1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Chinesisches Online-Magazin bringt ersten Test des AMD Phenom II X6 1055T

Chinesisches Online-Magazin bringt ersten Test des AMD Phenom II X6 1055T

Veröffentlicht am: von

amd_2009Nachdem der noch nicht offiziell vorgestellte Sechs-Kern-Prozessor Phenom II X6 1055T von AMD bereits im chinesischen Handel verfügbar war, tauchten unzählige User-Reviews der CPU in einschlägigen Hardware-Foren auf. Aus China kommt nun auch der erste Test der Hexa-Core-CPU durch ein Online-Magazin. Die Seite Pconline.com.cn hat den Phenom II X6 1055T durch einen Testparcours aus diversen Benchmarks, Programmen und einigen Spielen geschickt. Dabei hat man die Leistung der Prozessoren Intel Core i7-920, Intel Core i5-750 und AMD Phenom II X4 965 BE den Resultaten des Neulings gegenübergestellt.

amd_phenom2x6

Wie bereits bekannt war, kommt der Phenom II X6 1055T mit 2,8 GHz Standardtakt daher, die „Turbo Core“-Frequenz liegt bei 3,3 GHz. Werden von Anwendungen nicht mehr als drei Kerne gefordert, erhöht sich der Takt der aktiven Cores auf eben 3,3 GHz, während die restlichen Kerne in den Idle-Modus (800 MHz) geschickt werden. Die Standardspannung des Phenom II X6 1055T liegt laut Test bei relativ geringen 1,25 Volt für 2,8 GHz und wird bei den durch Turbo Core beschleunigten Kernen auf 1,375 Volt angehoben, sofern das Tool CPU-Z die Spannungen korrekt ausliest.

cpu-z_default_s   cpu-z_turbo_s
Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die „Phenom II X6“-CPUs sind Teil der neuen Leo-Plattform von AMD, zu welcher auch die DirectX-11-Grafikkarten der Evergreen-Reihe und die Chipsätze 890FX und 890GX zählen. Als Basis für den neuen Sechskerner setzte man im Test auf das ebenfalls noch nicht veröffentlichte Mainboard 890FXA-GD70 von MSI, von dem bereits einige Bilder im Netz zu sehen waren. Eine ATI Radeon HD 5870 diente allen Testplattformen als Grafikkarte.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/chinesisches-online-magazin-bringt-ersten-test-des-amd-phenom-ii-x6-1055t-gallery{/gallery}
Bei den erzielten Ergebnissen wurde deutlich, dass einige Anwendungen von den zusätzlichen Kernen des Phenom II X6 1055T deutlich profitieren konnten. Somit konnte sich die Hexa-Core-CPU im Testfeld oftmals vor dem Phenom II X4 965 BE und dem Core i5-750 mit jeweils vier Kernen platzieren, jedoch musste er sich dann den acht Threads des Core i7-920 geschlagen geben. Nur im Cinebench R11.5 (64 Bit) konnte er Letzteren vom Thron verdrängen. Bei den Spiele-Benchmarks musste sich der Phenom II X6 1055T teils deutlich den Intel-Probanden und oftmals auch dem höher getakteten Phenom II X4 965 BE (3,4 GHz) geschlagen geben - dank Turbo Core fiel der Abstand zu jenem aber recht gering aus. Dabei zeigte sich wieder einmal, dass viele der aktuellen Spiele-Engines noch nicht für Multi-Threading optimiert sind und oftmals nicht von mehr als zwei Kernen profitieren können. Dies dürfte sich allerdings in Zukunft ändern, wenn die Software der immer weiter steigenden Anzahl an CPU-Kernen angepasst wird. Die Messungen der Leistungsaufnahme (vorletzte Abbildung der Gallerie) des Phenom II X6 1055T fielen hingegen sehr positiv aus, denn unter Last lag das Hexa-Core-System trotz der zwei zusätzlichen Kerne unter dem Energiebedarf der Plattformen mit AMDs Phenom II X6 965 BE und Intels Core i7-920.

Der komplette Test mit weiteren Benchmark-Ergebnissen ist unter diesem Link bei den Kollegen von Pconline.com.cn zu finden. Mit Ablauf des NDA und der offiziellen Vorstellung des AMD Phenom II X6 dürften auch die ersten ausführlichen Tests von deutschsprachigen Redaktionen das Licht der Welt erblicken, die sich nun mal meist an Verschwiegenheitsvereinbarungen mit dem Hersteller halten müssen. Auch Hardwareluxx wird einen der neuen Sechs-Kern-Prozessoren von AMD unter die Lupe nehmen. Laut Gerüchten gilt nach wie vor der 26. April als Launchtermin.

Weiterführende Links:

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]

  • Ein Athlon ist noch längst kein Ryzen: Der Athlon 3000G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_ATHLON_200GE

    Für den Athlon 3000G hat sich AMD ein knappes Zeitfenster ausgesucht. Letzte Woche hab es die Testberichte zum Ryzen 9 3950X, zum 25. November erfolgt der Marktstart und auch die Tests zu den Ryzen-Threadripper-Prozessoren werden dann veröffentlicht. Dementsprechend fokussieren wir uns heute auf... [mehr]

  • Schneller dank Zen 2: Ryzen Threadripper 3960X und 3970X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-3RDGEN

    Nachdem sich AMD auf dem klassischen Desktop mindestens auf Augenhöhe zu Intel sieht, will man nun den bereits vorhandenen Vorsprung im High-End-Desktop weiter ausbauen. Den Anfang machen der Ryzen Threadripper 3960X mit 24 und der Ryzen Threadripper 3970X mit 32 Kernen. Zum Vorgänger... [mehr]

  • AMD Ryzen 3 3300X und Ryzen 3 3100 im Test: Kleine Ryzen für Gamer ganz groß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_3_3300X_3100_REVIEW

    Mit dem AMD Ryzen 3 3300X und dem Ryzen 3 3100 skaliert AMD seine aktuellen Ryzen-3000-Prozessoren weiter nach unten und drückt die Einstiegskosten seiner CPUs auf knapp 130 bis 110 Euro. Mit vier Kernen und SMT sowie weiterhin hohen Taktraten und allen Vorzügen der... [mehr]