> > > > Apple leakt seine Magic Toolbar einfach selbst

Apple leakt seine Magic Toolbar einfach selbst

Veröffentlicht am: von

apple toolbar teaserDie Zeiten, in denen Geheimhaltung bei Apple die höchste Tugend war, sind lange vorbei, in den letzten Jahren gab es eigentlich keinen Produktlaunch, der eine wirkliche Überraschung war, einzig das Design der Apple Watch ist vorab nicht durchgesickert. Beim neuen MacBook Pro kommt Apple nun der Community zuvor und veröffentlicht seine Magic Toolbar einfach indirekt selbst vor dem morgigen Event.

Aufgetaucht sind die Bilder des OLED-Bedienungs-Elements in der jüngsten macOS-Version 10.12.1, die erst vor kurzem veröffentlicht wurde. Die neuen Bilder bestätigen das, was schon seit Monaten durch die Gerüchteküche geistert: Apple wird bei den neuen MacBook-Pro-Modellen die Reihe der F-Tasten durch ein OLED-Touch-Element ersetzen, sodass an dieser Stelle individuelle Informationen oder Shortcuts angezeigt werden können.

Ebenfalls wird auf diesem Weg die zweite große Änderung bekannt bzw. bestätigt: Nach iOS kommt nun auch macOS Support für TouchID. Der entsprechende Fingerabdruck-Sensor kommt im oberen rechten Eck unter und ist praktisch eine Verlängerung der OLED-Leiste, wird in diese aber nicht nahtlos integriert.

Was die neuen Bilder darüber hinaus verraten? Am grundlegenden Design wird Apple auch in der neuesten Auflage wenig verändern. Auf den Bildern fällt auf, dass offensichtlich auch beim kleineren 13-Zoll-Modell die Lautsprecher neben die Tastatur wandern und der bekannte MacBook-Pro-Schriftzug auf den unteren Displayrand zurückkehrt.

Auch darüber hinaus sind in den vergangenen Monaten schon oftmals Informationen durchgesickert. Genau wie beim iPhone 7 dürfte auch beim neuen MacBook Pro das Anschluss-Konzept sicherlich einer der strittigsten Punkte werden. Schenkt man in der Regel gut informierten Quellen Glauben, so wird Apple nur noch Kombibuchsen mit Thunderbolt 3 und USB 3.1 Gen 2 im Typ-C-Format anbieten und womöglich sogar den Card-Reader fallen lassen. Auch wenn dies konsequent zur Philosophie von Apple passen würde, es würde sicherlich nicht durch die Bank gut ankommen.

Viele Informationen sind in der Zwischenzeit bekannt, die letzten fehlenden Puzzleteile werden morgen Abend bei der Präsentation geliefert, eine wirkliche Überraschung wird Apple aber auch in diesem Jahr nicht mehr gelingen. 

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar85369_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 784
Touch ID finde ich sehr Interessant. Ob die Toolbar einen produktiven Mehrwert bringt, bleibt abzuwarten. Das das Design nicht geändert worden ist: Schade. Hätte mir mehr erhofft.

#2
customavatars/avatar91394_1.gif
Registriert seit: 13.05.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3840
Hatte ich mal bei meinem Dell vor Jahren... war drei mal in der Werkstatt :D ALlerdings hat sich ja in den Jahren einiges getan. Nettes Feature.
#3
customavatars/avatar94146_1.gif
Registriert seit: 01.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1072
Gefällt mir wirklich sehr gut!
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12503
Zitat DerAlex88;25020441
Hatte ich mal bei meinem Dell vor Jahren...

War aber nicht touchfähig, nehme ich an, oder?
Kleine Infoleisten gab es immer wieder. Auch bei Lenovos.
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Im X1 Carbon war das jedenfalls mit Touch. Und die F-Leiste damit zu ersetzen anstatt zu ergänzen hat sich als so dämlich erwiesen, dass Lenovo das Teil in der nächsten Version wieder weggelassen hat.
#6
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7881
Wuhu, Butterfly Tasten.. -_-
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Das Alienware m15 im Test: Schlanker Schönling mit flotter Hardware

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWARE_M15_REVIEW-TEASER

    Auch Dell bzw. dessen Gaming-Marke Alienware verschlankt seine Geräte deutlich, ohne dabei die eigentliche Zielgruppe aus den Augen zu verlieren. Im Gegenteil: Auch im neuen Alienware m15, das gegenüber den Vorgängern deutlich kompakter und leichter wurde, werkelt im Inneren flotte... [mehr]

  • Abgespeckt und aufgewertet: Die Basis-Version des Razer Blade 15 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_BASISMODELL_TEST-TEASER

    Die Mitte Oktober angekündigte Basis-Version des Razer Blade 15 macht den kompakten Gaming-Boliden deutlich günstiger und verzichtet dabei auf so manches Gaming-Feature, wie ein schnelles 144-Hz-Panel, eine für jede Taste einzeln einstellbare Chroma-Beleuchtung oder aber auf... [mehr]

  • Acer Swift 1 und Swift 3 - zuverlässige Begleiter für die Uni und den mobilen...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_TEASER_NEU

    Advertorial / Anzeige: Nie war es einfacher, ohne einen stationären Rechner auszukommen, als aktuell. Mit dem Swift 1 und Swift 3 hat Acer zwei ultramobile Geräte im Programm, die nicht nur mit einer schicken Optik, einem hochwertigen und leichten Gehäuse, sondern auch mit der... [mehr]

  • Medion Akoya E3222 kommt für 300 Euro zu Aldi Nord

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

    Aldi Nord wird ab dem 6. Dezember mit dem Medion Akoya E3222 ein neues Convertible-Notebook verkaufen. Das Gerät richtet sich mit einem Verkaufspreis von rund 300 Euro vor allem an Einsteiger, was sich auch an den technischen Daten widerspiegelt. Das E3222 wird mit einem 13,3-Zoll-Display... [mehr]

  • Schlanker und schneller: Razer legt das Blade Stealth 13 neu auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_13_2019

    Razer hat das Blade Stealth neu aufgelegt. Die 2019er-Version ist ab sofort über den Online-Shop des Herstellers verfügbar, wurde abermals kompakter, mit schnellerer Hardware ausgerüstet und bekam obendrein weitere Anpassungen spendiert.  Das Notebook-Portfolio von Razer bleibt weiterhin... [mehr]

  • Gigabyte Aero 15: Der kompromisslose Alleskönner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_ADVERTORIAL

    Advertorial / Anzeige: Noch nie gab es ein Notebook, das den unterschiedlichsten Ansprüchen aller gerecht werden konnte, denn während Spieler stets neidisch auf die Portabilität und Mobilität der schicken Office-Geräte blickten, sehnten sich die anspruchsvollen Workaholics mehr Leistung... [mehr]