1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Microsoft Surface Pro X setzt auf eine ARM-Basis und ein größeres Display

Microsoft Surface Pro X setzt auf eine ARM-Basis und ein größeres Display

Veröffentlicht am: von

microsoft surface pro x teaserMit dem neuen Surface Pro X wagt sich der Konzern erstmals seit dem gefloppten Surface 2 mit Windows RT wieder in den Markt der ARM-basierten Windows-Devices.

Das Surface Pro X verzichtet größtenteils auf die industriell kantige Formensprache des Surface Pro 7 und kommt mit einer runderen Formensprache daher. Mit einer Dicke von gerade einmal 5,2 mm und einem Gewicht von 765 g ist es kompakter als das heute ebenfalls neu vorgestellte Intel-Modell. Während Microsoft das Surface Pro X abgespeckt hat, wurde der Formfaktor hinsichtlich der Größe beibehalten. Durch deutlich schmalere Rahmenelemente kann nun jedoch ein 13-Zoll-Display untergebracht werden. Das Surface-typische Seitenverhältnis von 3:2 wird entsprechend beibehalten. Anschlusstechnisch ist USB-Typ-C mit Blick auf die Gehäuse-Dicke obligatorisch.

Nachdem bereits im Surface Laptop 3 mit 15 Zoll eine spezielle Lösung des Ryzen 7 steckt, geht Microsoft erneut eigene Wege, dieses Mal aber mit einer Custom-Version der Snapdragon 800er-Reihe, die unter dem Label Surface SQ 1 läuft. Der im 7-nm-Verfahren gefertigte SoC benötigt laut ersten Angaben stattliche 7 W. Die Kryo-Kerne sollen mit bis zu 3 GHz arbeiten. Gleichzeitig kommt natürlich die GPU-Lösung von Qualcomm zum Einsatz. So soll das Surface Pro X in der Lage sein, zwei externe 4K-Displays anzusteuern.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Die Performance der SoC-Lösung im Surface Pro X soll die des Surface Pro 6 um den Faktor 3 im Bereich Leistung-pro-Watt überbieten. Wie gut diese Leistung dann in der Praxis abgerufen werden kann, wird aber am Ende davon abhängen, wie gut die Anwendungen auf die neue Architektur angepasst wurden. Die permanente Verbindung zum Internet ist für ein Qualcomm-Gerät natürlich obligatorisch. 

Der neue Surface Slim Pen ist direkt im Type-Cover integriert und wird dort permanent geladen. Sobald der Stift aus dem Cover genommen wird, werden automatisch die passenden Anwendungen gezeigt. Die gezeigte Lösung wirkt intuitiv und könnte das Handling weiter vereinfachen.

Das Microsoft Surface Pro X kann ab dem 5. November in den USA vorbestellt werden, der Preis startet bei 999 US-Dollar. 

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MacBook Pro, MacBook Air und Mac Mini mit M1 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-M1

    Über die vergangenen Jahre hat Apple die notwendigen Schritte gemacht, um nicht nur iPhones, iPads und Macs selbst herzustellen, sondern übernimmt auch mehr und mehr die Entwicklung der einzelnen Komponenten. Im vergangenen Jahr macht man den nächsten großen Schritt und stellte mit dem... [mehr]

  • Lenovo ThinkPad X1 Nano G1 im Test: Fast perfektes Ultrabook im Retro-Look

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO_THINKPAD_X1_NANO_REVIEW-TEASER

    Das Lenovo ThinkPad X1 Nano G1 ist mitunter der neueste und kleinste Vertreter der ThinkPad-Familie und macht im Ultrabook-Bereich Modellen wie dem Dell XPS 13 oder dem Apple MacBook Air Konkurrenz. Bei einem Gewicht von nur etwa 900 g gibt es einen aktuellen Tiger-Lake-Prozessor samt... [mehr]

  • XMG PRO 17 E21 im Test: Schneller Gaming-Bolide im Office-Look

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XMG_PRO_17_E21_REVIEW-TEASER

    Das neue XMG PRO 17 will ein kompaktes und zugleich schnelles Gaming-Notebook sein, das zu Jahresbeginn nicht nur auf die mobilen Ampere-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt wurde, sondern außerdem ein komplett neues Gehäuse erhalten hat. Der Wechsel auf eine TGP-reduzierte Grafiklösung, welche... [mehr]

  • MSI GE66 Raider 10UG im Test: Ein leistungsfähiges RGB-Notebook mit RTX 30

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE66_RAIDER_10UH_REVIEW-TEASER

    Nachdem MSI seinem GE66 Raider im letzten Jahr ein umfangreiches Upgrade mit einem komplett überarbeiteten Gehäuse spendiert hatte, folgte zur Vorstellung der neuen GeForce-RTX-30-Familie die Umstellung der Hardware-Komponenten. Wir haben die Neuauflage des farbenfrohen RGB-Kraftpakets... [mehr]

  • Benchmarks: rBAR sorgt auch auf dem Laptop für ein Leistungsplus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE66_RAIDER_10UH_REVIEW-TEASER

    Nachdem AMD im Oktober mit Smart Access Memory ein neues Feature für seine Radeon-RX-6000-Grafikkarten präsentierte, bei dem die CPU Zugriff auf den gesamten Videospeicher erhält und so die Performance in Spielen weiter erhöht werden soll, war auch NVIDIA gezwungen, eine ähnliche Technik zu... [mehr]

  • Razer Blade Stealth 13 Late 2020 im Test: Das Gamer-Ultrabook mit neuer Hardware

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_13_LATE2020_REVIEW-00

    Vor etwa einem Jahr stellten wir das Razer Blade Stealth 13 erstmals auf den Prüfstand. Damals wurde eine Ultrabook-CPU mit einer dedizierten GeForce-Grafik in einem gerade einmal rund 15 mm dünnen Aluminiumgehäuse kombiniert und für etwa 2.000 Euro verkauft. Noch vor dem Jahreswechsel rüstete... [mehr]