> > > > So wird die Retail-Verpackung für AMDs Ryzen Threadripper aussehen

So wird die Retail-Verpackung für AMDs Ryzen Threadripper aussehen

Veröffentlicht am: von

threadripper-teaser Per Social-Media hat AMD einige Bilder veröffentlicht, die die vermeintliche Verpackung der Threadripper-Prozessoren zeigen soll. Unklar ist, ob es sich dabei um das Reviewers-Kit handelt, welches Tester erhalten, oder die Bilder tatsächlich die Retail-Verpackung zeigen.

Zu sehen ist im jedem Fall eine Verpackung mit abgerundeten Kanten, die offenbar aus verdichtetem Styropor (oder einem ähnlichen Material) besteht. Die Optik erinnert etwas an einen Röhren-Fernseher aus früheren Zeiten. An der Front befindet sich eine Glas oder Plexiglasscheibe, welche den Blick auf das Ryzen- und Threadripper-Logo samt dahinterliegendem Prozessor freigibt.

AMD wird die beiden ersten Ryzen-Threadripper-Modelle auf der Siggraph 2017, die am 30. Juli eröffnet, offiziell vorstellen. Zum gleichen Zeitpunkt soll es auch die finalen Informationen zur Radeon RX Vega geben. Wir werden auf der Siggraph vertreten sein und von dort berichten.

Bereits vor einigen Tagen nannte AMD die ersten Details zum Threadripper 1950X und Threadripper 1920X mit 16 bzw. 12 Kernen.

Threadripper 1950X und Threadripper 1920X im Vergleich
Modell Threadripper 1950X Threadripper 1920X
Preis 999 US-Dollar 799 US-Dollar
Sockel TR4 TR4
Kerne / Threads 16 / 32 12 / 24
Basis-Takt 3,4 GHz 3,5 GHz
Boost-Takt 4,0 GHz 4,0 GHz
XFR-Takt - -
L3-Cache 32 MB 32 MB
PCI-Express-Lanes 60 + 4 60 + 4
TDP 180 W 180 W

Update

AMD hat inzwischen bestätigt, dass dies die finale Retail-Verpackung sein soll, wie Käufer sie erhalten werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (49)

#40
Registriert seit: 06.01.2008
Ösiland
Korvettenkapitän
Beiträge: 2349
Zitat ramrod1708;25701807
So sollen mehr Frauen zum kaufen bewegt werden. [emoji23]

Kann Frau dem PC-Nerd-Mann endlich was passenderes als Nudelholz, Pfanne oder Blumentopf auf dem Kopf werfen "Was hast du da wieder gekauft für Blödsinn?" * eine TR Verpackung fliegt durch den Raum*
#41
customavatars/avatar172030_1.gif
Registriert seit: 24.03.2012
/home/crazycookie
Bootsmann
Beiträge: 680
[video=youtube;Li9ZnZ3Gza4]https://www.youtube.com/watch?v=Li9ZnZ3Gza4[/video]

Ich bin schockiert :O

AMD hat einfach EPYC genommen und die hälfte der Kerne deaktivert um Threadripper zu machen ... so eine Die-Verschwendung...
#42
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 13477
Tja anscheinend günstiger Herzustellen als die andere Variante
Freischalten stell ich mir eher kontraproduktiv vor, weniger Takt möglich, mehr Hitze und vor allem könnten da die Boards nicht mitspielen.
#43
Registriert seit: 10.11.2009
Jena
Hauptgefreiter
Beiträge: 177
Einerseits könnten es 2 deaktivierte DIEs sein, andererseits, warum sollte man sie dann aufbringen, wenn sie sowieso gar nicht aktiv sind? Es sei denn es wäre elektrisch notwendig und man nimmt eben dann defekte DIEs die nicht Rechnen sondern nur für die elektrische Verbindung der IF sorgen. Man spart sich somit die Entwicklung einer neuen Plattform, denn so kann man quasi 1zu1 den Server Sockel nehmen und lediglich die RAM Channels und PCIE Lanes cutten. Andererseits, sollte es elektrisch nicht notwendig sein, wäre das auch gegangen, nur das man einfach 2 von 4 DIEs garnicht erst aufbringt. Freischalten von bis zu 32Kernen halte ich für Quatsch, das wäre zu viel des guten denke ich.

Aber was ist mit dem Speicher-Interface? Jedes DIE hat quasi Dual-Channel, so das 2 DIEs ein quasi Quad-Channel haben welches zur Not einfach die Daten über die IF austauscht. So weit klar, aber würde das Sinn machen, 4 DIEs im Extremfall querbeet über die IF auf jeweils die 2x2 Channel der anderen beiden DIEs die Daten herum schubsen zu lassen? So ganz blicke ich das noch nicht. Oder sind gar alle DIEs Aktiv, man hat hier aber gar "nur" einen Channel pro DIE? Wäre sowas denkbar?

Oder haben wir alle RyZen garnicht richtig verstanden, und der jeweilige IMC hängt als Nativer Dual, Quad oder Octa-Channel Controller einfach nativ an der IF und schwätzt völlig frei mit den Kernen, also so aus elektrischer Sicht?
#44
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11763
Zitat CrazyCookie;25706775
[video=youtube;Li9ZnZ3Gza4]https://www.youtube.com/watch?v=Li9ZnZ3Gza4[/video]

Ich bin schockiert :O

AMD hat einfach EPYC genommen und die hälfte der Kerne deaktivert um Threadripper zu machen ... so eine Die-Verschwendung...


Ich bin schockiert, dass er sie gekillt hat
#45
Registriert seit: 06.03.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2109
Wenn das Köpfen zwei Monate her ist, wer sagt denn, dass es kein ES war und in der Form später gar nicht auf den Markt kommt?
#46
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 13477
:vrizz:
#47
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2422
Er sagt doch im Video dass es ein ES war, deshalb glaube ich trotzdem kaum dass sich die Retail Version davon unterscheidet. Warum sollte AMD den ExtremOClern ein ES schicken welches komplett anders aufgebaut ist als das Retail Modell?
#48
Registriert seit: 06.03.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2109
Wer weiß wie die bei AMD so manches Mal ticken...
#49
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Zitat CrazyCookie;25706775
AMD hat einfach EPYC genommen und die hälfte der Kerne deaktivert um Threadripper zu machen ... so eine Die-Verschwendung...

Soll angeblich nur ein ES sein und kein finales Package.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]