> > > > Aorus X3, X5 und X7 v7: Kaby Lake und Pascal für jedermann

Aorus X3, X5 und X7 v7: Kaby Lake und Pascal für jedermann

Veröffentlicht am: von

aorus x series kaby lake ces2017 Die Vorstellung der neuen Kaby-Lake-Prozessoren am vergangenen Dienstag zieht eine Reihe neuer Notebooks nach sich. Nachdem bereits Acer, MSI und HP ihre Geräte auf die neuen Core-Prozessoren umgestellt haben, aktualisiert auch Gigabyte unter der Marke Aorus zahlreiche Modelle seiner Gaming-Notebooks. Betroffen sind das Aorus X7, das Aorus X5 und das Aorus X3, welche allesamt den gleichen Versionssprung wie Intels Kaby Lake machen.

Alle drei Produktserien unterscheiden sich nicht nur innerhalb ihrer Hardware-Ausstattung, sondern auch beim Display. Während das Aorus X7 v7 mit einem 17,3 Zoll großen Bildschirm ausgerüstet ist, kommt das X5 v7 mit einem 15,6 Zoll großen Display daher, während das Aorus X3 v7 mit 13,9 Zoll das kleinste Gerät darstellt.

Die Speerspitze wird in zwei verschiedenen Versionen angeboten. Während das Aorus X7 DT v7 von einer leistungsstarken NVIDIA GeForce GTX 1080 befeuert wird, ist die Version ohne DT-Zusatz mit einer kleineren GeForce GTX 1070 bestückt. Der Intel Core i7-7820HK, welcher sich dank des nach oben hin geöffneten Multiplikators einfach übertakten lässt, ist aber beiden Serienvertretern gemein.

Gute Ausstattung

Dazu gibt es abhängig von der Konfiguration bis zu 64 GB DDR4-Arbeitsspeicher, zwei M.2-SSDs mit PCI-Express-Anbindung und ein zusätzliches 2,5-Zoll-Laufwerk. Bei den Displays setzt man wahlweise auf ein Panel mit 4K- oder QHD-Auflösung mit G-Sync-Unterstützung. Teilweise gibt es sogar ein schnelles 120-Hz-Panel mit einer Reaktionsgeschwindigkeit von 5 ms. Moderne Anschlüsse wie USB 3.1 Typ-C, HDMI 2.0 und einen SD-Kartenleser gibt es natürlich ebenso wie zwei Lautsprecher mit eigenem Subwoofer für kräftige Bässe. Eine RGB-beleuchtete Gaming-Tastatur rundet das Gesamtpaket weiter ab. All das bringt man in einem hochwertigen und leichten Aluminium-Gehäuse unter, das mit einer Bauhöhe von 25,4 mm für seine Leistungsklasse vergleichsweise schlank ist – vor allem trotz des kapazitätsstarken 94-Wh-Akkus.

Das Aorus X5 v7 ist mit 15,6 Zoll eine Modellnummer kleiner, wird aber wie das größere Schwestermodell ohne DT-Zusatz von einem Intel Core i7-7820HK und einer NVIDIA GeForce GTX 1070 angetrieben. Die Speicherausstattung ist zu den größeren Schwestermodellen ebenfalls identisch. Auf 120-Hz-Panels muss man verzichten, zur Auswahl stehen Displays mit 3.840 x 2.160 oder 2.880 x 1.620 Bildpunkten. G-Sync-Support gegen störende Tearing-Effekte und Ruckler ist weiterhin mit von der Partie. Die restliche Ausstattung ist vergleichbar mit zum Aorus X7 v7.

Schlankes 13,9-Zoll-Gerät mit GTX 1060

Das Aorus X3 Plus v7 ist der kleinste und mit etwa 1,8 kg leichteste Vertreter der Aorus-X-Reihe, der sich vor allem an Gamer richtet, die ein handliches aber noch immer ausreichend schnelles Gaming-Notebook suchen. Im Inneren gibt es eine NVIDIA GeForce GTX 1060 mit 6 GB GDDR5-Videospeicher, der ebenfalls ein Intel Core i7-7820HK zur Seite gestellt wird. Auf Seiten des Speichers können ausschließlich M.2-Laufwerke untergebracht werden – Gigabyte spricht von zwei SSDs. Statt der vier DDR4-Speicherbänke gibt es im X3 Plus v7 derer noch zwei, was den maximalen Ausbau auf 32 GB halbiert.

Das 13,9 Zoll große IGZO-Display arbeitet mit einer Auflösung von 3.200 x 1.800 Bildpunkten – andere Auflösungen stehen nicht zur Wahl. Auf Seiten der Anschlüsse gibt es eine Typ-C-Buchse, drei normale USB-3.0-Schnittstellen nach Typ-A, einmal HDMI, einmal mini-DisplayPort, einen SD-Kartenleser und zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen. Gigabit-Ethernet mit Killer-Technologie steht ebenso bereit wie ein WiFi-Modul mit AC-Standard und Bluetooth 4.2. Der Akku leistet je nach Modell zwischen 73,3 und 94,2 Wh. All das steckt beim Aorus X3 Plus v7 in einem 330 x 265,3 x 22,9 mm kleinen Gehäuse.

Alle drei Modellreihen sollen in Kürze in den Handel kommen und werden sich preislich wohl an ihren Vorgängern auf Skylake-Basis orientieren, die in unserem Preisvergleich derzeit noch ab etwa 2.999, 2.599 und 2.299 Euro gelistet werden.

Das neuen Aorus-Modelle in der Übersicht
ModellX3 Plus v7Aorus X5 v7Aorus X7 DT v7 / X7 v7
Homepage:
www.aorus.com
Ausstattung   
Prozessor:
Intel Core i7-7820HK
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1060 NVIDIA GeForce GTX 1070 NVIDIA GeForce GTX 1080 / NVIDIA GeForce GTX 1070
Display: 13,9 Zoll
QHD+ 3.200 x 1.800 IGZO
15,6 Zoll
4K UHD 3.840 x 2.160
WHQD+ 2.880 x 1.620
G-Sync
17,3 Zoll
4K UHD 3.840 x 2.160
QHD 2.560 x 1.440 120 Hz/5ms
G-Sync
Arbeitsspeicher: 2x DDR4-2400 (max 32 GB)
4x DDR4-2400 (max 64 GB)
SSD/HDD: 2x M.2 PCIe SSD
2x M.2 PCIe SSD
1x 2,5 Zoll HDD/SSD