> > > > Overclocking-Ergebnisse zum neuen EVGA SC17

Overclocking-Ergebnisse zum neuen EVGA SC17

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Benchmark-Ergebnisse

Gegenüber dem bereits ab Werk übertakteten SC-Modus kann man die Leistung je nach Benchmark noch einmal um gut 12 % steigern. Während die reine CPU-Leistung im Cinebench-R11.5-Benchmark um knapp 4 % ansteigt, kann die Punktzahl im 3DMark, aber auch die Framerate in The Witcher 3 um gut 5 % zulegen. In Tomb Raider steigt die Leistung sogar um etwa 12 % nach oben. Die Performance-Steigerung ist aber fast ausschließlich den höheren Taktraten der Grafikkarte zuzuschreiben, denn schon im SC-Modus erreicht das EVGA SC17 beim Prozessor-Takt eine Taktfrequenz von 3,8 GHz. Gegenüber den Intel- bzw. NVIDIA-Vorgaben fällt das Leistungsplus im Overclocking natürlich viel deutlicher aus.

Cinebench 11

CPU

Punkte
Mehr ist besser

Futuremark 3DMark

Fire Strike

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

The Witcher 3

Native Auflösung – High Settings

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Tomb Raider

Native Auflösung – High Settings

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Das EVGA SC17 wird von einem externen Netzteil mit einer Ausgangsleistung von 240 W betrieben. Dieses arbeitet selbst im SC-Modus schon am Limit – während unseres OC-Tests werden die Spezifikationen mit knapp über 250 W übertroffen. Die OC-Ergebnisse werden also nicht nur aufgrund der hohen Temperaturen getrübt, sondern auch von der Stromversorgung limitert.

Leistungsaufnahme

Last

Watt
Weniger ist besser

Auch wenn die Ergebnisse etwas ernüchternd ausfallen mögen, ist der Schritt von deutlich mehr Einstellungen im UEFI bzw. BIOS zu begrüßen. Wir sind gespannt wie sich der Intel Core i7-6820HK in Verbindung mit einer Wasserkühlung im OC-Test schlagen wird. Das erste wassergekühlte Notebook – das ASUS GX700 – ist bereits im Zulauf.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar205082_1.gif
Registriert seit: 11.04.2014

Bootsmann
Beiträge: 710
Das ist ja sogar mehr als ich erwartet hätte...

Danke für den Test!
#2
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2242
Kann man die TDP der HK-CPUs erhöhen? 45W erscheint mir etwas wenig für ernsthafte OC-Versuche.
#3
Registriert seit: 12.06.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1026
Zumindest bei meiner CPU ist das ganze im Mirco Code von Intel limitiert.
Denke das wird da auch nicht anderst sein.
Da die CPU sowieso schon zu heiß wird, macht es auch garkeinen Sinn diese zu erhöhen.
#4
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12008
Danke für den Nachtest!!!! :wink:

Kann man den Lüfter im Notebook übertakten? :fresse:
Oder man versucht die WLP auszutauschen. Vielleicht hat man ja Glück und es ist irgendwelche Billig-Paste drunter, die man gegen Grizzly tauschen kann. Damit sind dann vor allem in diesem Temperaturbereich über 15°C Temperaturdifferenz möglich.
Aber das würde nun wirklich viel zu weit für einen Test führen. Interessant wäre es dennoch... da kommt mein OC Ehrgeiz wieder voll durch :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]