> > > > Überarbeitetes HP Chromebook 11 startet im Sommer für 279 Euro

Überarbeitetes HP Chromebook 11 startet im Sommer für 279 Euro

Veröffentlicht am: von

hp neuNoch im Sommer will HP sein kleinstes Chromebook gegen eine neue Version austauschen. Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll die neue Auflage des Chromebook 11 gegen Ende des dritten Quartals im deutschen Handel verfügbar sein, die unverbindliche Preisempfehlung gibt man mit 279 Euro an. Damit fällt der auf der Computex Anfang Juni vorgestellte Neuling 20 Euro günstiger als sein Vorgänger aus, den HP inzwischen aber schon für gut 220 Euro im eigenen Shop anbietet - vermutlich, um vorhandene Lagerbestände abzubauen.

Worin genau die Unterschiede zwischen beiden Versionen bestehen, ist völlig unklar. Im neuen wie alten Chromebook 11 setzt der Hersteller auf ein 11,6 Zoll großes Display mit 1.366 x 768 Pixeln, Samsungs Dual-Core-SoC Exynos 5250 mit bis zu 1,7 GHz sowie 2 GB Arbeitsspeicher und den für Chrome OS üblichen 16 GB fassenden Flash-Speicher. Ebenfalls unverändert fallen die Schnittstellen aus. Geboten werden hier zwei USB-2.0-Ports, WLAN nach n-Standard sowie Bluetooth 4.0 und eine Audio-Buchse. Ein Grafikausgang fehlt ebenso wie ein Speicherkarten-Slot, im Gegenzug erhalten Käufer des Chromebook 11 zwei Jahre lang 100 GB in Googles Cloud-Speicher Drive. Mit bis zu sechs Stunden bleibt auch in Sachen Akkulaufzeit alles beim Alten.

hp chromebook 11 neu

Einzige offensichtliche Neuerung: Angeboten wird das Notebook lediglich in den Farben Weiß und Türkis. Die bislang erhältlich schwarze Fassung entfällt. Offen ist, ob HP seiner Sonderlösung beim Laden des Akkus treu bleibt. Denn die erste Version wird ähnlich wie Smartphones per Micro-USB-Port geladen, defekte Ladegeräte sorgten hier für negative Schlagzeilen und einen Verkaufsstopp. Allerdings deuten die Produktfotos darauf hin, dass ein entsprechender Anschluss erneut vorhanden ist.

Der direkte Konkurrent aus dem Hause Samsung wird derzeit für knapp 300 Euro angeboten, das mit einem Intel Celeron 2955U ausgestattete Acer Chromebook C720 ist hingegen schon für 230 Euro erhältlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]