> > > > Intel bestätigt: LGA 2011-CPUs werden mit Wasserkühlung ausgeliefert

Intel bestätigt: LGA 2011-CPUs werden mit Wasserkühlung ausgeliefert

Veröffentlicht am: von

intel-leapaheadSchon im April berichteten wir erstmalig darüber, dass Intel die neuen High-End-Prozessoren Sandy Bridge-E mit einer Komplettwasserkühlung bundeln könnte. Während des IDF bestätigte sich das dann, Intel führte die entsprechende Kühlung vor. In der Zwischenzeit hat sich Intel noch detaillierter zum Vertrieb dieser Komplettwasserkühlung geäußert.

Demzufolge wird es die Intel-gebrandeten Kühlungen nicht nur in Kombination mit den neuen Sandy Bridge-E-Prozessoren (Core i7-3000er Serue) zu kaufen geben, sondern auch separat und für andere Plattformen. Schon während des IDF war uns aufgefallen, dass dieses Produkt laut Packungsaufdruck auch für die Intel-Sockel LGA 1155, 1156 und 1366 geeignet ist. Ebenfalls bestätigt wurde der Fertiger der Kühlung - sie stammt von Asetek. Damit werden vorraussichtlich sowohl Intel als auch AMD (wir berichteten) von Asetek gefertigte Komplettwasserkühlungen separat und im Bundle verkaufen - was die Verbreitung solcher Systeme deutlich beschleunigen dürfte.

Bisher noch unklar ist allerdings Intels Preisgestaltung. Da mittlerweile sich schon eine ganze Reihe von Unternehmen in diesem Segment tümmelt, sollte der Preis der Intel-Kühlung nicht zu sehr von dem vergleichbarer Konkurrenzprodukte abweichen.

intel_coolers

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (44)

#35
customavatars/avatar153159_1.gif
Registriert seit: 09.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 764
Soetwas kannst du in ganz vielen Berichten finden: "Denn der X79-Chipsatz ist bekanntlich nur ein Ableger aus der Server-Sparte, in denen der „Patsburg“-PCH als C600-Chipsatz eingesetzt wird."

„Sandy Bridge-E“-Mainboards bereits ab August? - 01.05.2011 - ComputerBase

Du bringst da was durcheinander.
#36
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18253
S2011 ist die kommende Serverplattform.
Um aber auch den Highendmarkt zu bedienen hat man sich beim S1366 entschieden, auf der Grundlage der Serverplattform auch eine entsprechende Consumerplattform zu bauen.

Gleiches gilt für S1156 und S1155.
Hier ist das etwas anders rum. Hier nutzt man eine Consumerplattform um im Entryservermarkt besser aufgestellt zu sein und nicht alles direkt mit einem S1366 oder S604 zu erschlagen.

Die einzige Gemeinsamkeit zwischen Consumer- und Serverplattform ist der Sockel.
Es werden andere CPUs und andere Chipsets eingesetzt.
Daher wird man dort auch nie einen X79 sehen, genauso wenig wir man in S1155 Servern nen P67, oder nen Z68 findet.


Daher gibt es im Serverbereich auch keine wirklichen Boxedversionen.
Dort heißt boxed nur, dass da ne Schachtel, nen Echtheitszertifikat und nen "handbuch" bei ist, das wars, kein Kühler oder sowas.
(Das wäre auch ziemlich sinnfrei, der eine braucht 1HE Kühler, der andere 2HE und der nächste baut das in ein Monstercase und könnte auch die EE Kühler verwenden.)

EDIT:
@Poddy
Bitte den X79 nicht mit dem C600 gleichsetzen.
Patsburg ist eine Generation eines PCHs. Dieser wird entsprechend den Anforderungen entsprechend modifiziert. (zB eben als X79 oder als C600)
Genauso wie die Cougar Point PCH Generation in verschiedenen Versionen eingesetzt wird. (angefangen beim H61, dieser entspricht zB dem C206 nur in der Generation, der C206 ist aber die größte PCH für Server)
#37
customavatars/avatar153159_1.gif
Registriert seit: 09.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 764
Hab ich doch gar nicht? Schon klar dass das unterschiedliche Versionen mit verschiedenen Features sind (SAS, ECC, ...)
#38
customavatars/avatar160158_1.gif
Registriert seit: 13.08.2011
Bayern
Hauptgefreiter
Beiträge: 201
Naja ich will nur hoffen das INTEL bei AMD Vorbeizieht und bei gleicher Taktung mehr Leistung hatt binn ja echt gepannt auf TEST SB-E VS BD ^^
#39
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
Ich versteh die aufregung nicht.
Würde ich jemals wieder von meiner vollwertigen Wakü ab kommen würde ich definitv wieder sowas wie den Corsair H60 oder der gleichen verbauen, leiser bekommst solche temperaturen nicht hin.
Von daher find ich es gut das Intel und AMD diesen weg gehen.
#40
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
Zitat Poddy;17687536
Es ist eine Serverplatform die auch für Enthusiasten genutzt wird. Sorry, das ist Fakt. :)[COLOR=red]
[/COLOR]


ja und? Das war auch schon der Sockel 1366

mfg
#41
customavatars/avatar153159_1.gif
Registriert seit: 09.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 764
Nix und... Mick Foley meinte halt Sandy Bridge-E sei eine Desktop bzw Enthusiasten Platform und die Serversparte sei nur ein Ableger. Das hab ich nur richtigstellen wollen.
#42
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4545
Tut mir leid, aber eins geht in dem anderen über:
Value -> Mainstream -> Performance -> Extreme
Das teilt Intel marketingtechnisch in i7 und Xenon, beiderseits mit der bekannten Zielgruppe.


Die WaKüs sind genau richtig, und ich finde der H70, den ich seit fast einem Jahr im Rechner habe, ist dafür genau der richtige Kühler. Sehr schön.
#43
Registriert seit: 09.04.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1322
Zitat underclocker2k4;17687702

Um aber auch den Highendmarkt zu bedienen hat man sich beim S1366 entschieden, auf der Grundlage der Serverplattform auch eine entsprechende Consumerplattform zu bauen.

Es gibt beim 1366 keine Consumerplattform, es existiert nur ein Single Socket Chipsatz der für alle Einsatzzwecke genutzt wird: PCH X58. Nur die CPUs unterscheiden sich.

Zitat underclocker2k4;17687702

Daher gibt es im Serverbereich auch keine wirklichen Boxedversionen.

Die Xeon E3 werden aber exakt so verkauft!

Zitat underclocker2k4;17687702

(angefangen beim H61, dieser entspricht zB dem C206 nur in der Generation, der C206 ist aber die größte PCH für Server)

Der PCH C206 ist ein reiner Workstation Chipsatz! Die beiden Chipsätze PCH C202 und C204 sind die Server Versionen.
#44
customavatars/avatar27087_1.gif
Registriert seit: 06.09.2005
Niederbayern
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1364
Ich würde so ne CPU mit Wasserkühlung nehmen, wenn der Preis gegenüber Einzelkauf passt.
Baue mir beim nächsten aufrüsten aufjedenfall kein so Trum von Towerkühler mehr in den Rechner.

Servus
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]