1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Snapdragon 835 Mobile PC Platform: ASUS, HP und Lenovo bauen die ersten PCs

Snapdragon 835 Mobile PC Platform: ASUS, HP und Lenovo bauen die ersten PCs

Veröffentlicht am: von

qualcomm snapdragon

Im Zuge der Computex hat Qualcomm die ersten Partner für seine Snapdragon 835 Mobile PC Platform genannt. Mit ASUS, HP und Lenovo konnten gleich drei der weltweit wichtigsten PC-Hersteller von den Vorzügen überzeugt werden. Wirklich konkret wurde bislang aber weder der Chip-Entwickler noch einer der OEMs. Selbst einen groben Termin nennt man inzwischen nicht mehr.

Bislang warb Qualcomm mit einer Verfügbarkeit der ersten Geräte im Laufe des vierten Quartals - also passend zum Weihnachtsgeschäft.

ASUS, HP und Lenovo selbst werben in der Ankündigung lediglich mit den gleichen Vorteilen, die Qualcomm schon seit Monaten selbst wiederholt. So soll die Snapdragon 835 Mobile PC Platform nicht nur bis zu 50 % längere Akkulaufzeiten, sondern auch die Entwicklung deutlich kompaktere Systeme ermöglichen. Begründet wird letzteres einerseits mit der Integration verschiedener Komponenten wie dem LTE-Modem direkt in den SoC, andererseits aber auch mit der passiven Kühlung, die völlig ausreichen soll. Abzuwarten bleibt jedoch, ob die Verkleinerung nicht auch zulasten der Akkus gehen wird und am Ende eben doch keine längeren Laufzeiten möglich werden - ähnliches konnte schon beim Start des Intel Core m beobachtet werden.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Davon abgesehen sollen die ersten Geräte „always connected" sein. Dies, so die drei OEMs, sei ein häufig von Nutzern geäußerter Wunsch. Das gilt aber nicht nur in lokalen drahtlosen Netzwerken, sondern auch abseits eines WLANs. Möglich wird das laut Qualcomm durch das integrierte LTE-Modem sowie die eSIM. Letztere wird derzeit noch nicht von Windows 10 unterstützt, ein entsprechendes Update wurde seitens Microsoft aber bereits angekündigt.

Anders als noch unter Windows RT soll es unter Windows 10 für die ARM-Plattform keine gravierenden Einschränkungen hinsichtlich kompatibler Anwendungen geben. Stattdessen soll der SoC in 32 Bit gehaltene x86-Software emulieren können. Einzig 64-Bit-Programme bleiben somit Außen vor. Allerdings ist noch unklar, mit welchen Performance-Einbußen im Vergleich zu einem reinrassigen x86-System zu rechnen ist.

Zudem wird sich zeigen müssen, ob der Snapdragon 835 für ARM-basierte Windows-10-PCs die erste Wahl sein wird. Mit dem Cortex-A75 hat ARM erst zu Beginn der Woche einen neuen CPU-Kern vorgestellt, der ebenfalls mit Windows 10 zusammenarbeiten soll.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • Ein letztes Hurra auf AM4: Der Ryzen 7 5800X3D im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN7-5800X3D

    Vor etwas mehr als einer Woche erschienen die ersten Tests des Ryzen 7 5800X3D, dem ersten Prozessor mit 3D V-Cache, der explizit auf Spiele ausgelegt ist und hier seine Stärken haben soll. Inzwischen ist der Prozessor auch im Handel verfügbar. Heute wollen wir unseren Test des Einhorns für AM4... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]

  • Test: Effizienz von Alder Lake in Spielen im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    In unseren bisherigen Tests der Alder-Lake-Prozessoren spielte natürlich auch der Stromverbrauch eine Rolle. Dabei haben wir aber nur Idle- und Volllast-Betrieb betrachtet, da sich diese am konsistentesten nachstellen lässt und der Volllast-Betrieb das Worst-Case-Szenario... [mehr]