mit 144Hz holen um dadurch die Ruckler in den Griff zu bekommen.
Das hab ich aber jetzt erst einmal beiseite geschoben.
Bei denen der Ryzen einwandfrei läuft ist es ja ein toller Prozessor.

Ich habe Ihn auch nicht schlecht geredet nur hat er bei mir nicht funktioniert. Und ich gebe keine 1500 Euro für ein System aus und habe dann nur Probleme.
Für viele ist das ja eher einstiger Klasse aber für mich war das schon viel Geld nur für das Hobby Gaming.


Sorry Ben, aber da lag das Problem dann vielleicht vor dem Bildschirm, nicht böse gemeint, oder Du warst noch ganz am Anfang am Start, vor den ganzen Bios Optimierungen.
Dadurch, dass Du die Board + CPU Kombo ja hast zurückgehen lassen, nehme ich an, dass Du Dein Widerrufsrecht benutzt hast, also maximal 10-12 Tage rumspielen konntest. Wenn Dir das aber zu lange ist, um das System stabil zum Laufen zu bringen, kann ich Deine Aktion allerdings nachvollziehen.

Hoto kann ich auch nicht ganz verstehen, Du spielst doch in 4K, oder nicht?
Da würde ich lieber die 1070 aufwerten, indem ich mit dem Ryzen bei der Wahl des Prozessors Geld spare.
#121
customavatars/avatar195500_1.gif
Registriert seit: 18.08.2013
Schwabenland
Matrose
Beiträge: 10
Zitat lll;26098487
...sie sind auch nur eine raffgierige US Firma die in Südostasien ausbeutet und die Börsianer glücklich machen muss...

Pardon, aber das ist sozialistischer Schwachfug. Unternehmen beuten niemanden aus. Die Auftragsfertiger und deren Angestellten arbeiten FREIWILLIG für diese "pösen" US Ausbeuterfirmen.
Achja, was wäre wenn diese Unternehmen nicht in Asien sondern bei uns produzieren würden? Die Menschen in Asien würden verarmen und bei uns würden die Kosten für CPU-Erzeugnisse massiv steigen.
Der einzige wo ausbeutet ist der Staat!
Merke: Da wo man wirtschaftlich Produzieren kann geht man hin. Das wollen nicht nur die Aktionäre sondern auch die Kunden. Letztere bringen in einer funktionierenden Marktwirtschaft (die wir leider nicht wirklich haben) die Knete rein.

Zurück zum Thema:
Ryzen+ wird wie vermutet zwar etwas besser aber keine Sensation wie mancher erhofft hatte. Mal sehen wie es final aussieht.
#122
customavatars/avatar127718_1.gif
Registriert seit: 22.01.2010
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 2581
Ich möchte endlich die zwei 1600X sehen, die problemlos mit 4200MHz liefen, dann aber ein 1500X behalten wurde!?
#123
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Kapitän zur See
Beiträge: 3370
Hier ging der 1600x problemlos auf 5.9 GHZ:
AMD Ryzen 5 1600X auf 5,9 GHz übertaktet
#124
customavatars/avatar127718_1.gif
Registriert seit: 22.01.2010
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 2581
Nein nein. Ich möchte SEINE BEIDEN 1600X sehen die mit 4200MHz laufen. ;)

Das Problem ist: Er hatte nie einen 1600X und erzählt hier nur Märchen :fresse: Wahrscheinlich googelt er schon seit gestern nach einem Bild, was er hier posten könnte. :lol:
#125
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 17058
Er hatte nie einen Ryzen. ( PUNKT )

Damit kann man diese sinnfreie Diskussion auch einfach beenden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]