> > > > Apple soll 2020 beim iPad Pro und MacBook Pro auf Micro-LEDs setzen

Apple soll 2020 beim iPad Pro und MacBook Pro auf Micro-LEDs setzen

Veröffentlicht am: von

16zoll-macbook-proApple könnte bereits Ende 2020 auf eine komplett neue Displaytechnik setzen. Dies geht zumindest aus den Informationen des meist gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo hervor. Im kommenden Jahr soll Apple sowohl das MacBook Pro mit 16 Zoll als auch das iPad Pro mit einem Display auf Basis von Micro-LEDs ausstattet. Damit würde man bei beiden Geräten ein OLED-Panel überspringen und direkt zur nächsten Technik wechseln.

Vor der offiziellen Vorstellung des MacBook Pro mit 16 Zoll gab es noch Spekulationen darüber, dass Apple dort erstmals ein OLED-Display verbauen könnte. Doch es stellte sich heraus, dass der Hersteller auch weiterhin auf ein klassisches LCD-Panel zurückgreift. Grund dafür könnte eben sein, dass man beim MacBook Pro gleich Micro-LEDs verbauen möchte.

Bei Displays mit Micro-LEDs besteht jedes Pixel aus einer winzigen LED, dass sich einzeln angesteuert lässt. Dadurch lässt sich dieses auch komplett abschalten und somit wie beim OLED-Panel ausgezeichnete Schwarzwerte erreichen. Im Gegensatz zu OLEDs sollen Micro-LED-Displays allerdings eine deutlich höhere Helligkeit erreichen können. Hinzu kommt, dass das Local-Dimming mit dieser Technik weiter optimiert werden kann und bei jedem Bild unterschiedliche Helligkeiten über HDR dargestellt werden könnten.

Derzeit ist die Produktion von Micro-LED-Panels allerdings noch aufwendig und kostspielige. Jedoch soll die Entwicklung von Apple zusammen mit Displayherstellern inzwischen so weit vorangeschritten sein, dass man sowohl dem iPad Pro als auch MacBook Pro mit 16 Zoll im kommenden Jahr ein solches Display spendieren möchte – sofern die Informationen von Kuo denn stimmen.

Preise und Verfügbarkeit
Apple MacBook Pro 16 Zoll
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 2.399,00 EUR
Zeigen >>