> > > > Benchmarkvergleich zwischen AMDs neuer Vishera-CPU FX-8350 und dem FX-8150 aufgetaucht

Benchmarkvergleich zwischen AMDs neuer Vishera-CPU FX-8350 und dem FX-8150 aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

AMD

AMDs Vishera-CPUs sollen die aktuellen Zambezi-Modelle (Bulldozer) im Herbst als Performance-Prozessoren für die AM3+-Plattform ablösen. Im Vorfeld wird wie gewohnt viel gemutmaßt, ob und in welchem Umfang ein Leitungszuwachs von der neuen Generation zu erwarten ist. AMD selbst gab die Marschrichtung vor, als noch zum Zambezi-Launch ein Performancegewinn von 10 bis 15 Prozent je neuer High-End-Generation versprochen wurde.

Bereits vor einiger Zeit tauchten erste Benchmarkergebnisse von einem niedriger getakteten Vishera-Modell mit acht Kernen auf, die allerdings nur bedingt erkennen ließen, wie potent die neuen AM3+-CPUs sein werden. Kurz darauf äußerte sich der tschechische Overcloker OBRovsky und bezweifelte, dass Vishera signifikant leistungsstärker als Zambezi sein wird. Auf seiner Seite findet sich jetzt auch ein Benchmarkvergleich zwischen einem Engineering Sample des Vishera-Modells FX-8350 und dem altbekannten FX-8150.

Das neue Flaggschiff FX-8350 verfügt über acht 4 GHz-schnelle Kerne und 16 MB Cache. Der Turbo-Takt soll bei 4,2 GHz liegen, die TDP wird mit 125 Watt angegeben. Der FX-8150 auf Bulldozer-Basis taktet regulär hingegen nur mit 3,6 GHz, verfügt aber ebenfalls über einen maximalen Turbo-Takt von 4,2 GHz. Als Testplattform diente ein Asus Crosshair V Formula-Z mit Kingston DDR3-2333 MHz, als Grafikkarte wurden eine GeForce 7100 GS und eine GeForce GTX 660 Ti genutzt. Die CPUs wurden von einem Noctua-Kühler gekühlt. Beide Prozessoren durften sich im SuperPi-Test, im Cinebench 10 und 11.5, in Fritz Chess, CPUMARK 99, wPrime 32 und dem x264-Benchmark bewähren.

amd fx-8350 bench

amd fx-8350 bench2

Wer darauf gehofft hatte, dass AMD mit den neuen Prozessoren die IPC deutlich steigern könnte, wird laut den OBRovsky-Ergebnissen enttäuscht werden. In Benchmarks, die nur einen Kern auslasten (und deshalb bei identischer Taktfrequenz von 4,2 GHz absolviert werden) kann der FX-8350 nur 1,8 bis 5,7 Prozent Mehrleistung verbuchen. Besser sieht es aus, wenn alle Kerne ausgelastet werden und der FX-8350 seinen höheren Basis-Takt ausspielen kann. Dann erreicht er eine Mehrleistung von 12,4 bis 15,6 Prozent. Im Schnitt kommt OBRovsky so auf einen Performance-Zuwachs von zehn Prozent und sieht den FX-8350 damit etwa auf dem Level von Intels schon etwas angegrautem Sandy Bridge-Modell Core i7-2600K. Die zehn Prozent würden auch dem entsprechen, was AMD sich selbst als Mindestziel gesetzt hatte.

amd fx-8350 bench3

Die Benchmarks wurden wie erwähnt mit einem Engineering Sample durchgeführt, die finalen Prozessoren könnte sich theoretisch also noch etwas besser schlagen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (100)

#91
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Viel schlimmer, ich kann die Tastatur nicht bedienen, vielleicht sollte ich das mit dem Wirtschaftsinformatiker sein lassen... :D
#92
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Nene, das passt schon :fresse:

*scnr*
#93
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Zitat Mick_Foley;19457998
Viel schlimmer, ich kann die Tastatur nicht bedienen, vielleicht sollte ich das mit dem Wirtschaftsinformatiker sein lassen... :D


Kannst ja immer noch Cop werden wie dein Bruder Axel.
#94
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Bulli rev.2 kommt am 18.Oktober, soll billig werden : Retail AMD FX-8350 pictured ... ~ OBR-HARDWARE
#95
Registriert seit: 28.11.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 164
Und wieso steht auf dem Sample 2011?
Haben die bei Amd diese Jahr nur auf dem Hintern gesessen und hauen jetzt eine Cpu raus die sie schon letztes Jahr fertig hatten?
#96
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Ich nehme mal an, dass die nicht auf dem Hinter gesessen haben, aber Vishera bzw rev2 liegt anscheind schon länger in der Schublade...
#97
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3201
Zitat BulliSabber;19465914
Und wieso steht auf dem Sample 2011?
Haben die bei Amd diese Jahr nur auf dem Hintern gesessen und hauen jetzt eine Cpu raus die sie schon letztes Jahr fertig hatten?


C0 gibt es in der Tat seit Ende 2011. Ich finds auch echt seltsam.
#98
customavatars/avatar35859_1.gif
Registriert seit: 25.02.2006

Admiral
Beiträge: 9558
Es hilft wieder mal nur abwarten ;)
#99
customavatars/avatar71062_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
Wien
Admiral
Beiträge: 15729
und tee trinken :)
#100
customavatars/avatar35859_1.gif
Registriert seit: 25.02.2006

Admiral
Beiträge: 9558
genau :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]