Seite 1: NVIDIA stellt Tegra 3 offiziell vor

tegra3Am 20. September präsentierte NVIDIA alle technischen Details zu Tegra 3, ein entsprechendes Produkt lässt allerdings bis heute auf sich warten. Daran wird sich auch mit dem heutigen offiziellen Start von Tegra 3 nichts ändern. Zwar stellt ASUS heute als erstes Tablet mit Tegra-3-Prozessor, das Eee Pad Transformer Prime offiziell vor, zur Verfügbarkeit fehlen allerdings noch sämtliche Angaben. Sicher ist aber, dass NVIDIA uns auf der Computex Anfang Juni diesen Jahres bereits ein Developer-Kit eines Tegra-3-Tablets zeigte, die Hardware ist also fertig.

So bleibt uns mit dem heutigen Tage nichts anders übrig, als wieder einmal die Theorie etwas zu durchleuchten und in einigen Beispielen die Tegra-3-Plattform näher vorzustellen. Zumindest nennt NVIDIA nun auch Taktraten von Kal-El alias Tegra 3.

Noch einmal möchten wir auf den Artikel zu den technischen Details der Tegra-3-Plattform hinweisen, wo wir die Funktionen und Vorteile des Companion-Cores des mobilen "Fünfkernes" schon genau unter die Lupe genommen haben.

tegra3-die-1-rs

NVIDIA spricht nicht gerne über Chipgröße und Anzahl an Transistoren. Auch bei Tegra 3 macht man keine Ausnahme. Zumindest aber präsentiert man einen Die-Shot, auf dem mittig die vier Kerne zu sehen sind. Darüber platziert zu sehen ist der Companion-Core. Ebenso wurde die Fertigung in 40 nm durch NVIDIA bestätigt.