> > > > Intel kündigt 10 nm+ an: Der Core i-9000 heißt Ice Lake

Intel kündigt 10 nm+ an: Der Core i-9000 heißt Ice Lake

Veröffentlicht am: von

Während Technikfans darauf warten, was genau Intel am kommenden Montag mit Core i-8000 alias Coffee Lake vorstellen wird, hat das Unternehmen in der vergangenen Nacht den Nach-Nachfolger angekündigt. Details wurden nicht verraten, dafür aber neue Fragen aufgeworfen. Denn Ice Lake, so der Name der Architektur, soll die neunte Core-Generation werden.

Damit steht fest, dass Cannon Lake ebenfalls Teil der achten Generation wird. Zwar wurde damit bereits gerechnet, für Intel ist dies aber ein eher ungewohnter Schritt. Denn ein Sprung im Fertigungsverfahren wurde bislang immer auch für einen Generationswechsel genutzt - beispielsweise beim Wechsel von 32 auf 22 nm (Sandy Bridge und Ivy Bridge) oder von 22 auf 14 nm (Haswell und Broadwell).

Nun aber sieht der Fahrplan nach aktuellen Wissensstand anders aus. Auf die derzeitige siebte Generation (Kaby Lake) im verbesserten 14-nm-Verfahren (14 nm+) folgt Coffee Lake im abermals verbesserten 14-nm-Verfahren (14 nm++) als achte Generation (Core i-8000). Erst mit Cannon Lake soll zum 10-nm-Verfahren gewechselt werden, allerdings ebenfalls als achte Generation.

Vermutet wird, dass Intel je nach Plattform unterschiedliche Architekturen nutzen wird. So dürfte Coffee Lake in erster Linie für Desktop-Prozessoren und leistungsfähige Notebook-Chips bestimmt sein, Cannon Lake hingegen für sparsamere Notebooks. Erst Ice Lake könnte dann alle Plattformen wieder zusammenführen.

Ob das schon im nächsten Jahr der Fall sein wird, ist schwer vorherzusagen. Zwar ist klar, dass Coffee Lake noch 2017 verfügbar sein wird, das große Fragezeichen steht aber hinter Cannon Lake. Denkbar wäre eine Vorstellung parallel zur CES Anfang Januar, Ice Lake könnte dann im Herbst 2018 folgen. Genauso wäre es aber auch möglich, dass Intel Coffee Lake und Cannon Lake erst Anfang oder Mitte 2019 mit Ice Lake ersetzen wird. Im Juni hieß es, dass man das 10-nm-Verfahren pünktlich starten könne, entsprechend sollten erste Prozessoren Ende 2017 produziert sein.

Social Links

Kommentare (40)

#31
Registriert seit: 11.01.2015
Siegen
Oberbootsmann
Beiträge: 831
Zitat Tzk;25752804
Eher unwahrscheinlich, da der 6C/6T dem 4C/8T je nach Anwendung das Wasser abgraben kann (und umgekehrt).


Intel hat für x299 einen 4c/4t mit Dualchannel gebracht. Der ist so unsinnig, dass es durchaus nicht unwahrscheinlich ist, dass es einen 4c/8t und 6c/12t I7 geben wird.
#32
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14261
Inzwische ist raus, dass es für den Desktop keine 4c/8t geben wird, sondern nur 4c/4t als i3, 6c/6t als i5 und 6c/12t als i7. Darunter dürfte es beim Celeron bei 2c/2t und beim Pentium bei 2c/4t bleiben. Erste Straßenpreise sind 340$ für den 8700 und 370$ für den 8700K, die sind aber wohl wie am Anfang vor dem Release üblich ein Stück weit überzogen, so dass die normalen Preise dann denen der Vorgänger ähneln dürften, sobald eine ausreichende Verfügbarkeit gegeben ist und bitte nicht auf die Abverkaufspreise der Vorgänger schielen, denn natürlich sind die nach der Ankündigung der Ablösung erstmal billiger bis die Lager geräumt sind.
#33
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3066
sollten sich die Preise bewahrheiten rutscht der i5 ganz schön im Preis hoch und auch der i7 ist deutlich teurer als jetzt:
Intel Coffee Lake: Preise und Verfügbarkeit der Sechs-Kern-CPUs benannt - ComputerBase

Die 8000er ist Intels Patchwork-Generation. Während die bisherigen Generationen immer das gleiche Nummernsystem für die aktuelle Y/U/H/S-Reihe und die letzte E/EX-Reihe umfasst, ist das bei 8000 anders:
KBL-R 4+2 (14FF+) -> Mobil-U-SoCs
CFL-H 4+3 (14FF++) -> Mobil-U-GT3e-SoCs
CNL-Y 2+2 (10FF)-> Mobil-Y-SoCs
CFL-S 4+2 (14FF++) -> I7 HK/HQ
Da sind schon 3 unterschiedliche Generationen vereint.

Im Desktop hat man
KBL-R (14FF+) 2+2 als Celeron/Pentium
CFL-S (14FF++) 4+2 als i3
CFL-S (14FF++) 6+2 als i5/i7 1151v2
CFL-X (14FF++) 6+2 als i5/i7 2066
CascadeLake X/SP (14FF++) als Skylake X/SP (14FF+) Refresh

sind auch 3 Generationen :D.

Na ja mit Icelake wird dann wohl alles 10FF+ werden.
#34
Registriert seit: 01.08.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 199
Zitat [HOT];25762371
sollten sich die Preise bewahrheiten rutscht der i5 ganz schön im Preis hoch und auch der i7 ist deutlich teurer als jetzt:
Intel Coffee Lake: Preise und Verfügbarkeit der Sechs-Kern-CPUs benannt - ComputerBase

Die 8000er ist Intels Patchwork-Generation. Während die bisherigen Generationen immer das gleiche Nummernsystem für die aktuelle Y/U/H/S-Reihe und die letzte E/EX-Reihe umfasst, ist das bei 8000 anders:
KBL-R 4+2 (14FF+) -> Mobil-U-SoCs
CFL-H 4+3 (14FF++) -> Mobil-U-GT3e-SoCs
CNL-Y 2+2 (10FF)-> Mobil-Y-SoCs
CFL-S 4+2 (14FF++) -> I7 HK/HQ
Da sind schon 3 unterschiedliche Generationen vereint.

Im Desktop hat man
KBL-R (14FF+) 2+2 als Celeron/Pentium
CFL-S (14FF++) 4+2 als i3
CFL-S (14FF++) 6+2 als i5/i7 1151v2
CFL-X (14FF++) 6+2 als i5/i7 2066
CascadeLake X/SP (14FF++) als Skylake X/SP (14FF+) Refresh

sind auch 3 Generationen :D.

Na ja mit Icelake wird dann wohl alles 10FF+ werden.



Du hast den selben Preisleak wie andere auch gefunden und es wurde sogar umgerechnet von CAD in EUR und die Preise sind sogar fast auf dem selben Niveau wie die aktuellen Auslaufmodelle. Wo genau siehst du hier ein "i5 rutscht um Preis hoch und der i7 ist auch deutlich teurer" ?

Der selbe Leak nur mit einer bisschen einfacher zu verstehenden Tabelle. Intel Core 8th Gen Coffee Lake CPUs listed for back order | VideoCardz.com

Lustig ist, dass der Deutsche Markt "fast" identisch zu der Umrechnung ist.
i7 7700k Geizhals Deutschland

10 Euro günstiger als der umgerechnet i7 8700k ist also alles gucci ;)

Wird dann bei Release den noch teureren Early Adopter Preis mit sich tragen und nach einigen Wochen regulieren.
#35
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3066
Das wär dann echt günstig. Mal sehen, wie das final aussieht.
#36
Registriert seit: 01.12.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Hoffentlich wird die HEDT Plattform von Ice Lake X nicht so ein Spiele-technischer Reinfall wie Skylake X. Will endlich wieder auf eine neue, merklich stärkere Plattform aufrüsten! Wird wohl aber leider noch so ca. 2-2,5 Jahre dauern bis das kommt...
#37
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3066
Jo erst mal kommt wohl CascadeLake als 8000er Plattform in dem Segment. Da wird sich nicht allzuviel ändern.
#38
Registriert seit: 18.09.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 852
Zitat
Denn ein Sprung im Fertigungsverfahren wurde bislang immer auch für einen Generationswechsel genutzt

Das gabe es aber schonmal und zwar bei den ersten Core-i Prozessoren. Die Quadcores des Segments z.B. i5-750 oder i7-820 waren mit Lynnfield ausgestattet und wie die Vorgänger Core 2 Quad in 45nm. Gleichzeitig waren die Dual-Cores dieser Generation mit Clarkdale bereits in 32nm gefertigt z.B. i5-660.
#39
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14261
HOT, Du hast entweder den Artikel nicht gelesen oder nicht verstanden, denn aus dem kann man durchaus deutlich entnehmen, dass der kanadische Händler die Coffee Lakes praktisch zum gleichen Preis wie ihre Vorgänger anbietet, einzig die K sind ein wenig teurer. Aber für neue Modelle wird ja gerne mehr verlangt und erst recht im Vorverkauf, während die alten günstiger verkauft werden um die Lager zu räumen. Man kann also durchaus davon ausgehen, dass die Listenpreise weitgehend denen der Vorgänger entsprechen dürften.
#40
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3066
Zitat Holt;25764209
HOT, Du hast entweder den Artikel nicht gelesen oder nicht verstanden, denn aus dem kann man durchaus deutlich entnehmen, dass der kanadische Händler die Coffee Lakes praktisch zum gleichen Preis wie ihre Vorgänger anbietet, einzig die K sind ein wenig teurer. Aber für neue Modelle wird ja gerne mehr verlangt und erst recht im Vorverkauf, während die alten günstiger verkauft werden um die Lager zu räumen. Man kann also durchaus davon ausgehen, dass die Listenpreise weitgehend denen der Vorgänger entsprechen dürften.

Das ist doch schon kalter Kaffee... thread nicht verfolgt?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]