> > > > Intels Core i7-8000-Serie soll 30 Prozent schneller und Ende des Jahres verfügbar sein

Intels Core i7-8000-Serie soll 30 Prozent schneller und Ende des Jahres verfügbar sein

Veröffentlicht am: von

8gen-intel-core-i7Intel hat auf der Computex 2017 erneut Angaben zur nächsten Desktop-Prozessor-Generation gemacht. Auf dem Investoren-Meeting im Februar äußerte sich Intel über das Fortbestehen von Moores Law und die zukünftigen Produkte und Fertigungstechnologien. Dabei wurde auch erstmals über die nächste Generation der Core-i7-8000-Prozessoren gesprochen, die um 15 % schneller sein sollen, als die aktuelle Core-i7-7000-Generation.


Auf der Computex hat Intel verraten, dass man die Leistung sogar noch weiter hat steigern können. Nicht mehr nur 15 % bei einigen Anwendungen sollen es sein, sondern sogar 30 %.

Derzeit ist noch nicht bekannt, welche Architektur Intel bei den Core-i7-8000-Prozessoren verwenden wird. Ginge man lange Zeit davon aus, dass Intel auf die neue 10-nm-Fertigung wechseln wird und dazu die Cannon-Lake-Architektur einsetzen wird, sah es zuletzt danach aus, als verwende Intel ein Kaby-Lake-Refresh. Dies geht alleine schon aus dem Umstand hervor, dass Intel zwar immer wieder über die Fortschritte der 10-nm-Fertigung spricht, in diesem Zusammenhang aber nur die Rede von Cannon Lake ist. Für die Core-i7-8000-Prozessoren hingegen erwähnt Intel keinerlei Fertigungstechnologie.

Die Fußnoten verraten einmal mehr: Intel vergleicht hier einen Core i7-7600U mit einem Boost-Takt von 3,9 GHz, zwei Kernen und vier Threads mit einem Core i7-8xxx mit bis zu 4 GHz, vier Kernen und acht Threads. Die Anzahl der Kerne spielt keine Rolle, da sich das Leistungsplus auf einen Kern bezieht. Wichtiger ist aber, dass Intel den Core i7-8xxx als Kaby Lake U42 bezeichnet. Außerdem erwähnt Intel, dass diese Ergebnisse mit Pre-Silicon, also frühen Versionen erstellt wurden. Diese beinhalten auch eine Toleranz von +/- 7 %.

Daneben hat man verraten, dass die Core i7-8000-Prozessoren gegen Ende des Jahres verfügbar sein sollen. Genauer gesagt sollen die ersten Produkte bereits unter dem Weihnachtsbaum liegen können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (32)

#23
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Banned
Beiträge: 2024
wtf ?? Intel war bis jetzt immer schneller in Benches. Wo her kommt der Zweifel jetzt? AMD Portokasse? mfg
#24
Registriert seit: 01.04.2017

Banned
Beiträge: 73
Zitat Tigerfox;25578544
Wenn mit einem i7-7600U verglichen wird, kann es sein, dass es sich dann um reine Mobile-CPUs handelt?

Falls nicht, hätte ich eine Idee, wo die Leistung herkommen soll: Deutlich gesteigerter Takt dank verlötetem Headspreader


Turboboost. Das ist 10nm ULP/LP und hat zu 99% null mit dem S Segment (SocketH) zu tun, aber naja, news sind halt news.
#25
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 8027
Zitat fdsonne;25579804
Das ist pures Marketing -> und wohl der bestmögliche Vergleich den man ziehen kann. Aller Voraussicht nach ändert sich gar nix pro Talt. Hier scheint es entweder um Coffee Lake oder Kaby Refresh zu gehen. Egal was es nun wird, beides ist Skylake IPC ;)
CB schreibt bspw. beim Vergleich eines 2C/4T vs. 4C/8T ist die damalige 15% Aussage gemeint und in einem edit spricht man nun von einem deutlich geringer getakteten Modell ;)
Kaby Lake Refresh: Über 30 Prozent mehr Leistung zur Holiday Season - ComputerBase

Schublade ist da nix... Dritter Skylake-Abklatsch mit wohl verbesserter Fertigung trifft es sa denke ich eher...


Musst du hier eigentlich immer alles so ernst nehmen. Natürlich ist das übertriebenes Marketinggelaber. Deshalb ja auch mein Hinweis darauf, dass Intel das jedes Jahr aufs neue macht mit ihren 15%. Ich glaub damit ihr hier nicht ständig alles in den falschen Hals kriegt muss ich jedes mal so Romane schreiben wie du. :rolleyes:

Zitat fdsonne;25579804

Warscheinlich ja... Bis dato galt, Bridge, Well und Lake jeweils der gleiche Sockel. Hier gehts entweder um KBL Reshresh oder Coffee Lake... Ersterer sogar eher warscheinlich.


Jo und als ich das letztes mal erwähnt habe ham direkt 5 User mir dann aus allen Bereichen (2011, 2011-3, Xeons und Co) Ausnahmen raus gesucht das diese "Regel/Idee" ja absolut nicht stimmen würde. Genau das hab ich nämlich schon bei der ersten Ankündigung zum vorgezogenen 8er gesagt und halte ich immer noch für wahrscheinlich.
#26
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3144
hmm 30% mehr stockleistung , und nur 5% OC ,ich hör das mimimimi jetz schon...
#27
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 32931
Zitat Gubb3L;25580040
Musst du hier eigentlich immer alles so ernst nehmen. Natürlich ist das übertriebenes Marketinggelaber. Deshalb ja auch mein Hinweis darauf, dass Intel das jedes Jahr aufs neue macht mit ihren 15%. Ich glaub damit ihr hier nicht ständig alles in den falschen Hals kriegt muss ich jedes mal so Romane schreiben wie du. :rolleyes:


Nein, es wäre viel eher besser, die Aussagen unmissverständlich und vor allem ohne eigene Interpretation der Sachlage abzugeben. Mit einem einzeiler geht das nunmal idR. nicht...
Allein das du davon sprachst, es komme doch nur wenig von den jährlichen 15% an... ist halt sachlich und inhaltlich falsch ;)
#28
Registriert seit: 30.06.2007
bei Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 753
Zitat SFVogt;25579784
Das ist die wirklich interessante Frage: Läuft die 8000er Generation ebenfalls nochmal im Sockel 1151 wie die 6er und 7er :confused:


Zitat fdsonne;25579804
Warscheinlich ja... Bis dato galt, Bridge, Well und Lake jeweils der gleiche Sockel. Hier gehts entweder um KBL Reshresh oder Coffee Lake... Ersterer sogar eher warscheinlich.


Wurde das nicht schon dementiert da ein neuer Chipsatz kommen soll, oder habe ich da was falsch verstanden ? :hmm:
#29
Registriert seit: 25.07.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 246
Bestätigt ist ein neuer PCH/Sockel noch nicht. Es gibt jedoch Gerüchte zu einer Z370 Platform With LGA 1151 V2 Socket
#30
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Kodak;25577439
30 Prozent? Das bleibt abzuwarten. In der Realität wohl eher ~10% ^^


Vermutlich die iGPU. Ivy Bridge sollte über Sandy Bridge auch 20 % schneller sein, ist aber höchstens 5 % schneller.

Zitat Gubb3L;25577473
Guck dir die Preisgestaltung auf der x299er Plattform an. Ich bezweifel, dass sie die Preise anziehen werden. Die Frage ist eigentlich nur was der 6 Kerner kosten wird und wie hoch er sich takten lässt.


Vermutlich knapp 400 €. Der 5820K hat das lange sehr gut gemacht, sechs echte Kerne und sehr hohes OC-Potenzial für knapp 400 €. Wer sich den zu Release gekauft hat ausgesorgt.

Zitat Pickebuh;25577497
Die hätten auch 80% schreiben können. Macht das Marketing nicht weniger glaubwürdiger. Die 30% beziehen sich auf Turbo-Boost-Hyper-Train-Extrem-Bling-Bling 3.0 auf maximal 2 Kernen...
Macht echt Sinn bei einem 18-Kerner dies zu nutzen und extra hervorzuheben.
Und wenn ich dann noch die Preise sehe. Einen 8 Kerner für hier dann knapp 700 Euro anbieten wollen, während AMDs 8 Kerner nur bei knapp über 300 Euro veranschlagt wird, zeigt immer noch auf, dass Intel noch nicht in der Realität angelangt ist.
Ich hoffe Threadripper wird da nochmals mit der Keule zuschlagen, vielleicht wacht dann Intel endgültig auf. ;)


Man muss es ja nicht kaufen... Wenn sich bei Intel nichts ändert wird meine nächste HEDT-Plattform von AMD sein. Es wird aber immer diejenigen geben die für 5 oder 10 % Leistungszuwachs wechseln und sich das dann auch noch schönreden. Der Wechsel dürfte von jeglichen Prozessoren ab der 5000-Serie ökonomisch komplett sinnlos sein. Selbst ein 2000 ist leistungstechnisch immer noch in Ordnung, ihm fehlen nur neuere Technologien wie NVMe, USB 3(.1) und PCIe 3.0.

Einen Vorteil hatte der Stillstand im Prozessorbereich schon, man konnte extrem günstig die alten Modelle kaufen und teils für die Hälfte des Preises 95 % der Leistung genießen. Ich denke aber dass sich demnächst auch nicht mehr so viel ändern wird, sechs Kerne sind jetzt Mainstream. Wer Intel-HEDT oder Ryzen hat muss sich die nächsten Jahre keine Sorgen um Upgrades machen.
#31
Registriert seit: 23.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 547
Sockel != Chipsatz

Fakt ist, dass ein neuer Chipsatz kommt und zwar der 370er. Die Fragen sind jetzt nur, ob CFL für den Sockel 1151 oder 1151 V2 kommen wird und wenn CFL für Sockel 1151 kommt, ob er dann auch für die Chipsätze 170/270 freigegeben wird. Bis jetzt hat nur WCCftech von einem angeblichem 1151 V2 berichtet, aber diese haben ja schon oft irgendwelche Behauptungen aufstellt, die sich als falsch herausgestellt haben und dann klang heimlich den Artikel geändert :fresse:
In dem SiSoft Benchmark wurde ein Eintrag zu CoffeeLake gefunden, in dem CFL auf einer "Kabylake Client Plattform" lief, was dafür spricht, dass CFL auf einem Mainboard mit dem 270er Chipsatz läuft. Es kann aber auch sein, dass SiSoft die Daten falsch ausgelesen hat.
#32
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Generell hat Intel doch immer zwei Generationen pro Sockel geliefert? Der Sechskerner für Z170 wäre für dessen Benutzer zu schön um wahr zu sein. So kann man wieder neuen Mainboards verkaufen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]