> > > > AMD enthüllt im Rahmen der ISSCC Details zur 32-nm-CPU Llano

AMD enthüllt im Rahmen der ISSCC Details zur 32-nm-CPU Llano

Veröffentlicht am: von
amd

Bereits im November berichteten wir darüber, dass zur momentan in San Francisco stattfindenden "International Solid-State Circuits Conference" (ISSCC) Details über die zukünftigen 32-nm-Prozessoren von AMD und Intel bekannt werden dürften. Zumindest was AMDs 32-nm-Prozessor Llano angeht, sind jetzt auch wirklich weiterführendere Details publik geworden.

llano2

Bei Llano handelt es sich um die erste AMD-CPU mit auf dem Die integrierter Graphik (AMD selbst hat dafür den Begriff APU eingeführt, Accelerated Processing Unit). Dabei kommt ein Grafikchip aus AMDs aktueller DirectX-11-Reihe Evergreen zum Einsatz. Erste Llano-Samples sollen noch in der ersten Hälfte diesen Jahres von Global Foundries produziert und an die AMD-Partner verteilt werden. Praktisch wird dieser Prozessor Intels Sandy Bridge gegenübergestellt, ebenfalls eine 32-nm-CPU mit integrierter Grafikeinheit und zwei oder vier Kernen, die erst kürzlich auf 2011 verschoben wurde (wir berichteten). Zumindest bei der Grafikeinheit ist AMD auf dem Papier Intel voraus, denn Sandy Bridge wird nur DirectX 10 unterstützen.

llano3

Llano soll zu Beginn als Quad-Core auf den Markt kommen. Die einzelnen Kerne sind dabei praktisch geschrumpfte und etwas optimierte Phenom-II-Kerne ohne L3-Cache. Jedem steht 1 MB L2-Cache zur Seite, in der Summe verfügt die CPU entsprechend über 4 MB L2-Cache. AMD geht davon aus, dass Llano mit einer Taktfrequenz von über 3 GHz arbeiten wird. Der Prozessor soll wie auch schon der kommende AMD Hexa-Core Thuban (wir berichteten) eine dynamische Geschwindigkeitsanpassung nutzen. D.h. unbenötigte Kerne sollen weitgehend deaktiviert und belastete Kerne hochgetaktet werden können. Bei Llano wäre auch ein Hochtakten der integrierten Grafik-Einheit denkbar. Sicher ist, dass Llano einen neuen Sockel benötigen wird.

Laut AMD-Aussage werden entsprechende Llano-Systeme 2011 ausgeliefert werden können. Auf ein Quartal will AMD sich jedoch noch nicht festlegen. Um Intels Sandy Bridge Paroli bieten zu können, wäre eine Marktverfügbarkeit im ersten Quartal erstrebenswert.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (15)

#6
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
wenn AMD meint das Sie mit Sandy Bridge mithalten können, dann ist SB von Intel nicht so Leistungsstark gegenüber den aktuellen CPUs. AMD kann sein Marktanteil mit der Liano Plattform ausweiten, CPU&GPU in einem DIE sieht gut aus, 4 Kerne & DX11.

auf der anderen Seite hat AMD 2011 dann noch Bulldozer erstmals neue Architektur seit K7 Zeiten in der Schublade, Ich denke wir werden 2011 von AMD die schnellsten CPUs sehen.
#7
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Und wieder kann muss aber nicht ;)
Intel wird sich sicher nicht so einfach die Performancekrone von AMD wegnehmen lassen.
#8
Registriert seit: 01.06.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 301
Llano wird doch nur ein Mainstream-Prozessor sein, oder? Das Fehlen des L3-Cache und die integrierte Grafik deuten darauf hin.
Und mit Mainstream-Prozessoren hat noch keiner versucht, nach der Performancekrone zu greifen.
#9
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
Zitat Spasstiger;13960244
Und mit Mainstream-Prozessoren hat noch keiner versucht, nach der Performancekrone zu greifen.

Jein ... kommt drauf an, wie Du Performancekrone definierst.

Kann mir gut vorstellen, dass der Llano am SandyBridge vorbeizieht, wenn Dein Videokonvertierprogramm OpenCL nutzt :xmas:

Was helfen vier der dicksten x86 Kerne, wenn AMD ein durchorganisierter Ameisenstaat unter die Arme greift. ;)

Ist halt Applikationsabhängig, aber die Zukunft geht klar in Richtung OpenCL / Mehrkernapplikationen.

Da ist Intel im Moment auch v.a. Dank Hyperthreading vorne. Wenn ein Programm aber davon profitiert, dann könnte man den Algorithmus auch gut in OpenCL schreiben.

Nur programmieren muss es halt einer ;-)

Da sehe ich im Moment das größte Problem, da war AMD schon immer schlecht siehe 3DNow!, SSE4a, SSE5 etc. pp.

Immerhin ist OpelCL aber jetzt ein Industriestandard und kein Eigenbau, sieht also gut aus.

[COLOR=red]
[/COLOR]
Zitat Last Second;13959753
Ja haben sie ja auch - allerdings mit der schwächsten und ineffizientesten Lösung von allen.

Jo, aber mehr als ein Bild muss so eine Bürokiste halt auch nicht darstellen können, das schafft selbst Intel :bigok:(von Treiberproblemchen mal abgesehen, aber die gibts eh überall)

ciao

Alex
#10
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5785
Der Llano wird doch ohnehin eher der Vorläufer für den Bulldozer mit integrieter Grafik sein.
#11
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Laut heise wird für die Herstellung von Llano SOI und HKGM genutzt, also wie beim Bulldozer. SOI bei einer GPU, ist das nicht ein Novum?
#12
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Zitat Opteron;13960297
Was helfen vier der dicksten x86 Kerne, wenn AMD ein durchorganisierter Ameisenstaat unter die Arme greift. ;)

Jup. :D Wobei Spasstiger grundsätzlich natürlich erstmal nicht falsch liegt, Llano wird als Mainstream Produkt positioniert.
#13
customavatars/avatar17063_1.gif
Registriert seit: 29.12.2004

Keksjunkie
Beiträge: 31655
Zitat Le_Frog99;13959747
Bis jetzt hat Intel im IGP Markt alles andere als ernsthafte Sorgen und Kopfschmerzen.

Da muss viel passieren um Intel da was vom Kuchen ab zu graben :D


Liegt aber eher daran das AMD keinerlei Chancen bei Notebooks hat imho. Auch sind die meisten IT'ler stockkonservativ und halten AMD für Schrott.

Zitat Spasstiger;13960244
Llano wird doch nur ein Mainstream-Prozessor sein, oder? Das Fehlen des L3-Cache und die integrierte Grafik deuten darauf hin.
Und mit Mainstream-Prozessoren hat noch keiner versucht, nach der Performancekrone zu greifen.


AMDs Politik ist anders als die von NVIDIA und Intel. Die letzteren Beiden streben nach der marketingmächtigen Performance-Krone, während es AMD bei GPU und CPU mehr um "sweet spot" geht. D.h. zwar weniger Leistung, dafür einfacher und günstiger in der Herstellung (DIE-Größe -> Yields).

Llano wird kein Überflieger in Sachen Leistung sein, aber schnell genug für Office und 1080p und mehr brauchen 95% der Anwender heute nicht mehr. Dann noch entsprechend preislich positioniert und die OEMs werden den Chip lieben.

Ich persönlich finde es grandios das SOC endlich bei x86 Einzug hält.

Zitat che new;13960896
Laut heise wird für die Herstellung von Llano SOI und HKGM genutzt, also wie beim Bulldozer. SOI bei einer GPU, ist das nicht ein Novum?


IBM, AMD und Chartered nutzen SOI, oder etwa noch mehr? Bei IBM glaub ich net das die Grafiklösungen haben und AMD produziert bei TSMC, die ja BULK-Wafer nutzen. Bei Chartered könnten ja vielleicht die ein oder andere kleine Grafiklösung im Auftrag mit SOI gefertigt werden, aber das ist dann wohl nix was wir in PCs wiederfinden würden. Weiß da jemand mehr?

BTW, hier ein kompletter DIE-Shot, courtesy of Hans de Vries (Link zum Thread bei xs.org) ;)
http://chip-architect.com/news/Llano_comp2.jpg

In dem XS-Thread gibt es noch mehr interessantes zu lesen :)
#14
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
Zitat FischOderAal;13961641
. Bei Chartered könnten ja vielleicht die ein oder andere kleine Grafiklösung im Auftrag mit SOI gefertigt werden, aber das ist dann wohl nix was wir in PCs wiederfinden würde

Ich weiss nur, dass es Chartered nicht mehr gibt ^^
http://www.heise.de/newsticker/meldung/AMD-Fertigungssparte-Globalfoundries-und-Chartered-verschmelzen-903720.html
#15
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3195
War es nicht so, dass auch TSMC ab 32/28nm SOI anbieten will, wenn jemand danach fragt? TSMC hat auf jeden Fall Kontakt zur IBM-Allianz. Übrigens gibt es Chatred nicht mehr, die sind GF angefügt worden. Könnte also durchaus sein, dass wir mehr "assembled in Singapure" AMD-CPUs sehen, eben da, wo GF noch Platz hat zum fertigen ;).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]