> > > > macOS 12.10.2 erlaubt Neuzuordnung der Escape-Taste

macOS 12.10.2 erlaubt Neuzuordnung der Escape-Taste

Veröffentlicht am: von

apple logoApple wird am 27. Oktober erneut eine Keynote abhalten und dort höchstwahrscheinlich neue Modelle seiner MacBook-Reihe vorstellen. Wie bereits berichtet, zeigen Bilder schon im Vorfeld der offiziellen Präsentation das MacBook Pro mit einer integrierten OLED-Leiste oberhalb der Tastatur. Durch die neue OLED-Leiste fällt neben den bisherigen Funktionstasten jedoch die Escape-Taste weg. Dies könnte in der Fangemeinde für einen ähnlich großen Aufschrei sorgen wie der Wegfall der Kopfhörerbuchse beim iPhone 7. Doch anscheinend hat Apple für diesen Fall bereits vorgesorgt und ermöglich in der neusten Version 12.10.2 von macOS die Neuordnung der Escape-Taste. So kann der Nutzer beispielsweise die Escape-Taste auf die meist wenig genutzte Feststelltaste verlegen. Damit hat der Anwender trotz der OLED-Leiste weiterhin eine physische Escape-Taste zur Verfügung, allerdings an einer anderen Position.

macossierra sondertaste

Um das Neuzuordnen der Tasten vorzunehmen, muss der Nutzer lediglich in die Einstellungen der Tastatur gehen. Dort ist der Zugriff auf Sondertasten möglich. Die Escape-Taste kann dann in dem Menü je nach Wunsch auf eine andere Taste verlegt werden. Mit dieser Funktion möchte sich Apple wohl bereits im Vorgeld den Aufschrei wegen des Wegfalls der Escape-Taste ersparen.

Spätestens am Donnerstagabend deutscher Zeit wird sich zeigen, wie die neuen MacBooks ankommen. Apple soll angeblich gleich drei neue MacBook-Modelle vorstellen. Neben einem MacBook Pro mit 13 und 15 Zoll soll auch das MacBook Air mit 13 Zoll eine Überarbeitung erfahren haben. Das MacBook Air mit 11 Zoll hingegen soll mit der Keynote komplett gestrichen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6979
Und warum kann es nicht einfach eine Software esc-Taste sein??

Rebinden von Tasten damit man manche Programme richtig nutzen kann...
Also bei einigen "Ideen" von Apple in den letzten Jahren würdesich Jobs im Grabe umdrehen...
#2
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Z'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2541
Jobs hasste die Funktionstasten ;)

Und mit Sicherheit wird man auf der Touch-Leiste auch kontextabhängig eine Esc-Taste haben. Hilft nur nicht viel, wenn sich was aufhängt (ja, das passiert auch am Mac), man nicht unbedingt hinschauen möchte oder ein anderes OS nutzt.
#3
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3285
Na wunderbar. Also fallen nicht nur die Funktionstasten weg, sondern auch die Esc-Taste. Ich kotz im Strahl...
#4
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 789
Ähm was? Sehe ich das richtig, dass sie die Tasten F1 bis F12 entfernen wollen und zusätzlich noch die Escape-Taste?
#5
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6979
Naja hier können sie falls es absolut schiefläuft im Notfall die ganzen Tasten wieder rein Patchen :D
#6
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3285
Zitat Novastar;25022133
Ähm was? Sehe ich das richtig, dass sie die Tasten F1 bis F12 entfernen wollen und zusätzlich noch die Escape-Taste?


Korrekt.
#7
customavatars/avatar141048_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 269
Irgendwann gibt es nur noch einen Knopf. Durch das richtige Timing kannst du die gewünschte Taste aufrufen.
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11841
Machen wir nicht wieder eine Panik draus ;)
Bis auf die F5 Taste betätigt man die anderen doch meistens ziemlich selten... Selbst die Escapetaste ist heut nur noch in wenigen Programmen wirkungsvoll (die Taste kommt aus der Zeit als es noch keine Multithread-CPUs gab und es somit sehr wichtig war, jede Aktion auch abbrechen zu können).
#9
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3285
Zitat DragonTear;25022648
Bis auf die F5 Taste betätigt man die anderen doch meistens ziemlich selten... Selbst die Escapetaste ist heut nur noch in wenigen Programmen wirkungsvoll (die Taste kommt aus der Zeit als es noch keine Multithread-CPUs gab und es somit sehr wichtig war, jede Aktion auch abbrechen zu können).


Ohne die Esc-Taste (und nein, das Remappen ist keine Alternative) kann ich meinen Editor nicht mehr verwenden. Und ohne die Funktionstasten kann ich keine Kundenserver mehr bei unserem Hauptserveranbieter einrichten. Also doch, machen wir eine Panik draus. Denn es endet jetzt wieder damit, dass hunderte Programme und Dienste ihre Keymappings abändern dürfen, nur damit MacBook-User diese weiter benutzen können. Das ist, gelinde gesagt, Scheiße.
#10
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1121
Noch so ne "tolle" Idee von Apple. Was haben die nur geraucht? Was sagte Steve damals? Touchscreens sind nur für Smartphones und Tablets, nicht für den Produktiven Einsatz. Und jetzt das.
Das ist praktisch eine Bankrotterklärung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_PRO_2017

Microsoft wird seine Surface-Familie in den kommenden Monaten um zumindest zwei Konfigurationen erweitern. Das im Mai vorgestellte Surface Pro der fünften Generation erhält eine zusätzliche Schnittstelle, das erst vor wenigen Tagen präsentierte Surface Book 2 wächst hingegen mit etwas... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]