1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. MacBook: Air mit besserem Display und Pro ausschließlich mit Touch Bar

MacBook: Air mit besserem Display und Pro ausschließlich mit Touch Bar

Veröffentlicht am: von

apple macbook pro 2016

Der US-amerikanische Konzern Apple hat sein Back-to-School-Programm für das Jahr 2019 gestartet und im Zuge dessen das MacBook Air und das MacBook Pro aktualisiert. Ebenfalls wurde das MacBook Air im Preis gesenkt und lässt sich jetzt in der 128-GB-Variante für 1.249 Euro im Apple-Store beziehen. Zudem besitzen sowohl das MacBook Air als auch das Pro ab jetzt ein Retina-Display mit True-Tone-Technologie und sind so in der Lage, die Farbtemperatur automatisch anzupassen. Des Weiteren verfügt das Einsteiger-MacBook-Pro jetzt auch über eine Touch-Bar beziehungsweise Touch-ID sowie den Apple-T2-Security-Chip. Bei den Tastaturen kommen weiterhin bei beiden Geräten die Apple Butterfly-Keyboards zum Einsatz, obwohl in letzter Zeit diverse Gerüchte im Internet verbreitet wurden, dass der kalifornische iPhone-Hersteller sich in Zukunft vom Butterfly-Tastaturen-Konzept verabschieden will.

Außerdem wurde bei beiden Notebooks der Prozessor durch eine Intel Quad-Core-CPU der achten Generation ausgetauscht. Das neue Air wie auch das Pro lassen sich vergünstigt über den Apple-Store “Bildung” beziehen. Zudem wurden von Apple auch die SSD-Upgrade-Kosten gesenkt. Bereits Ende März dieses Jahres reduzierte das kalifornische Unternehmen die Aufrüstungskosten bei seinen SSDs, jetzt legt der iPhone-Konzern nochmals nach. Beim 15-Zoll-MacBook-Pro lassen sich in Zukunft 1 TB für einen Aufpreis von 480 Euro erwerben, zuvor lagen die Mehrkosten bei 720 Euro. Die 2-TB-Variante wurde nun auf 960 Euro von ursprünglich 1.440 Euro reduziert. 4 TB gibt es jetzt für satte 1.920 Euro, im Vorfeld mussten Kunden dafür unglaubliche 3.600 Euro auf den Tisch legen. Beim MacBook Air wurde die 1,5-TB-Erweiterung gestrichen und dafür lassen sich beim der 128-GB-MacBook-Air nun 1 TB für 750 Euro auswählen. Auch beim iMac beziehungsweise iMac Pro und beim Mac mini (2018) wurden die Upgrade-Preise reduziert.

Des Weiteren verabschiedet sich Apple von seinem 12-Zoll-MacBook und stellt das zuletzt im Juni 2017 aktualisierte Notebook ersatzlos ein.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Alienware m15 R3 im Test: Ein durchaus portabler High-End-Gamer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWARE_M15_R3_2020_REVIEW-TEASER

    Wem das Alienware Area-51m R2 zu groß ist, wer aber dennoch ein echtes Kraftpaket unter den Gaming-Notebooks haben möchte, der sollte sich das Alienware m15 R3 einmal näher ansehen. Der kleine Bruder fällt deutlich kompakter aus, setzt ausschließlich auf Mobile-Komponenten und ist mit... [mehr]

  • Alienware Area-51m R2 im Test: Mehr Leistung geht nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWAREAREAM51_R2_2020_REVIEW-TEASER

    Auch in der zweiten Generation dreht der Alienware Area-51m zu einem echten Kraftpaket auf, das auf einen Comet-Lake-Prozessor der Desktop-Klasse und eine NVIDIA GeForce RTX 2080 Super mit bis zu vier schnellen PCI-Express-SSDs und zahlreichen weiteren Gamer-Features wie Killer-Netzwerkchips,... [mehr]

  • Das MSI GS66 10SE-045 Stealth im Test: Dank überarbeitetem Gehäuse viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS66_STEALTH_10SF

    Im Vergleich zum Vorgänger hat MSI das GS66 Stealth deutlich überarbeitet. Zwar wurde das Metall-Gehäuse etwas dicker und schwerer, dafür kann der Gaming-Bolide mit seinem 15-Zoll-Bildschirm mit einer deutlich besseren Stabilität, einer höheren Spieleleistung und dank eines größeren Akkus... [mehr]

  • Gigabyte AORUS 17G XB im Test: Hervorragendes Gehäuse mit mechanischer Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GBT_AORUS_17G_XB_REVIEW-TEASER

    Mit einer Bauhöhe von 26 mm und einem Gesamtgewicht von etwa 2,7 kg siedelt sich das Gigabyte AORUS 17G mit seinem 17,3 Zoll großen Bildschirm exakt zwischen den Thin-&-Light- und Desktop-Replacement-Geräten ein, ist jedoch bis oben hin mit Features bestückt. Zu den Highlights zählen ein... [mehr]

  • Back-to-School 2020: Notebooks mit GeForce RTX machen Spaß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NV_BACK2SCHOOL_2020_ADV

    Advertorial / Anzeige: Das Notebook ist längst der unverzichtbare Begleiter im Studium geworden – der treue Gefährte, der sowohl bei der Arbeit, der Recherche, aber auch bei der Ablenkung im Alltag hilft. Dabei müssen keine Unsummen mehr investiert werden, um einen möglichst überzeugenden... [mehr]

  • Erstes Notebook mit diskreter Intel-Xe-GPU zeigt sich (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-TIGER-LAKE

    Bisher verwendet Intel die erste Xe-GPU auf Basis der sparsamen Xe-LP-Architektur nur in den mobilen Tiger-Lake-Prozessoren. In den GPU-Benchmarks zeigt sich eine Verdopplung der Leistung gegenüber dem Vorgänger. Wie auch bei AMDs Renoir-Prozessoren bedeutet eine derart starke integrierte... [mehr]