> > > > ASUS ZenBook S: 20 Stunden dank Whiskey Lake und neuem Panel

ASUS ZenBook S: 20 Stunden dank Whiskey Lake und neuem Panel

Veröffentlicht am: von

asus logoAuch ASUS nutzt den Start der neuen Intel-Whiskey-Lake-Prozessoren für eine Überarbeitung einiger Notebook-Modelle. Welche Vorteile das bieten kann, zeigt vor allem das auf der IFA vorgestellte ZenBook S (UX391FA). Dank der neuen Prozessoren sowie Änderungen am Display-Panel soll die Laufzeit um bis zu knapp 50 % zulegen. Hinzu kommen die bekannten Stärken.

Prägendes Elemente des ZenBook S ist das 13,3 Zoll große NanoEdge-Display, das wahlweise in UHD oder FHD auflöst. Die höhere der beiden Auflösungen ist mit einem Touchsensor verbunden, bei der niedrigeren werden Käufer die Wahl haben. In allen Fällen fallen die Ränder mit gerade einmal 5,9 mm vergleichsweise schmal aus, was in einem Screen-to-Body-Verhältnis von 85 % resultiert. Dem Nutzer verborgen bleibt die zum Einsatz kommende Low Power Display Technology, die Intel auf der Computex vorgestellt hat. Durch Optimierungen an der Panel-Elektronik sowie der -Beleuchtung sinkt der Energiebedarf deutlich.

Laut ASUS führt vor allem das dazu, dass die Laufzeit im Akkubetrieb bis zu 20 Stunden beträgt. Zum Vergleich: Der Vorgänger bietet in der Spitze etwa 14 Stunden, obwohl der Akku auch dort 50 Wh fasst. Nicht beantworten kann ASUS aber die Frage, ob das Plus von etwa 50 % unter allen Bedingungen erreicht wird. Denn vermutet wird, dass die Low Power Display Technology nur bis zu einer bestimmten Helligkeit der Beleuchtung ihre Vorteile ausspielen kann.

Unabhängig von der gewählten Konfiguration bietet das ZenBook S zwei Thunderbolt-3-Ports, die nach Angaben von ASUS beide vollständig angebunden sind. Hinzu kommen einmal USB 3.1 Gen Typ-C, ac-WLAN, Bluetooth 5, eine Audio-Buchse, Stereolautsprecher und einer HD-Webcam. Abweichungen gibt es hingegen beim Arbeitsspeicher - 8 oder 16 GB, jeweils LPDDR3 - und dem Massenspeicher; angeboten werden PCIe-SSDs mit 256 und 512 GB sowie 1 TB. Prozessorseitig bietet ASUS den neuen Core i5-8265U und Core i7-8565U an, die jeweils etwa 10 % mehr Leistung als die vorherige Generation bieten sollen. Einer temperaturbedingten Drosselung soll eine neue Kühlung entgegenwirken, die im Vergleich zum Vorgänger einen um etwa 13 % höheren Luftdurchsatz erreichen soll.

Das komplett aus Metall bestehende Gehäuse des neuen ZenBook S ist im typischen ZenBook-Stil gehalten und bringt es auf 311 x 213 x 12,9 mm sowie auf etwa 1 kg. Die als ErgoLift bezeichnete Scharnierlösung bockt das Notebook beim Aufklappen des Displays auf und sorgt somit für einen Tastaturwinkel von 5,5°. Das sorgt einerseits für ergonomischeres Tippen, erleichtert zum anderen aber auch die Kühlung, da der Geräteboden weiter von der Unterlage entfernt ist.

Zum Verkaufsstart gibt es noch keine konkreten Angaben, die Rede ist bislang lediglich vom ersten Quartal 2019. Auch beim Thema Preis und Konfigurationen schweigt ASUS noch.