> > > > Acer präsentiert Predator Triton 300 und aktualisiert das Predator Triton 500

Acer präsentiert Predator Triton 300 und aktualisiert das Predator Triton 500

Veröffentlicht am: von

acer

Der taiwanische Hersteller Acer ergänzt sein Notebook-Portfolio um den Predator Triton 300 und den aktualisierten Predator Triton 500. Der Predator Triton 300 verfügt über Windows 10, das Aluminiumgehäuse im mattschwarzen Design wiegt 2,3 kg. Bei der CPU setzt Acer auf einen Intel Core i7 bis zur 9. Generation in Kombination mit einer NVIDIA GeForce-GTX-1650-GPU und 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher, der sich auf 32 GB erweitern lässt. Beim Festplattenspeicher ist es möglich, bei den SSDs Größen von bis zu 1 TB zu wählen. Die PCIe-NVMe-SSDs können zudem im RAID 0 betrieben werden. Bei den HDDs sind Kapazitäten von bis zu 2 TB auswählbar. Mit dem Killer Wi-Fi 6 AX 1650 in Verbindung mit Killer Ethernet sind laut Angaben von Acer schnelle und verzögerungsfreie Datenübertragungen gewährleistet. 

Das 39,6 cm (15,6 Zoll) große Full-HD-IPS-Display des Predator Triton 300 besitzt eine Bildwiederholungsrate von 144 Hz. Die Reaktionszeit des Displays liegt bei 3 ms. Zudem verfügt der Laptop über eine RGB-beleuchtete Tastatur inklusive Turbo- und Predator-Sense-Tasten. Darüber hinaus sind die WASD-, Pfeil- und Sondertasten konkav geformt und transparent. So wie die anderen Predator-Modelle ist der Predator Triton 300 mit dem Dual-Fan-Kühlsystem mit proprietären Acer AeroBlade-3D-Lüftern der vierten Generation ausgestattet, inklusive der Acer CoolBoost-Technologie. Die Waves-Nx-Technologie sorgt nach Angaben von Acer für ein hyperrealistisches Audioerlebnis.

Der aktualisierte Predator Triton 500 verfügt im Gegensatz zum Triton 300 über ein 300-Hz-Display, bei einem Maximalgewicht von 2,1 kg und einer Bauhöhe von 17,9 mm. Das Metallgehäuse besitzt zudem Displayränder von 6,3 mm mit einer Screen-to-Body-Ratio von 81 %. Angetrieben wird das Notebook von einem Intel-Core-i7-Prozessor der 9. Generation.

Der Predator Triton 300 wird voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2019 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.099 Euro im Handel erhältlich sein. Der Predator Triton 500 wird preislich bei rund 2.599 Euro liegen und sich ebenfalls ab dem Q4 2019 erwerben lassen.